Jump to content

Andrea Heil

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Liebe Community, Ich bin ein Tinkerforge-Anfänger und verwende das System für meine Masterarbeit. Ich will die Temperaturen und Bodenfeuchte in Pflanzgefäßen messen. Ich habe dazu ein RED Brick, Masterbricks, PTC Bricklets und Temperatursensoren. Jetzt brauche ich noch einen Bodenfeuchtesensor, nicht für dauerhafte Messungen, sondern um den Wassergehalt im Topf vor dem Start des Versuchs zu bestimmen (der Topf wird dann eingefroren und ich muss die Gefrierenthalpie des Wassers wissen und dazu die ungefähre Wassermenge). Ich brauche eine möglichst einfache, sichere Lösung und kann z.B. nichts löten. Es gibt ja Sensoren, die Elektrolyse betreiben und kapazitive Sensoren. Nachdem ich nicht dauerhaft messe, ist das egal, oder? Oder gibts noch andere Vor- und Nachteile der 2 Systeme, außer das Korrosionsrisiko? Kann ich einen solchen Sensor: https://www.ebay.de/itm/Soil-Moisture-Hygrometer-Detection-Feuchtigkeits-Bodenfeuchte-Sensor-Modul/271628176011?epid=692912712&hash=item3f3e4d0a8b:rk:4:pf:0 mit einem Analog Bricklet https://www.tinkerforge.com/de/doc/Hardware/Bricklets/Analog_In_V3.html#analog-in-v3-bricklet verbinden und so mit meiner schon vorhandenen Messtechnik die Bodenfeuchte messen? Vielen Dank im Voraus! Andrea
×
×
  • Create New...