Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Today
  2. Hi, sorry, falls ich den Thread jetzt für meine Anfrage "missbrauche", aber ich denke, es passt zum Thema. Ich bin gerade noch am Überlegen, was ich kaufen muss, um (semi-)automatisch zwischen 1p und 3p umschalten zu können. Folgendes habe ich mir überlegt: WARP smart, da die Pro die Leistung ohnehin nicht messen kann, wenn nur eine Phase ankommt (innerhalb der WARP möchte ich nichts verändern) Shelly EM3 zum Messen der Wallbox Ladeleistung in der UV Mit dem schaltbaren Ausgang des EM3 einen 2S 63A Schütz (z.B. ein Hager ESC263S?) steuern, der L2 und L3 zuschalten kann
  3. Ja. Danke. Es wird dann die 22er mit 1x32A zugeführt werden und auf 11kW eingestellt. Der Verbrauch interessiert mich nebenbei recht wenig und ich brauche da auch keine Analyse wieviel Sonne vom Dach und wieviel vom Anbieter jetzt reingegangen ist. Wenn Solar 3,5 liefert und 0,2 zugekauft werden ist das bei der kleinen PHEV Batterie auch egal. What shells. Einen billigen Zwischenzähler um jährlich evtl. den Gesamtverbrauch zu checken macht man für solche besonderen Verbraucher trotzdem gerne mal rein. Die Pro Version kann ja auch keine 2 Konten für solar und Anbieter Strom. Das wäre
  4. Hallo Harry, ja, dass kannst du und was du geschrieben hast ist korrekt. Du hast erzählt, dass du einen Zähler vorschalten möchtest. Ich denke damit kommt die "Pro" Version sowieso nicht für dich in Betracht. Bei dieser ist ja ein dreiphasiger Zähler bereits eingebaut. Dieser funktioniert nämlich nicht, wenn er nur, wie bei dir, einphasig angeschlossen wird. Das heißt du solltest dann die "Smart" Version kaufen. VG
  5. Indeed, the fill_display function did not yet have support for delta mode. I just released firmware version 2.0.2 that adds support for it.
  6. Firmware: E-Paper 296x128 Bricklet 2.0.2 Add delta-mode support for FillDisplay-function Download: E-Paper 296x128 Bricklet
  7. Firmware: E-Paper 296x128 Bricklet 2.0.2 Delta-Mode Support für FillDisplay-Funktion hinzugefügt Download: E-Paper 296x128 Bricklet
  8. Vielen Dank für die rasche Antwort, dann werde ich mir die 22er Version holen und es müsste doch ausreichen, wenn diese mit 1x32A angeschlossen ist und wegen KfW vom Elektriker auf 11kW beim Anschluss gedrosselt ist. Dann könnte auch ein billigerer 40A einphasen Wechselstromzähler und FI zunächst vorgeschaltet werden. Davon unbenommen, das Ganze später - je nach Fahrzeug - mal auf 22kW umzurüsten/-stellen bzw. auch mal mit 3x32A Zufuhr auszurüsten. Vielen Dank und Gruß Harry
  9. Hi, I just started with the e-paper and I run into behaviour of it that I cant explain, maybe you can help me. (gray model) I works perfectly predictable in normal update mode (7s one) but when set to the delta mode it seems like the color constants are no longer valid and fill display white does fill it with black instead. ep = BrickletEPaper296x128(epaper_uid, ipcon) ep.set_display_type(1) ep.set_update_mode(0) ep.fill_display(ep.COLOR_WHITE) ep.draw_text(16, 48, ep.FONT_24X32, ep.COLOR_BLACK, ep.ORIENTATION_HORIZONTAL,clock.strftime("%H:%M:%S")) ep.draw() time.sleep(10)
  10. Hallo Harry, Der innere Aufbau der Wallbox ist bei beiden Versionen identisch. Wir verdrahten immer mit 6mm² und setzen die größeren Klemmen ein etc. Unterscheiden tun sich drei Dinge: Falls vorhanden ist die Anschlussleitung mit 4mm² bei der 11kW und 6mm² bei der 22kW Version ausgelegt Das Typ 2 Ladekabel besitzt bei der der 11kW Version einen Querschnitt von 2,5mm² und bei der 22kW Version 6mm² Intern ist ein Widerstand eingebaut, der dem Ladecontroller mitteilt welche Version (11kW/22kW) gebaut wurde Das ist eine interessante Frage. Ich weiß nicht ob es
  11. Eine Teilantwort gebe ich mir schon mal selbst Also für die beiden folgenden Bricklets lässt sich die Intragtionszeit nicht reduzieren, da jeweils bereits Minimum der Sensoren: Ambient Light Bricklet 3.0 aktuell 50ms - LTR329ALS Color Bricklet 2.0 aktuell 2.4ms - TCS34725
  12. Guten Tag Strom-Gemeinde, ich bin eigentlich nicht unschlüssig, sondern nur etwas durcheinender und brauche Infos, die ich so nicht im Forum fand. Hintergrund: mein PHEV Auto mit 11kWh Batterie (Jeep Renegade 4xe) kann nur 1-phasig laden. Davon unabhängig: PV-Anlage mit primärem Eigenverbrauch ist vorhanden. Im Auto selbst kann man die Ladezeiten und Stromstärken selbst - sogar per WEB - einstellen und programmieren. Ich kann also zwischen minimaler und maximaler Ladestärke (1,4kW bis 7,4kW) in 5 Stufen auswählen. (PV-Überschuss Ermittlung und entsprechende Steuerung wollte
  13. Yesterday
  14. Geht! 👍 (Ausprobiert auf dem neuen Mac mini, auf dem das Symptom aufgetreten ist. Noch nicht gecheckt, ob es auf dem MacBook Pro -alt- auch noch geht. 😏)
  15. Hallo, ist es theoretisch möglich die minimale Integrationszeit für eines der Module: Ambient Light Bricklet 3.0 aktuell 50ms Color Bricklet 2.0 aktuell 2.4ms auf unter 1ms bspw. 500µs zu reduzieren? Wie sieht es (alternativ) bei den folgenden Modulen aus? Voltage/Current Bricklet 2.0 Analog In Bricklet 3.0 Oder ergibt sich die minimale Sampling Zeit durch den Prozessor / die Software Architektur? Hier im Forum habe ich den Hinweis eines Nutzer gelesen, dass sich max. 1000 Abfragen pro Sekunde per USB durchführen lassen. Wie sie
  16. Hi Bastian, Danke für die Antwort, ich denke wir werden es mal mit anderen Optokopplern und Widerständen versuchen. Viele Grüße!
  17. Hi luxor, I am looking into some of the same problems, but not working on a disco ball. Modulor I have used and can recommend, too. For specialist plastics with mirror- or other optical effects, Pyrasied might be of use to you sometime.
  18. Moin, Die Fehlerbehandlung übernimmt die Wallbox, ja. Einen Reset solltest du nicht brauchen. Es sollte reichen, wenn du: Die Ladung beendest (falls eine lief), Sicherheitshalber auto-start ausmachst (das solltest du sowieso deaktivieren, wenn du abhängig von deiner PV-Leistung selbst steuern willst wann geladen wird) Wartest bis du iec_state 0 (also A) siehst Dann die Phasen ab/zuschaltest Wartest dass dein Schütz geschaltet hat Dann das Laden wieder startest Das musst du mit deinem Aufbau ausprobieren. Je nach Trägheit des Autos würd
  19. Moin, kein Problem, besten Dank für die Rückmeldung. Da mein WARP Charger letzte Woche auch angekommen ist, probiere ich das mal aus 😀 Ich nehme an, dass man nach dem Build die "warp_firmware_xxx_merged.bin" flashen muss, oder? Gruß Thomas
  20. Ich versuche das hier mit einem Renault Zoe zu reproduzieren und melde mich nochmal. Ich meine aber wir haben exakt dieses Szenario bereits getestet. Wenn das nicht klappt müssen ich warten bis wir das nächste mal wieder ein VW-E-Auto hier haben und das damit nochmal testen. Da es mit der andere Wallbox funktioniert gehe ich aber auch davon aus dass es in Software lösbar ist.
  21. Sorry für meine etwas laienhafte Problembeschreibung. Aber ja, genau so habe ich es gemeint: Für kurze Zeit nach dem Parken funktioniert der Ladestart über WARP WLAN, später dann nicht mehr, der eUp scheint 'zu schlafen'. Habe inzwischen allerdings herausgefunden, dass ich zum 'Aufwecken' nicht unbedingt den Ladestecker abziehen und wieder einstecken muss, sondern ein kurzes Öffnen und Schließen mit dem Funkfahrzeugschlüssel auch genügt. Dann ist der eUp wohl wieder 'wach' und ich kann den Ladevorgang ganz normal über Smartphone oder PC starten. So oder so: vielen Dank für die schnelle Rü
  22. Nur zu meinem Verständnis: Du parkst das Auto, steckst es zum Laden an (Autostart aus) und 1. Startest das Laden nach 5 Minuten -> funktioniert 2. Startest das Laden nach 30 Minuten -> funktioniert nicht richtig? Ich probier das dann hier vor Ort nochmal aus ob wir das reproduzieren könnten.
  23. Moin, Testet mal bitte diese Version. Wir hatten das Zertifikat für den Download-Server gewechselt, der Brick Viewer hat aber noch die alte Zertifikatskette mitgeliefert. Deshalb konnte er keine TLS-Verbindung aufbauen.
  24. Hallo Tester, die Begrenzung kommt in der Tat durch die Hardware. Es ist so, dass wir ja eine recht einfache Optokopplerschaltung nutzen und irgendwann diese nicht mehr schnell genug ist. Durch schnellere Optokoppler und eine Änderung der Widerstände ließe sich die Frequenz erhöhen. Viele Grüße, Bastian
  25. Grundlegend ist der Vorteil des ESP32-Bricks, dass du kein Linux darauf hast, sondern direkt mit der Hardware reden kannst, z.B im Arduino-Stil. Da verwechselst du Dinge. Der ESP32 Brick hat einen Proxy-Modus, was aber nicht über MQTT läuft, sondern das normale Tinkerforge-Protokoll. D.h. du kannst ihn genau wie alle anderen Bricks verwenden und z.b. dich mit dem Brick Viewer darauf verbinden. Deshalb funktionieren dann auch die MQTT-Bindings damit. Aktiv macht der Brick aber nichts über MQTT, es sei denn man schreibt eine entsprechende Firmware.
  26. Moin, Stand jetzt kannst du das nicht einstellen. Die Wallbox schickt MQTT-Nachrichten nur bei Änderung der Werte, prüft aber jede Sekunde auf Änderungen, auch damit das Webinterface nicht extrem langsam ist (das Webinterface benutzt bis auf MQTT selbst die selben Mechanismen). evse/state und ein paar andere Topics beinhalten Werte, die sich praktisch immer ändern (z.B. die Uptime), deshalb bekommst du jede Sekunde eine Nachricht. Ich habe noch auf der TODO-Liste mir zu überlegen ob und wenn ja wie man das limitieren kann.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...