Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

Ich bin neu auf dem Bereich Sensortechniken und auch im Tinferforge-Forum. Ich möchte die Temperatur eines Objekts kontaktlos messen und habe ein Temperature IR 2.0 Bricklet. 

Was sind die Voraussetzungen (z.B Hardware, kabel) und der Prozess, um das Bricklet mit einem Raspberry Pi 4 zu verbinden, um die Temperaturmesswerte zu messen und aufzuzeichnen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

Siddhant

Link to post
Share on other sites

Moin,

Es gibt zwei Varianten wie du das Bricklet mit dem Pi verbinden kannst: Du kannst entweder einen Master Brick + USB-Kabel und ein 7-Pol-10-Pol Bricklet-Kabel (Länge nach Wahl) verwenden und den Master Brick per USB an den Pi anschließen. Alternativ kannst du ein HAT Brick oder HAT Zero Brick + das jeweilige Befestigungskit und ein 7-Pol-7-Pol Bricklet-Kabel verwenden. Welche Variante die geschicktere ist, hängt davon ab was du noch damit vor hast:

  • Mit dem Master Brick kannst du einen Stapel bauen, also weitere Bricks aufstecken. Außerdem kannst du an einem Master auch die alten 10-Pol-Bricklets verwenden. Außerdem kannst du mit einer Wifi- oder Ethernet-Extension den Brick auch über ein Netzwerk mit dem Pi verbinden.
  • Mit dem HAT Brick hast du gleich 8 Anschlüsse für weitere Bricklets, außerdem eine Stromversorgung an der du flexibler einspeisen kannst, eine Real-Time-Clock (das ist vor allem praktisch wenn du Sensorwerte über eine längere Zeit aufzeichnen willst und nicht immer eine Internetverbindung gegeben ist), und kannst den Pi zeitgesteuert ausschalten. Das HAT Brick haben wir aktuell nicht auf Vorrat, Nachschub ist aber in Produktion und sollte hoffentlich in den nächsten Wochen hier ankommen.
  • Mit dem HAT Zero Brick liegst du preislich am Besten, hast aber keine Zusatzfeatures und es sieht auf dem großen Pi etwas seltsam aus (passt aber).

 

Das Vorgehen bei der Messung und Aufzeichnung hängt davon ab, was deine Anforderungen sind:

  • Die einfachste Variante ist, auf dem Pi eine graphische Oberfläche zu verwenden, dann kannst du neben dem Brick Daemon auch den Brick Viewer installieren und den integrierten Data Logger zur Datenaufzeichnung verwenden. Der Data Logger schreibt dann eine .csv-Datei.
  • Wenn du die Sensordaten per MQTT verschicken willst, kannst du die MQTT Bindings verwenden.
  • Falls dein Plan eher in Richtung SmartHome geht, kannst du dir die openHAB-Bindings ansehen, die sind aber noch in Beta.
  • Wenn du ein eigenes Auswertungsprogramm schreiben willst, kannst du die API Bindings für die unterstützten Programmiersprachen verwenden.

Gruß,
Erik

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...