Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - theobald

Pages: [1]
1
Danke borg!

diese Aussage habe ich schon in früheren Posts gelesen. Aber dennoch vielen Dank! Ich meine den hier hellblau als GPIO markierten Stecker:



aber die Frage bleibt dennoch: Wenngleich ich bei Euch keinen Stecker bekäme, kann ich diese Schnittstelle an sich ansteuern? Wenn ja, wie?

Wenn nein, ich möchte ein serielles binäres Signal mit 5V Pegel auf einer Zweidrahtleitung decodieren. Jedes Bit benötigt 1,2ms. Das Signal ist nicht standardisiert, dauert 42.9ms und wiederholt sich alle 2s.
Mit den ESP32 habe ich das mit C++ via Interrupt-Handler realisiert. Ich würde das Programm nun gern auf einem RED Brick implementieren wollen.

Geht das mit den GPIO auf dem RED Brick oder doch eher mit einem Industrial Digital IO? Aber das wäre vielleicht schon wieder zu viel Technik für nur ein einziges Signal??

2
Hallo in die Runde,

ich bin neu hier und habe mal etwas gestöbert. Ich würde gern die GPIO auf dem RED Brick verwenden und habe nach längerem Stöbern nur ältere Postings gefunden, wo gesagt wird, dass die GPIO schwer zu steuern sind oder "noch" nicht funktionieren.

Ist das noch so oder kann man die jetzt aktuell nutzen?
Wenn man sie nutzen kann, gibt es Beispielcode? Wo? Tutorials? Einen Link auf die API?
Kann man Interrupte auf die GPIO legen?

Viele Grüße vom
Theo

3
Anfängerfragen und FAQ / Re: Anfängerfragen zu einer Wetterstation
« on: October 05, 2019, 14:04:50 »
Hallo in die Runde,

die o.g. Fragen sind auch für mich sehr interessant und teilweise nicht beantwortet. Warum nicht?

Auch vielen Dank @KlausGünther. Die Richtlinie des DWD kannte ich bisher nicht. Ich habe immer derartige Texte gesucht, aber leider nichts gefunden. Das mag natürlich auch an mir liegen :).

Erstaunlicher Weise schreibst Du @KlausGünther, dass eine Messung am Boden nicht lohnt. Die von Dir verlinkte Richtlinie sieht das aber anders. Dort wird die bodennahe Temperaturmessung in 5cm Höhe und auch die Messung von Bodenfrost in 10cm bis 100cm Tiefe ebefalls empfohlen. Um nun die OutDoor Wetterstation gemäß DWD Richtlinie mit Sensoren zu erweitern, wäre es sinnvoll die Spezifikation der Sensoren zu kennen, die offs keiner rausrückt...

borg schreibt, dass sie einen Sender enthält - OK - das war zu erwarten,

welchen?, (auch die o.gestellte Frage nach der Leistung ist durchaus sinnvoll)
wie ist der programmiert? (Quellcode),
ist ein RED Brick enthalten, der die Aussenstation steuert?,
wenn nein, welches Modul (Brick?) steuert die Sensoren?
welche Protokolle benutzen die Sensoren?
insbesondere das Anemometer! das ist ja nicht standardisiert, wie wird das decodiert? mit welchem Bricklet? (ich kenne den TX20, der sehr verbreitet ist, der muss mit einem Interrupt programmiert werden und das Protokoll ist offengelegt, wenngleich nichttrivial)

kann borg da helfen??

Viele Grüße vom
theo
_____________________________________________________________________

EDIT: Also nach etwas Zeit für weitere Recherchen, kann ich mir jetzt einige Fragen selbst beantworten.



Ich würde daher für meinen Teil den TX20 und die Misol Rain Gauge bevorzugen. Die sind gut dokumentiert und preiswert und schon seit mehreren Jahren verfügbar. Man kann sie jederzeit als Ersatzteil erwerben.

Bleibt als letztes die Frage, welchen Brick oder welches Bricklet ich für das Decodieren des TX20 Protokolls (https://www.john.geek.nz/2011/07/la-crosse-tx20-anemometer-communication-protocol/) verwenden kann. Geht da das "Industrial Digital In 4 Bricklet 2.0". Auf dem Arduino geht das mit C# und einem Interrupt-Handler auf die steigende Flanke an einem digitalIO. Ob das mit einem RED Brick geht, kann ich noch nicht abschätzen. Kann jmd. mit Tips helfen?

Herzliche Grüße vom
Theo

Pages: [1]