Jump to content

Wasserwarnung ... mit TF


Recommended Posts

Hallo, zusammen,

nachdem es viel Wasser von oben und eine Verstopfung im Abfluss nach unten gab, stand das Wasser im Keller. Blöd. (Freundlicherweise war es klares Wasser, dass seinen Weg gefunden hatte, keine braune Brühe ... )

Wie würde man einen Wasserstandswarner mit TF realisieren? Mit welchem Bricklet (und ggf. Zusatz-HW) könnte man auf welche Art & Weise stehendes Wasser >1mm auf dem Boden feststellen und so die Basis für eine Wasserwarnung realisieren? 

Gruß, Uwe

Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

wie man das mit Tinkerforge realisiert kann ich nicht sagen. Aber wie ich es realisiert habe.
Habe mir Xiaomi Aquara Wassersensoren besorgt. Kannst du suchen gibts schon für unter 20€. Diese funken mit Zigbee.
Hier hättest du jetzt die möglichkeit über die Originale Xiaomi Bridge (kostet ca. 30-50€) und Node Red oder auch über die Xiaomi App verschiedenste Benachrichtigungen einzustellen. mit Node Red könntest du sogar so weit gehen das du ein Ventil vom Hauswasser schließt. Sobald etwas erkannt wurde. Hat natürlich aber auch seine Gefahren sowas.
Ich habe mir z.B. statt der Xiaomi Bridge einen zigbee2mqtt Adapter gebaut. https://www.zigbee2mqtt.io/

Damit könntest du dann noch viel mehr Zigbee geräte Hersteller übergreifend auslesen/ansteuern. Und das ganze ohne China Cloud Server 😅

Grüße

Markus

Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

die Lösung von DoIT klingt auch nicht schlecht.

Bei uns müsstest du das aktuell "zu Fuß" machen, etwas fertiges haben wir dafür nicht. Was man aber machen kann ist ein Analog In Bricklet zu verwenden und an dieses zwei Kontakte (die Wassersensoren) anschließen. Einen an einen Spannungsausgang (5V oder 3.3V) und den anderen an VIN. Wenn nun Wasser zwischen den Kontakten steht sollte der Übergang leitfähig werden und du misst eine Spannung an VIN. Als Kontakte kann man zum Beispiel Edelstahlstäbe o.ä. nehmen.

VG

Link to post
Share on other sites

Ja, Batti, das klingt gut. 

Ich gehe gerne zu Fuß! Ich habe in der Nähe vom Einsatzort im Keller schon einen Stapel zum Überwachen/Steuern der Zu-/Abluft, am Stack ist noch ein Steckplatz frei. Mit nem langen Bricklet-Kabel könnte das was werden. Dann einklinken in MQTT und NodeRED, fertig ist es! 

@DoIT: Das Wasser kam von außen rein über die Zu-/Abluft. Die Entwässerung derselben (im Sommer gibt es da Kondenswasser, jetzt war alles so draußen gesättigt, dass das Regenwasser im Boden seinen Weg da in die Zuluft hinein fand) in das Abwasser hatte ein – wirklich zweckfreies – Sieb, das sich zugesetzt hatte. Abschalten muss ich da nix. 

Wäre grundsätzlich natürlich bei Waschmaschinen etc. sinnvoll. Hmm, ich kenne niemanden, dem die ausgelaufen ist.  

Gruß, Uwe

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...