Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Today
  2. Ah das hatte ich tatsächlich genau falsch herum verstanden. Das sollte gehen. Ich pack es mal mit auf die Liste für das nächste Release.
  3. Teste mal bitte das Loopback Beispiel, ignoriere dabei aber den Kommentar über RX1 und TX Pin, sondern lass den Jumper auf RX1 und RX2: https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/Bricklets/RS232V2_Bricklet_MATLAB.html#loopback-matlab Dort änderst du die UID von XYZ auf MbG und den Host von localhost auf 192.168.42.1. Ansonsten änderst du vielleicht noch die Konfiguration wenn der Fluke Kalibrator nicht mit 115200 Baud 8N1 kommuniziert.
  4. 230V an L1 und N - funktioniert. PE (Grün/Gelb - Schutzleiter) dann aber bitte auch anklemmen! USB-C am ESP32 wird so halb funktionieren. Da dann nur der Steuer/WLAN Brick Strom hat, kannst du zwar das WLAN einstellen und testen, aber der Wallbox-Teil der Weboberfläche wird mangels EVSE Bricklet (weil stromlos) ausgeblendet sein. Ist aber ohne Auto sowieso langweilig bzw. nicht spannender als die Bilder hier: https://www.tinkerforge.com/de/blog/warp-charger-eine-tour-durch-die-software/.
  5. Yesterday
  6. Danke wiederum für die schnelle Antwort. Bin nicht sicher, ob ich richtig liege - vielleicht habe ich oben auch unklar formuliert. Also ich kann definitiv den korrekten/kompletten Identifier vom Sensor aus dem Bricklet via MQTT auslesen. Ich empfange einen JSON String, kein JSON Objekt, deswegen stört die mangelnde Auflösung hier nicht - so sieht die Response Message aus in Node-RED: Das Problem ist bei der anderen Richtung - also wenn ich Kommandos an das Gerät mit dem entsprechenden Identifier SENDEN will. Da muss ich anscheinend ein JSON-Objekt (Zahl) via MQTT sen
  7. Okay, so funktioniert es, meist. Ich glaube langsam, dass die Servos nicht in Ordnung sind, denn mal klappt es, mal nicht. Ich bestelle jetzt mal von Euch einen Servo, mal schauen, wie das dann funktioniert. Danke schon mal.
  8. Hallo, Ich habe heute meinen WARP Smart bekommen und würde mir gerne schon mal das Webinterface anschauen bzw. testen, ob mein WLAN am geplanten Standort ausreichend stark ist. Dazu würde ich die Wallbox gerne provisorisch in Betrieb nehmen. Kann ich dazu eine Powerbank mit USB-C am ES32 Brick anschließen? Oder wäre es besser 230V an L1 und N anzuklemmen?
  9. Hallo zusammen, wir versuchen eine Datenübertragung zwischen einem Windows PC und einem Fluke Kalibrator herzustellen. Dafür haben wir den Tinkerforge Masterbrick (mit WIFI Extention 2.0) als Access Point verbunden. Den Kalibrator haben wir per RS232 V2 Bricklet mit dem Tinkerforge verbunden. Die Verbindung können wir auch aufbauen, jedoch ist uns nicht klar, wie wir Rückmeldungen in Matlab erhalten. Mit dem Brick Viewer können wir Befehle an den Kalibrator senden (wie z.B. die Identität oder Sprache abfragen). Jedoch ist uns auch hier nicht klar, wie man Daten austauscht und speiche
  10. Du hast vermutlich folgendes Problem: Die Identifier von search_bus sind 64-Bit-Zahlen, die die MQTT-Bindings auch ganz normal behandeln. Node-RED parst das JSON und wandelt dabei die Zahl in einen double um, mit dem Ganzzahlen nur bis 53 Bit korrekt darstellbar sind. Das passiert, weil in Javascript der Zahl-Typ immer double ist (es sei denn man benutzt BigInt, das ist aber recht neu). Die Lösung dafür ist, Node-RED den Payload nicht parsen zu lassen, sondern händisch auf dem JSON-String zu arbeiten um dir die Zahlen rauszuziehen. Da müsstest du etwas Javascript schreiben und BigInt benu
  11. Du müsstest bevor du die neue Position setzt einmal die entsprechende Zeit warten bis der Servo an der ersten Position angekommen ist. also zum Beispiel oben "import time" und dann "time.sleep(5)" vor dem zweiten set_position.
  12. Photron, Thanks for answering. I can not think of a way to correct this in software; at unlimited range and 50ms integration time, it is rare but possible to have saturation and a reading of 0 Lux. When this happens and the light is then reduced and stable, the reading appears to decrease over several seconds, e.g. the sensor takes time to recover from overload. Interesting. One way to solve this might be to have a second sensor with a 10-stop ND filter in front.
  13. Last week
  14. Ja, für "fast" charging mit 3 Phasen würde ich erwarten dass man schon so um die 7kW recht konstant über den Tag liefern können muss. Sonst hangelt man sich immer an der Umschaltgrenze entlang. Meine aktuelle Anlage schafft aber nur max. 5.5kW, somit ist es bei mir AKTUELL ziemlich sicher, dass ich eigentlich nur 1-phasig PV Überschuss laden werden kann. Die paar Mal bei denen ich über die 4.3kW komme sind an einer Hand abzuzählen. Wenn ich mir ein E-Auto kaufe, dann pack ich das Garagedach voll und komme dann basiered auf der aktuellen Anlage auf ca. 12kW max. Leistung April ~ Septem
  15. Hallo borg, danke für den degree-Tipp, beim probieren ist wohl das Minuszeichen abhanden gekommen.😪 Habe ein wenig rumprobiert und mit den Werten s.set_pulse_width(0, 500, 2420) funktioniert der Servo perfekt. jetzt habe ich nur noch ein Problem: Mit dem Programm fährt der Servo normalerweise auf die Position 9000, wenn der Servo beim Programmstart auf z.B. um Position 0 steht. Sobald ich die zweite Positionsangabe im Programm lasse, fährt er gleich auf die Position -9000. Warum? Laut meinem Verständnis muss er erst die Position 9000 anfahren und danach die andere
  16. Danke für die schnelle Antwort. Also ich kann mit der oben angehängten Version der mqtt Bindings zumindest den identifier auslesen. Der ist tatsächlich anders als ich mir aus den BrickViewer-Ausgaben errechnet hatte.. komisch, aber ok.. Leider bin ich beim Auslesen der Temperaturen aber immer noch nicht erfolgreich - ich glaube, es liegt daran, dass die "Auflösung" des Zahlenformats (MQTT, vielleicht aber auch Node-RED) an einer Stelle zu gering ist (vielleicht nicht ganz präzise formuliert). Der "identifier" ist: 72366772975674664 (Antwort auf search_bus kam als String Object (
  17. Hey docmac, finde ich sehr interessant, aktuell habe ich 10kW auf dem Dach und habe mit 0.5Hz Updates vom Zähler und einiger filterei Verbraucher zu und abgeschaltet. Die Wallbox sollte man - wie du schon selbst geschrieben hast - wahrscheinlich sehr viel langsamer schalten. Wenn man ganz ehrlich ist wird es ja wahrscheinlich eher eine Art "fast charging" sein bei der explizit mit drei Phasen geladen werden KANN, oder? Also in den meisten Fällen komme ich hier auf <7kW (ost-west Anlage). Von den 7 kW geht der Hausverbrauch (großzügig 1kW) ab, dann will man ja wahrscheinlich
  18. Hallo Batti, sorry, das hatte ich nicht genauer beschrieben. Ich bin auch davon ausgegangen, dass der Schütz nicht in die WARP passt und daher in einem kleinem, separatem Kleinverteiler vor der WARP in der Zuleitung sitzt. Deine Aussage bedeutet dann wohl auch ich müsste wahrscheinlich die 3 Bricklets (Relais + Digital In + Digital Out) dann mittels Bricklet Kabeln auch in den Kleinverteiler auslagern Vermutlich muss man dann diese Leitungen gegen EMV nochmal extra schirmen (laufen ja parallel zum 11kW / 22kW Zuleitung)? Ich dachte den Quellcode der WARP mit den entsprechenden Ro
  19. Moin, Das scheint ein Bug in den MQTT-Bindings zu sein. Funktioniert es mit der angehangenen Version der Bindings? tinkerforge_mqtt_bindings_2_0_14_030e9ae2.zip
  20. Ich würde gerne mehrere ds18b20 Temperatursensoren an einem 1-wire Bricklet betreiben und via MQTT (Mosquitto, Node-RED) auslesen (wohl günstiger als mehrere PT100 oder Thermoelement-Bricklets). Ich habe es relativ schnell geschafft, von einem einzelnen angeschlossenen Temperatursensor gültige Werte zu bekommen (auch dank der guten Beispiele hierfür). Wenn ich jetzt aber mehrere auslesen möchte, muss ich den "identifier" von 0 auf den tatsächlichen Wert des jeweiligen auszulesenden Sensors setzen, um sie unterscheiden zu können (?). Ich sehe auch im BrickViewer nach einem Klick auf "
  21. 0 lx always indicates an invalid measurement. Unfortunately, the datasheet of the sensor doesn't document under which conditions this could happen. With testing we found that this happens if you saturate the sensor. For example, by selecting an illuminance range that is way too small or an integration time that is way too long for the current light conditions. Hence the documentation suggesting to adapt the configuration in that case. But another user already found that this could also happen under very dim light conditions. I could reproduce this by covering the sensor with two sheets of
  22. Hallo Freie Steckplätze am ESP32 Brick sind vorhanden. Allerdings ist der Platz im Wallbox Gehäuse doch sehr begrenzt. Ich befürchte ein IDR Bricklet wird man da nur schwer reinbekommen. Das zusätzliche Schütz, im Falle eines WARP Charger Pro's, wohl eher gar nicht. Eine Option wäre es extern die Phasen wegzuschalten (zum Beispiel in der Unterverteilung). Das könnte man dann genau wie von dir beschrieben machen, allerdings würde man die Steuerung über irgendein Brick machen (ggf. auch Rasp Pi). Da könnte dann auch die Regelungssoftware drauf laufen. Die Wallbox könnte man dann per
  23. Hallo zusammen, ich habe mir weiter Gedanken gemacht wie eine sichere Phasenumschaltung realisiert werden kann. Erste Ansätze und Diskussionen gibt es ja schon im PV Überschussladen Thread. Manuell mit Lasttrennschalter für 2 Phasen ist klar aber wie kann eine automatische sichere Lösung aussehen. Die WARP wird ja über einen ESP32 Brick gesteuert. Für die meisten privaten PV Anlagen denke ich ist es sinnvoll als standard 1 phasig zu laden und bei hoher Leistung die anderen beiden Phase zu zuschalten. Bei der zu erwartenden Umschalthäufigkeit von wenigen Malen pro Stunde scheint
  24. According to the documentation, "An illuminance of 0lux indicates that the sensor is saturated and the configuration should be modified". However, in total darkness, the Bricklet also reports 0 Lux (I checked). Q: How do I distinguish between A: sensor overloaded by light (too much light), and B: complete darkness (no light)? In both cases I read 0 Lux.
  25. Der division by zero bug im Brick Viewer ist im git schon gefixt. Das kommt zustande weil in der "Servo eigen.py" per set_degree die Winkel von 100° bis 100° gesetzt sind. Da müsste stattdessen s.set_degree(0, -10000, 10000) stehen um das auf -100° bis 100° zu setzen. Diese Angabe ist aber nur eine Skalierung zwischen der Pulsweite. Ich würde sowas wie s.set_degree(0, -9000, 9000) s.set_pulse_width(0, 850, 2150) ausprobieren!
  26. Hallo borg, Datei hängt an. Ich habe leider keine Daten zu den Servos, außer das sie 180Grad haben. Ich kenne das auch nur, dass die Pulsweite immer zwischen 1000 und 2000 liegt. Aber ich werde mit anderen Werten probieren. Ich habe aber auch ein Problem mit dem BrickViewer. Sobald ich auf den Servo gehe, kommt die Fehlermeldung. Andere Bricklets funktionieren weiterhin. Es kommt folgende Fehlermeldung: Brick Viewer 2.4.17 on Windows 10 (10.0) Windows 10.0.19041 (winnt 10.0.19041) (PyQt 5.12, Qt 5.12.1) Exception raised at 2021-02-22T21:52:50.708918+01:00 Tracebac
  27. Moin und danke der Rückmeldung, ich schau mal, ob ich zum Zähler noch nähere Informationen finden kann, ich werde berichten. Die Messung des Gaszählers ist noch ausbaufähig. Es wird eine schöne Kurve aufgezeigt, jedoch zählt der Counter nur sporadisch weiter. Im BrickViewer schaut es wie folgt aus: Der Wert klettert für einen kurzen Moment auf +17xx yT und danach herunter bis ca. -450yt. Der nächste Berg kommt ein paar Sekunden später. Nun habe ich High Treshold auf 1700 yT gesetzt, so dass er doch eigentlich beim überschreiten dieses Wertes den Counter um 1 erhöhen sollte, ode
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...