Author Topic: Wetterstation  (Read 59868 times)

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #165 on: May 18, 2014, 19:45:32 »
So hier mal wieder ein paar neue Bilder.
einmal von der zukünftigen WetterApp die dann auch im Store stehen soll und zum anderen vom Strahlenschutz Innenleben welches ich aus Hartschaumplatten gefräst habe. 

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #166 on: May 18, 2014, 19:46:11 »
Strahlenschutz

Nic

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.419
  • Pano.photogr. - Just for fun: Delphi, C#...
    • View Profile
Re: Wetterstation
« Reply #167 on: May 19, 2014, 10:25:07 »
Saubere Verarbeitung der Hartschaumplatten, nicht schlecht. Wie oder mit welchem Werkzeug hast du gearbeitet ?

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #168 on: May 19, 2014, 10:50:14 »
Moin Nic,
ich habe mir von einiger Zeit eine CNC Fräse selber gebaut(http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,863.0.html). Eigentlich wollte ich diese auch mit TF betreiben nur leider wird das ganze dann einfach zu aufwändig und langsam. Es geht da besonders um die Synchronisation der Motoren. Deswegen habe ich es dann kurzerhand auf eine fertige Steuerung umgebaut und seit dem läuft es super. Solche Teile sind dann natürlich super einfach zu realisieren.

Nic

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.419
  • Pano.photogr. - Just for fun: Delphi, C#...
    • View Profile
Re: Wetterstation
« Reply #169 on: May 19, 2014, 14:16:21 »
Hi thunderbird,
ja daran erinnere ich mich noch sehr gut. Aber ich würde eine langsamere Verarbeitungsgeschwindigkeit für dieses Material eher als Vorteil ansehen. Ein 3D Druck heutzutage ist auch nicht schneller.

Und ja die Synchron. bei mehrachsigen Systemen ist ein Thema. Aber ich würde mal "naiv" voraussagen, dass mittels des RED und dem SPI BUS weit (!) in der Zukunft solche Geschichten techn. gesehen eher im Machbaren liegen.
Ansonsten bist Du sehr tüchtig, ich hätte auch so ne Fräse Zuhause. :o

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #170 on: May 19, 2014, 19:42:11 »
Danke :-)

Stimmt langsam ist besser aber wenn ein Kreis mit 15cm Durchmesser auch 15 Minuten dauert dann ist das nicht so super ;-) Aber das lag sicher nicht nur an den Übertragungsraten sondern auch daran das ich Java genutzt habe.

Ja dann werde ich das sicher nochmal testen. Ich hoffe ja immer noch auf eine Funktion "StarteAlleStepperGleichzeitig". ;-) Das würde sehr vieles einfacher machen.

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #171 on: June 22, 2014, 21:25:49 »
Soo Urlaub vorbei ;-) Jetzt kann es weiter gehen. Ich habe jetzt mal den neuen Strahlenschutz eingebaut und ein bisschen was am ServerManager gemacht. Hier mal ein paar Bilder.

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #172 on: August 01, 2014, 11:14:36 »
Ich habe in der letzten Zeit mal ein bisschen mit dem Raspberry Pi B+ experimentiert.
Die normale B Version braucht ca. 260 bis 300 mA im normalen Betrieb. Die B+ Version ist da ca 60 bis 80mA sparsamer. Ich habe jetzt mal testweise bei meiner Station vor Ort den Pi getauscht. Leider gibt es scheinbar für das neue Modell noch kein Gehäuse. Deswegen habe ich einfach mal eins selber gefräst ;-)
Ich werde das ganze jetzt mal beobachten ob es genauso stabil läuft wie der alte.

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #173 on: August 30, 2014, 11:02:57 »
So endlich sieht man hier auch mal wieder ein bisschen Fortschritt. Ich habe in der letzten Woche ein Plugin für WetterServer geschrieben. Dieses Plugin leitet die gesammelten Daten regelmäßig an OpenWeatherMap.org weiter. Dort fließen sie dann in ein Wettermodell ein das z.B. auch Vorhersagen möglich macht.
Das Plugin ist recht einfach zu installieren(http://wiki.sven-lindeboom.net/doku.php?id=openweathermap_plugin). Man benötigt nur einen Zugang bei OpenWeatherMap.

P4trick

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 56
    • View Profile
Re: Wetterstation
« Reply #174 on: May 26, 2015, 12:48:35 »
Hallo thunderbird,
wie schauts aus mit deiner Wetterstation? Ist sehr ruhig geworden :-( ich habe immer gern verfolgt was du so gemacht hast.

Ich bin nun auch ein Stück weiter mit meiner, habe jedoch das Prinzip umgeschmissen, um es mit dem RED kompatibel zu machen.

Viel Arbeit liegt noch vor mir.

Ich wollte mich endlich mal richtig an den Windsensor machen, das Prinzip mit meinem Vorhandenem war mir doch viel zu aufwendig, dieser ganze Kabel mit Transistor und so weiter hat nie richtig geklappt.

Ich habe eben mal nach dem Davos geschaut, der ist mir mit rund 180€ jedoch dann doch etwas zu teuer.

Kannst du mir einen anderen Windsensor und ein anderes Anemometer empfehlen was sicher funktioniert?

Und noch eine Frage habe ich: wie ist deine Berechnung für den Regenmesser?
hast du einfach den an ein IO angeschlossen und einmal ausgemessen, bei wie viel ml. die Wippen umschlägt und dann die Umschläge erfasst und stellst dann Umschlag*Anzahl dar?

Gruß
Patrick

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #175 on: May 27, 2015, 08:45:17 »
Moin Patrick,

ja ich gebe dir recht hier ist es ruhig geworden. Das liegt aber nicht daran das das Projekt nicht mehr läuft sondern ehr das ich im Moment nicht ganz so viel Zeit dafür habe.
Die Stationen laufen aber weiterhin.

Ich bin seit einiger Zeit dabei mal ein bisschen was in NODE JS was zu machen. Das hätte viele Vorteile weil man sich um die meisten Dinge einfach nicht mehr kümmern muss.

Jetzt zu deiner Frage:
also ich hatte damals folgende Preise für die DAVIS Sensoren:
Der Preis für das Anemometer 105,04 €
Der Preis für den Raincolletor  63,03 €

180€ für einen finde ich schon sehr viel, gebe ich dir recht.

Leider muss ich sagen, dass die DAVIS Sensoren einfach die besten sind. Ich habe schon einige andere probiert nur leider waren die alle nicht so super.

Zum Regenmesser:
Mein Regenmesser ist auch von DAVIS. Es ist eigentlich genau so wie du beschrieben hast. Der Sensor ist auf einen bestimmten Wert pro Umschlag der Wippe geeicht. Somit kannst du einfach die Impulse zählen und verarbeiten. Ich mache das mit einem IO4 Bricklet und einem Callback. Das klappt sehr gut so.
Der Wert berechnet sich dann wie du schon gesagt hast aus Umschlag * ml .

Ich hoffe das hilft dir weiter ;-) Sonst immer her mit den Fragen ;-)


P4trick

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 56
    • View Profile
Re: Wetterstation
« Reply #176 on: May 27, 2015, 10:33:27 »
Hallo Thunderbird,

danke für die kleinen Infos und shcön zu hören, dass dein Projekt nicht ganz auf Eis gelegt ist :-)

kannst du mir vll. noch etwas Input zu dem Windmesser geben? bei meinem war es leider nicht so einfach, da die Signale abzugreifen des Richtungsmessers. Du hattest anfangs etwas von einem Graycode geschrieben. Wie ist das nun bei dem Davis-Sensor? Liefert mir das Anemomenter einfache Impulse die ich am IO Bricklet als Callbacks abgreifen kann?
Was auch noch interessant wäre, wie sieht der Anschluss des Richtungsmessers aus?
Kommen da auch 5 Strippen raus die einfach ins IO16 gehen, worüber ich per Binärrechnung dann die Windrichtung errechnen kann?

Verstehst wie ich das meine?  :P

Ich möchte einfach vermeiden, das ich - ich sagae es ganz ehrlich- als eigentlicher Laie, mir einen Sensor für 100€ hole und später so sehr am Anschluss verzweifle, das er nur in der Ecke liegt und verstaubt. :-[

Super wären vll. ein Paar Bildchen und mit kurzen Erklärungen wie du was wo gemacht hast. Also keine richtige Anleitung- das fände ich etwas zu viel verlangt- eher ein "unter die Arme greifen" :-)

Gruß
Patrick

Edit: ich hab eben gesehen das du den Richtungsmesser an das Analog-in verbunden hast?! Heißt das, aus dem Messer kommen einfach Plus und Minus raus, an das Analog-in- werte ermitteln und gut ist???? Das wäre ja mal einfach...
« Last Edit: May 27, 2015, 11:21:01 by P4trick »

thunderbird

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 225
    • View Profile
    • Wetterstation und andere Projekte
Re: Wetterstation
« Reply #177 on: May 29, 2015, 13:24:43 »
Aaalllssoo :-)

Zum Regensensor:
Der Regensensor ist an einem IO4 Bricklet angeschlossen.
Unten auf dieser Seite findest du die Pinbelegung
http://wiki.sven-lindeboom.net/doku.php?id=rain_collector_ii_von_davis
Und dann kannst du auch einfach die Umschläge zählen.


Windrichtungssensor:
Der Windrichtungssensor ist nichts anderes als ein Poti das habe ich an einem AnalogIn angeschlossen, wo ich per Callback die Spannung messe und somit den Widerstandswert berechnen kann.
Hier findest du die genaue Umrechnung Widerstand => Grad
http://www.davisnet.com/product_documents/weather/spec_sheets/7911_SS.pdf

Windmesser:
Das ist wieder was fürs IO4 Bricklet da zählst du einfach die Umdrehungen des Sensorst per Callback über eine bestimmte Zeit und Rechnest dann wie im Datenblatt zu sehen die Geschwindigkeit aus.
http://www.davisnet.com/product_documents/weather/spec_sheets/7911_SS.pdf



Die beiden Davis Sensoren(Regenmesser und Anemometer) haben jeweils ein Kabel mit genau 4 Adern. Die Belegung findest du in den Datenblättern. Ich habe beide Sensoren auf ein IO4 und ein AnalogIn Bricklet laufen.
Anbei die Belegung.
http://wiki.sven-lindeboom.net/doku.php?id=davis_anschlussbox

Codebeispiele kann ich dir gerne auch noch zusenden wenn das hilft.

Für den Davis Regensensor kannst du natürlich auch einen von einer anderen Firma nehmen. Solange das ganze mit einer Wippe funktioniert ist das problemlos machbar. Mein erster Versuch war ein ca 20€ teurer Funksensor aus dem Baumarkt. Der ist zwar nicht so genau funktioniert aber nach dem gleichen Prinzip.
http://www.sven-lindeboom.net/?page_id=1090

Gruß Sven


P4trick

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 56
    • View Profile
Re: Wetterstation
« Reply #178 on: June 02, 2015, 13:33:32 »
Hallo sven,

danke für die ausführliche Hilfe :-)

Der Regensensor war bei mir das kleinste Problem. Der hat eine Wippe und einen Reedkontakt schon von sich aus gehabt- 2 Kabel dran, ab ans IO4 und gut- wobei der Code noch nicht geschrieben ist dafür.
Dein Quelliger Code könnte mir da gut als gedächtnisstütze dienen ;-)

Mein Problem war wirklich der Windrichtungsmesser und das Annemometer Ich habe bislang kein günstigeres deiner Davis als für 140€ aus Holland oder so gesehen :-( Leider ist ja nur selten ersichtlich ob der Richtungsmesser auch per poti läuft. Einige Günstige gefunden habe ich, aber da bin ich mir eben nicht sicher ob die nach dem gleichem Prinzip funktionieren.

Das Prinzip mit dem Poti ist ja wirklich sehr einfach, besser als dieser Graycode oder bei mir mit den "Lichtschranken".

Kannst du mir vll. deine Bezugsquelle für das Davis 7911 sagen?

Ich habe nun begonnen den ganzen Code von vb.net umzustellen auf php und stelle es per html da. Ich weiß nur noch nicht wie ich das mit den Diagrammen mache.
Ich muss auch erstmal etwas php lernen, ich kann nur die vb.net sprachen einigermaßen gut, aber da fehlt mir die Darstellung auf meiner Webseite :-(

Wenn ich mich recht entsinne machst du die Diagramme per Java, oder? sind die an eine Datenbank gekoppelt? Ich schreibe derzeit alle meine Daten in eine mySQL Datenbank- ich suche noch ein schöne einfache Lösung für Diagramme, möglichst mit Verheiratung mit der SQL -Datenbank... das wird so meine nächste Hürde.
Ist-Zustand anzeigen ist ja langweilig- ich hätte gerne die Möglichkeit mir die Verläufe anzusehen. :-P

Danke erstmal für deine Mühen und die ausführliche Erklärung.
Gruß
Patrick

Danke dir und Gruß
Patrick