Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Topics - mchott

Pages: [1] 2
1
Hardware / Positionierung mittels WiFi
« on: January 11, 2019, 13:24:21 »
Hallo .. ich habe mal gelesen, dass man Positionen per WLAN bestimmen kann. Ich bräuchte die Position und Ausrichtung in einem Raum möglichst sehr genau. Also auf 1-5cm genau. Dafür kann ich am Gerät zwei WiFi-Module mit 80cm Abstand montieren und im Raum an bis zu vier Ecken im Quadrat mit einer Kantenlänge von 4m, wobei die Position auch ausserhalb von diesem Quadrat sein kann.

Theoretisch von der Geometrie her ist es mir klar, wie es geht. Aber wie kann man in einem Programm die Position und Ausrichtung von zwei Adaptern zu anderen vier Adaptern ermitteln? Besonders wenn es ein Mesh ist, wo quasi alles mit der gleichen SSID funkt.

Aber noch wichtiger ist die Frage, ob man mit dem Modulen die Genauigkeit überhaupt hinbekommt.

2
Hallo,

ich habe bisher einen MasterBrick direkt an einem Raspberry per USB-Kabel. Nun würde ich gern per WLAN den Stapel "verteilen".

Architektur:
Raspberry > USB-Kabel > MasterBrick 1 (mit Blicklets) > Wifi 2.0
MasterBrick 2 (mit Bricklets) > Wifi 2.0
MasterBrick 3 (mit Bricklets) > Wifi 2.0

Am Ende würde ich gern aus Sicht des Raspberry auf dem die Programmlogik läuft nur eine ipcon ansprechen, an der alle Bricklets hängen. Die einzelnen Stapel organisieren sich selbst per Wifi 2.0, damit ich an einem Stapel einen Schalter drücke und an einem anderen Stapel wird ein Relais geschlossen. (stark vereinfacht)

Ist es einfach nur eine Mesh-Konfiguration oder was wäre mein Fahrplan. Es gab ja mal die Chibi (

Die Chibi Extension ist abgekündigt und wird nicht mehr verkauft. Abhängig vom Einsatzzweck kann die WIFI Extension 2.0 als Ersatz verwendet werden.).

Sorry für die dumme Frage, aber ich bin mir nicht ganz sicher, wie es geht und bevor ich viel Zeug bestelle und es dann wieder zurück schicke, wollte ich mir erst sicher sein.

3
Ich habe das Beispielskript für den RTC ausprobiert und erst seperat und nun kombiniert in ein Skript kombiniert für NodeJS und BrowserJS. Aber während im Browser alles super läuft, bekomme ich beim NodeJS folgenden Fehler:

TypeError: Object #<BrickletRealTimeClock> has no method 'setDateTimeCallbackPeriod'

Andere Dinge mit dem RTC funktionieren aber wie bspw. die APIversion abzurufen. Ein getDateTimeCallbackPeriod geht ebenfalls nicht.

4
Hallo .. ich habe ein RED + Master + WiFi 2 und wollte den als AccessPoint konfigurieren, aber leider geht das nicht. Das WiFi 2 Master Extension Modul wird nicht erkannt und die Extension kann auch nicht direkt konfiguriert werden.

Alle Bricks und BrickV sind auf dem aktuellsten Stand und neu. Die blaue LED vom WiFi-Modul leuchtet konstant und am Anfang blinkt es grün.

5
Anfängerfragen und FAQ / RED Brick startet gar nicht
« on: March 02, 2017, 20:08:24 »
Hallo,

ich habe auf die SD-Karte ein neues Image geschrieben und dann das RED am Rechner/USB-Netzteil angeschlossen. Es passiert bis auf ein kurzes blink der roten LED gar nichts. Der BrickV versucht zu verbinden, was aber nicht passiert. Keine LED ist an.

Was kann es sein? Die SD-Karte hat am PC funktioniert. Das Image habe ich schon zwei Mal drauf geschoben und der Strom (mindestens am USB-Netzteil) ist massig ausreichend. Alle anderen Bricks die ich so haben funktionieren wunderbar mit dem BrickV.

Hat jemand hier eine gute Idee?

6
Hardware / Osram LED Modul dimmen
« on: January 12, 2017, 06:48:34 »
Hallo,

ich muss ziemlich schnell eine Lösung finden, wie ich die OSRAM LED-Module dimmen kann. Das ganze muss in NodeJS passieren. Damit kann es für mich ein per REST-API erreichbarer Dimmer sein oder gleich ein Teil was man per NodeJS ansprechen kann. Bei LED dimmen spielt PWM immer eine große Rolle und bei mir ist TF immer eine gute Idee für solche Spielereien. </Einleitung Ende>

Da TF kein PWM-LED-Bricklet anbietet (LED-Stripe macht etwas anderes), fiel mir noch das ServoBrick ein, welches ja PWM-Signale erzeugt. Dieses PWM-Signal kann man dann an einen Dimmer mit PWM-Eingang anschließen. Das funktioniert sogar in einem ersten Test. Die Parameter kann man zwar nicht so frei setzen, aber es würde sogar funktionieren. Ein teurer Spaß, aber der einzige Weg, der bei mir auf die Schnelle funktioniert.

Hat jemand eine bessere Idee oder einen Grund, warum es keine gute Idee ist.

7
Allgemeine Diskussionen / NFC .. Handy
« on: October 07, 2015, 21:15:18 »
Hallo..ich kenne mich hier zu wenig aus, aber wäre es denkbar, dass man per NFC ein Handy dazu bewegt, dass es eine URL aufruft und vielleicht sich in ein WLAN einwählt?

Ich denke da gerade an den Fall, dass ein Terminal aufgebaut wird. Dort legt man sein Handy drauf und das verbindet sich mit dem RED im Terminal und öffnet eine WebSite, die dann eine individuelle Bedienung ermöglicht.

Zu viel verlangt?

8
Ich bin dabei eine auf JS basierende Anwendung zu erstellen und bin dabei auf ein Problem gestoßen. JS ist derzeit wegen der "Leichtigkeit" in der Verwendung, nicht weil es möglicherweise die für das Problem beste Sprache ist.

Es gibt seit HTML5 das Prinzip der Worker, die eine Art Nebenläufigkeit ermöglichen. Nun dachte ich, es wäre vielleicht die ideale Lösung, um >6 Servo´s "gleichzeitig" (fast) anzusteuern, weil es mit rein serial geschriebenem Code etwas versetzt abläuft. Je schneller die Servos arbeiten, desto mehr kommt man in das Problem, dass das erste Servo schon an der neuen Position ist, aber das letzte noch nicht gestartet ist. Über verschiedene Wege kann mann das immer enger zusammenbringen.

Ein noch besserer Weg wären möglicherweise die neuen Worker, aber das JS-Binding kann da nicht eingesetzt werden, weil die Worker kein document/window/..-Bezug erlauben, welcher aber im Binding enthalten ist. Vielleicht kann man darauf verzichten, wo das Binding, ja keinen Bezug zum Dom aufbaut. Eventuell baut man auch ein separates Binding mit reduziertem Umfang speziell für Worker?!

Ist nur eine Anregung, weil performante HTML5 wie Pilze aus dem Boden schießen.

9
Bei meinem aktuellen Projektchen würde ich gern die Daten meiner JS-Anwendung speichern. Dafür nutze ich eine einfache WebService Schnittstelle, wo ich JSON austausche. Diese würde ich gern auf dem RED zum Laufen bringen, aber wenn ich dort von PHP aus die JSON-Daten in eine Datei ablegen möchte, meckert er, dass er keine Berechtigungen hat.

Ist das so und wenn ja wie/wo kann man das ändern?

Ziel..neben den JSON-Daten würde ich gern auch bei Zeiten einen Updatemechanismus implementieren, der dann die PHP-Dateien überschreibt. Auch das geht derzeit nicht.

10
Hallo..bei meiner Steuerung wäre es von Vorteil, wenn man neben der Acceleration auch die Deceleration beim Servo einstellen kann. Dies muss ich sonst über eine Variable Velocity hinbekommen, was dann aber sehr viel Aufwand ist hinsichtlich Steuerungsaufgaben, zumal es bei sechs Servos möglichst gleichzeitig stattfinden soll.

Wäre sowas denkbar oder gibt es einen guten Grund für das Fehlen des Parameters?

11
Hallo,
ich habe den Fehler 13 CONNECT_FAILED erhalten und möchte kurz nachfragen, ob meine Voraussetzungen überhaupt gehen können.

Das JS/HTML habe ich auf einem WebServer, der normal mittels HTTPS kommuniziert. Dann geht erwartungsgemäß nichts. Dann habe ich an meinem lokalen Rechner den BrickD und BrickV installiert und ein MasterBrick angeschlossen. Im BrichV ist alles in Ordnung. Nur wenn ich das Enumeration Beispiel im Browser (mit HTTP) aufrufe, dann kommt die Verbindung nicht zustande. Muss der BrickD auf dem WebServer laufen oder kann er lokal angeschlossen sein. Port und Host sind korrekt eingetragen.

12
Ich stelle mich gerade etwas zu dumm an. Mein RED-Brick ist da und ich würde mich gern ein wenig rantasten. Aber wie komme ich dahin, dass ich schnell neues ausprobieren kann?

Also IDE (in meinem Fall Sublimetext) öffnen. Datei (in meinem Fall php oder js) öffnen und etwas ändern. Speichern und fertig.

Derzeit lade ich die Datei immer wieder hoch, aber so kann das ja nicht gedacht gewesen sein?!

13
Hardware / PWM-Spannung "mitregeln"
« on: December 28, 2014, 14:24:02 »
Hallo,

bei http://www.mikrocontroller.net/topic/353625#3941776 hatte ich die Frage schon formuliert. Ich möchte zwei PWM-Signale über eine Leitung schicken. Ein Vorschlag dort im Forum war die Erzeugung und Trennung eines (ich nenne es mal) "PWM-Summensignal". Dazu würde das PWM-Signal aber ich gleicher Frequenz auch seine Spannung ändern müssen. Das ServoBrick kann ja die Spannung je Kanal ändern, aber auch so "schnell"? Wäre es also denkbar zwei PWM-Signale zu "überlagern"?

14
Anfängerfragen und FAQ / Ambilight als "Blitzempfänger"
« on: August 05, 2014, 15:12:55 »
Hallo,
im Bereich der Fotografie ist es ganz üblich, dass man Blitzgeräte mit einem Blitz auslösen kann. Die Verzögerung ist dabei extrem schnell. Mal abgesehen von Extrem schnell, ist es möglich den Ambilight Sensor durch einen Blitz auszulösen? Selbst wenn es mit Einschränkungen wäre?

Danke für eine kurze Einschätzung. Es geht eher um Erdblitze bei einem Gewitter, als um die extrem kurz abbrennende Blitzgeräte im Fotobereich.

15
Hardware / Feature Request?! AMP-Brick
« on: January 01, 2014, 22:32:59 »
Hallo, als Web orientiertes Generalist (nicht wirklich ein Entwickler) finde ich die Möglichkeiten von Tinkerforge ziemlich genial. Eine Frage mal am Rande...derzeit nutze ich wie viele andere auch einen WebServer, der per USB oder LAN/WLAN einen Stapel steuert. Wäre ein Brick denkbar, welcher den Code direkt ausführt, also ein kleiner AMP-Server auf einem Brick? Ich habe nur den Raspberry gesehen und da ist ja noch "viel" zu viel Zeug dran. Mir würde ja quasi ein MicroSD-Slot reichen, wo ich mein System drauf habe und mehr bräuchte ich nicht (also kein HDMI, Sound, USB, IO-Pins ...).

Zu viel verlangt beim sportlichen Bauraum eines Bricks?! Zu teuer im Vergleich zu Pi? Zu speziell für die Allgemeinheit der Nutzer?

Achja...die Möglichkeit die Bricks direkt zu "programmieren" scheidet quasi aus, da ich ja nur ein bissl PHP kann.

Pages: [1] 2