Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 02/01/21 in Posts

  1. Der lokale Netzbetreiber selbst beschränkt auf 11kW in Summe? Oder meinst du wegen der Förderung? Es sind zwar nur 11kW Wallboxen förderfähig, aber man kann sich theoretisch 2stk fördern lassen und die auch gleichzeitig nutzen. Zum Thema Lastmanagement zwischen zwei Ladepunkten: Das ist das erste Feature welches wir nachreichen werden, da die Nachfrage danach so groß ist!
    3 points
  2. Der aktuelle Stand ist, dass wir alle daran arbeiten, die vorbestellten Boxen zu bauen und zu verschicken. Wenn da Zeitlücken sind arbeite ich an der Firmware. Voraussichtlich wird das erste größere Feature, dass ich einbaue eine Zeitschaltung, danach geht es an die Implementierung des Lastmanagements. Da gibt es aber noch viele Entscheidungen zu treffen, wie das genau funktionieren wird, z.B. ob man gleich auf OCPP geht, oder erst eine Implementierung schreibt, die nur zwischen unseren Boxen funktioniert. Auf jeden Fall wird das aber eine reine Softwareimplementierung und die Boxen werden übe
    2 points
  3. Der normale Weg damit umzugehen ist, dass du die Aufrufe der Brick- und Bricklet-Funktionen in try-catch-Blöcke machst. Damit kannst du dann auf TimeoutException oder andere Fehler reagieren. In PHP wird leider die Verbindung nicht automatisch wiederhergestellt, wenn sie verloren ging, das musst du also händisch machen. Du kannst dich auf das disconnected-Callback der IPConnection registrieren und dann periodisch connect aufrufen, bis es funktioniert. Die Callback-Doku findest du hier: https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/IPConnection_PHP.html#callbacks Wenn du eine Verbindung
    1 point
  4. 230V an L1 und N - funktioniert. PE (Grün/Gelb - Schutzleiter) dann aber bitte auch anklemmen! USB-C am ESP32 wird so halb funktionieren. Da dann nur der Steuer/WLAN Brick Strom hat, kannst du zwar das WLAN einstellen und testen, aber der Wallbox-Teil der Weboberfläche wird mangels EVSE Bricklet (weil stromlos) ausgeblendet sein. Ist aber ohne Auto sowieso langweilig bzw. nicht spannender als die Bilder hier: https://www.tinkerforge.com/de/blog/warp-charger-eine-tour-durch-die-software/.
    1 point
  5. Dafür gedacht ist dieser nicht, da wir den nicht nach draußen führen. Rein elektrisch betrachtet handelt es sich aber um ein Freigabesignal.
    1 point
  6. Hallo Jkw, bei der neusten Firmwareversion 1.1.0 wird nicht direkt der RSSI Wert, aber die WLAN Qualität angezeigt (wie beim Smartphone auch über "Balken"). Über unsere HTTP und MQTT API kommt man an den RSSI Wert dran (siehe "wifi/state" auf https://www.warp-charger.com/api.html) VG Bastian
    1 point
  7. Vielen Dank für deine Arbeit, ich freu mich schon auf meinen warp pro. Aktuell denke ich sogar schon über den zweiten nach. Dazu habe ich eine Frage zum lastmanagement: ist das dann nach Implementierung auch bei der warp smart verfügbar, oder ist man in jedem Fall auf die pro angewiesen?
    1 point
  8. Bei der Box liegt die Betriebsanleitung, eine Bohrschablone und das Testergebnis dieser spezifischen Wallbox bei. Datenblatt und Konformitätserklärung gibt es hier in digital: https://www.warp-charger.com/#documents
    1 point
  9. Wir bieten ja absichtlich das modulare Konzept, damit so welche Dinge möglich sind. Allerdings können wir nicht alle erdenklichen "Mods" ab Werk liefern. Das heißt wenn ihr noch weitere Löcher im Gehäuse benötigt, dann müsstet ihr die selbst bohren. Was wir euch aber anbieten können ist, dass wir euch gelaserte Abdeckplatten bieten die für die Smart Wallbox sind (ohne Zählerausschnitt) aber die dennoch die Befestigungslöcher für das RS485 Bricklet bieten. Schreibt uns dazu bitte per Mail an. Habt aber bitte Verständnis dafür, dass wir aktuell zusehen alle 5m Wallboxen den Kunden zuzuschic
    1 point
  10. Das sieht schon mal gut aus! Kannst du testweise nochmal die 2.4.14 runterladen? http://download.tinkerforge.com/tools/brickv/macos/brickv_macos_2_4_14.dmg Ich würde dann erwarten, dass bei Graphics Card ein Yes steht.
    1 point
  11. Das ist erwartet. Mosquitto erwartet bei "require_certificate true", dass sich der Client (tinkerforge_mqtt in diesem Fall) per Client Zertifikat ausweißt. Das tut tinkerforge_mqtt aktuelle nicht. Das müsste man tinkerforge_mqtt erst beibringen, damit du neben ca.cert auch client.crt und client.key angeben könntest.
    1 point
  12. Im Debug-Log ist auffällig, dass die Bindings TLS 1.3 sprechen, du Mosquitto aber auf TLS 1.2 betreibst (da kannst du nicht so einfach auf 1.3 wechseln, das gibt es erst ab Mosquitto 1.6 und Raspberry Pi OS liefert noch die 1.5.7 aus) Als Schnellschuss: Teste mal mit der angehangenen Bindings-Version, in der ich TLS 1.2 erzwungen habe. tinkerforge_mqtt_bindings_2_0_14_rc2.zip
    1 point
  13. Mir ist unklar was genau dein Problem hier ist. Brickd an sich kann kein SSL. Die MQTT Bindings können auf der MQTT Seite SSL. Welche Kommandozeilenargumenten meinst du? Das Problem hier ist das tinkerforge_mqtt in seiner Shebang Zeile noch auf Python 2 verweist. Das sollte ich mal auf Python 3 ändern, da Python 2 jetzt über ein Jahr EOL ist. Da du die Abhängigkeiten für Python 3 installiert hast, tinkerforge_mqtt aber mit Python 2 läuft, findest es Paho MQTT nicht. Teste mal bitte die angehängte Version die jetzt auf Python 3 gesetzt ist. tinkerforge_mqtt_binding
    1 point
×
×
  • Create New...