Author Topic: MQTT - Wer kann was dazu sagen.  (Read 1853 times)

Loetkolben

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.178
    • View Profile
MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« on: March 02, 2016, 21:33:31 »
Nabend zusammen,

ich bin zum Datenaustausch auf MQTT (Message Queue Telemetry Transport) gestossen. Bei Google und Wikipedia findet sich jede Menge bezueglich steuern und Datenaustausch.

Bin ich da total falsch oder wuerde sich das mit Sensordaten gut ergaenzen?

Kann jemand, ggf. mit Erfahrung, das Thema mal darlegen?!

Danke

Der Loetkolben

borg

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3.135
    • View Profile
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #1 on: March 03, 2016, 10:49:55 »
Wir sind die Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

Loetkolben

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.178
    • View Profile
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #2 on: March 10, 2016, 00:44:32 »
Hallo zusammen,

ich habe nicht gewusst, dass ihr so schnell seit.  ;)

Fuer mich ist das Thema total neu und es scheint im Homebereich (bei den Selbstprogrammierern) noch nicht angekommen zu sein. Bei kommerziellen Herstellern scheint ja ohne diese Software, oder aehnlichem, gar nichts mehr zu gehen.

Damit ich nicht 2 Baustellen gleichzeitig habe, wollte ich frage ob ihr einen Testserver kennt, den man fuer die ersten Versuche nutzen kann oder ist es sogar sinnvoll sofort einen eigenen Server aufzusetzen um z.B. die Logfiles sehen zu koennen?

Viele Gruesse

Der Loetkolben

derAngler

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 131
    • View Profile
    • Meine Projekte
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #3 on: March 10, 2016, 11:14:31 »
Quote
Bei kommerziellen Herstellern scheint ja ohne diese Software, oder aehnlichem, gar nichts mehr zu gehen.

Das würde ich aber so nicht unterschreiben.
das MQTT-Protokoll wird öfters zusätzlich angegeben.
Ich denke aber das der Großteil der IoT-Hardware über ZigBee, Z-Wave oder Bluetooth angebunden ist.

Von daher würde ich mir auch ein ZigBee oder Z-Wave-Bricklet wünschen, das würde ungeahnte Möglichkeiten eröffnen.

MQTT benötigt meiner Meinung nach ein normales Netzwerk (WLAN/LAN) um darauf aufzubauen.
Ist aber schon richtig das es in diesem Bereich (WLAN/LAN) durchaus sinnvoll ist.
Ich selbst will es früher oder später in meinem Projekt auch umsetzen.

So richtig neu ist das Thema, aber nicht, gab vor langer Zeit schon einmal einen ausführlichen Artikel in heise http://www.heise.de/developer/artikel/MQTT-Protokoll-fuer-das-Internet-der-Dinge-2168152.html

Interessant in dem Zusammenhang ist, das das Protokoll aus der Erdöl-Industrie kommt ^^
python-Selbstbau + openHAB = meine Lösung

photron

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2.467
    • View Profile
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #4 on: March 10, 2016, 12:11:49 »
Das original MQTT ist TCP/IP basiert. Es gibt mittlerweile aber auch MQTT-SN (MQTT for Sensor Networks) das für nicht-TCP/IP Netzwerke wie ZigBee gedacht ist.

derAngler

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 131
    • View Profile
    • Meine Projekte
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #5 on: March 10, 2016, 14:34:25 »
okay, das war mir neu.
Da werde ich mich mal mit befassen.

Danke  :)
python-Selbstbau + openHAB = meine Lösung

KeyOz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
    • View Profile
Re: MQTT - Wer kann was dazu sagen.
« Reply #6 on: March 11, 2016, 15:11:48 »
Ich spiele z.Z. auch mit MQTT rum. Habe dazu auf meinem OpenWRT Router einen MQTT Broker am laufen und mir in Python einen Proxy geschrieben, der sich an den Server anmeldet und alles was kommt in eine MYSQL-Datenbank schreibt.
Daten kommen z.Z. von einer Wetterstation mit Tinkerforge-Modulen und von einem anderen Pythonscript was anderweitige Daten sammelt.
Im moment arbeite ich gerade an einer universellen PHP-Software zum Visualisieren dieser Daten, da ich vor habe noch mehrere Sensoren zu betreiben (Solaranlage ect.), welche dann auch ihre Daten per MQTT liefern.

Bei der ganzen probiererei kam mir da so eine Idee. Meine Tinkerforge Wetterstation habe ich mit einem WLAN Modul angebunden. Wenn ich das richtig sehe werkelt ja auch dem WLan und auch auf dem Lan-Modul ein Eigener Prozessor. Wäre denn in diesem Prozessor noch genug Platz um hier einen Stand Alone MQTT Client zu integrieren, der, Konfigurierbar, sich in gewissen Zeitabständen, bei einem Broker meldet und dort seine Daten abliefert? Das würde für reine Datenerfassung ein "Rechner" der die Tinkerforge Module Pollt und Daten abfragt überflüssig machen.