Jump to content

baenjo

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hallo zusammen, derzeit nutzen wir bei mir in der Firma an unserer Maschine ein Tinkerforge Accelerometer (1.0)+Master Brick um die Aus- und Einfahrbewegung eines Festo Zylinders zu messen. Die Schwierigkeit besteht hierbei darin, dass es sich um eine impulsartige Bewegung handelt, und die Messauflösung daher für die Brauchbarkeit der Ergebnisse besonders wichtig ist. Mein Stand bisher ist, dass ich ein Java Programm geschrieben habe, mit dem ich über Callbacks tatsächlich mit einer Frequenz von 1000 Hz die Beschleunigung in eine .csv Datei schreiben kann. Das liefert mir schon sehr gut reproduzierbare Ergebnisse. Zum Schreiben des Programms bin ich von dem angehangenen Thread ausgegangen. Bei der Verwendung von nur einem Accelerometer (1.0) bin ich laut diesem Thread auf eine Abtastfrequenz von 1000 Hz beschränkt, da dies die maximale Anzahl an Informationspaketen pro Sekunde für die USB Verbindung ist. Noch dazu kommt, dass ich minimal eine Callback Periode von 1 ms einstellen kann. Durch das Accelerometer 2.0 kommt für mich jetzt natürlich die Frage auf, ob ich es damit schaffen kann eine viel höhere Abtastfrequenz zu erreichen. Hier kann ich ja mit dem ContinuousAcceleration16BitListener theoretisch 25600 Werte pro Sekunde erhalten. In meiner Überlegung würde ich dann noch den Flaschenhals der USB Verbindung durch Ethernet ersetzen. Anschließend kann ich mich in meinem Java Programm von 1000 Hz ausgehend nach oben vorarbeiten bis zu einer maximalen Frequenz, die mein Rechner noch zum Schreiben schafft. Hat jemand hier so etwas schon probiert? Ist es technisch überhaupt möglich? Ich freue mich auf euren Input! Viele Grüße, baenjo
×
×
  • Create New...