Author Topic: Magnet Bricklet  (Read 1821 times)

yuna

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 107
  • Java fun AI Developer
    • View Profile
Magnet Bricklet
« on: July 16, 2019, 16:22:39 »
Hi,

ich habe gerade viel mit Magneten herum probiert und bin erfolgreich an Überhitzung dieser gescheitert. Mein Elektrotechnikverständnis ist null...
Wäre cool wenn ihr von TinkerForge ein solches Bricklet bereitstellen könntet. Sowas zum Beispiel:
Wäre echt cool
humans are the only creature which have pay to live on the planet

Teddy

  • Tinkerforge Staff
  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Junior Hardware Designer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #1 on: July 16, 2019, 17:30:39 »
Hi yuna,

nur mal so aus Interesse, was hast du damit vor?

Weil ansteuern könnte man so ein Modul ja vermutlich über ein Ind. Dual Relais oder Ind. Quad Relais Bricklet.

yuna

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 107
  • Java fun AI Developer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #2 on: July 17, 2019, 13:27:47 »
Ich hatte mir wahrscheinlich zu einfach vorgestellt und überlegt, ein Display aus Magneten zu bauen dir dann Ferrofluid oder andere Flüssigkeiten steuern. Ich habe aber wirklich keine Ahnung von Hardware, nur das Verständnis das es gehen müsste. Bei meinem ersten Test über das IO 16 Bricklet Magneten anzusteuern, waren diese 1. Zu schwach und 2. Zu heiß was noch viel schlimmer ist.
humans are the only creature which have pay to live on the planet

Teddy

  • Tinkerforge Staff
  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Junior Hardware Designer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #3 on: July 17, 2019, 16:30:49 »
Hast du den die Elektromagneten direkt an das IO-16 angeschlossen? Oder hast du so ein Modul wie auf dem Bild was du gepostet hast?
Das IO-16 macht ja nur einen max. Ausgangsstrom von 10mA damit wirst du keinen Elektromagneten direkt versorgen können. Wenn du allerdings mit dem IO-16 nur die Steuerspannung für ein solches Modul gibst sehe ich nicht warum es nicht funktionieren sollte.

yuna

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 107
  • Java fun AI Developer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #4 on: July 17, 2019, 22:29:48 »
Die Magneten werden unanfassbar heiß und das 16IO hat nicht die power für mehr als eines. Habe nur Magneten direkt benutzt, also kein brick oder Ähnliches
humans are the only creature which have pay to live on the planet

Teddy

  • Tinkerforge Staff
  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Junior Hardware Designer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #5 on: July 18, 2019, 10:24:00 »
Mir ist nicht ganz klar wie dein Aufbau genau ist. Vielleicht kannst du ja mal ein Bild machen.
Klar ist auf jeden fall dass, das IO-16 nicht genug Power hat um einen Elektromagneten direkt zu versorgen. Also ich würde es so machen das ich mir so Module besorgen würde wie oben im Foto, die dann Extern mit Spannung versorgen über ein Netzteil und mit dem IO-16 dann nur die Ansteuerung der Module übernehmen.

yuna

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 107
  • Java fun AI Developer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #6 on: July 20, 2019, 09:00:22 »
Ich habe keinen Aufbau. Ich habe mehrere Tests gemacht. Mit IO16, mit Relais, mit nur 12V Stromversorgung,.... am Ende habe ich bemerkt das es komplizierter ist als gedacht um Magneten nicht zu überhitzen. Nicht nur plus und minus sondern noch Signal und dioden Nöte. Daher frage ich hier nach einem Bricklet, da ich zu wenig Ahnung habe.
humans are the only creature which have pay to live on the planet

Teddy

  • Tinkerforge Staff
  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Junior Hardware Designer
    • View Profile
Re: Magnet Bricklet
« Reply #7 on: July 20, 2019, 12:19:35 »
Ich denke nicht das ein solches Bricklet Sinn macht. Das ist ein zu spezieller Anwendungsfall. Aber das sollte dich nicht daran hindern trotzdem so etwas zu bauen und es nachher über ein IO-16 zu steuern. Ich gehe davon aus das Ziel ist am Ende so etwas zu machen : https://www.youtube.com/watch?v=W7XAcH6gUpQ ?
Deine Elektromagneten werden zu heiß weil zu viel Strom fließt. Also müsstest du entweder von der Spannung runter gehen oder deinen Elektromagneten mit mehr Windungen wickeln damit der Widerstand höher wird. Die Freilaufdiode ist nötig weil beim ausschalten des Magneten eine eine extrem hohe Rückwärtsspannung erzeugt wird die deine Relaiskontakte verbrennt bzw. wenn du einen Transistor/Mosfet benutzt diese zerstört.
Ich persönlich finde das Projekt ziemlich cool und würde dir gerne dabei weiterhelfen falls du irgendwelche Fragen hast immer her damit!
Also überlegt dir vielleicht nochmal ob du es nicht auch ohne "Magnet-Bricklet" ausprobieren willst.