Jump to content

R0lanD

Members
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About R0lanD

  • Birthday 02/12/1991
  1. Es wird keine Fehlermeldung ausgegeben. Ich vermute mein Programm hat weiterhin eine Verbindung, jedoch führen die Master keine Aktionen mehr aus (Reine Vermutung) Wenn es sich wieder aufhängt, werde ich mal versuchen mit dem Brick Viewer die einzelnen Bausteine zu testen. Bzw: Ob man generell noch verbinden kann. Nunja die letzten Temp/LF werte werden dann dauerhaft in den Labels angezeigt. Normal werden diese ja durch die Events jede Sekunde aktualisiert. Werde ich machen! Vielleicht löst sich dadurch das Problem. Das habe ich mich auch schon gefragt. Ob möglicherweise Die Relays zu schnell geschallten werden. Aber ich bin mir da halt nicht sicher... MfG
  2. Hi Leute, Ich habe ein Problem und kann mir ehrlich gesagt keinen Reim darauf machen. Ich habe vor ungefähr 2 Monaten eine Art "Klimaautomatisierung" Programmiert. Um im Keller meines Arbeitskollegen in Abhängigkeit der Luftfeuchtigkeit bedingt das Fenster zu öffnen bzw. zu Schließen. Das ganze läuft mit einer einstellbaren Zeit von X Minuten. Bisher läuft alles. Aber in Unregelmäßigen Abständen hören die Master scheinbar auf zu arbeiten. Mein Arbeitskollege meinte sie blinken einfach nicht mehr. Es ist schon vorgekommen das nach 2 Stunden bereits die Master "Tot" waren. Aktuell läuft es wieder seit > 2 Wochen. Meine Software arbeitet allerdings weiter. Nur werden keine Sensordaten mehr zurückgegeben. Die Verbindung zum Deamon kann sie nicht verloren haben, weil bei nicht vorhandener Verbindung erneut verbunden wird. Bzw. es müsste Zumindest eine Fehlermeldung geworfen werden. Ich hab mich gefragt, ob irgendwo ein Magnetfeld entsteht, und somit die Master zum Abstürzen bringen. Aber eigentlich müsste genug Abstand sein. Denke ich. Zumindest scheint in unmittelbarer nähe ein Sicherungskasten zu sein. Die 2 verwendeten Master hab ich zum Testen bereits mal beide ausgewechselt. Daran lag es allerdings scheinbar nicht. Master Firmware müsste 2.2.4/5 sein. Woran könnte das Liegen? Es könnte auch an meiner Software liegen. Das ganze ist nicht Perfekt geschrieben, aber zumindest läuft es ja. Aber vielleicht hab ich auch etwas übersehen Achja. Ich verwende Folgende Komponenten: 2x Master Brick 1x Red Brick 2x Temperature Bricklet 2x Humidity Bricklet 2x Dual Relay Bricklet 1x HDMI Display 5" (800x480 mit Touchscreen) PS: Anbei noch Bilder/ C# Projekt als Anhang. MfG
  3. Ein .NET Programm kannst du direkt Hochladen. Auch Eine .exe läuft direkt auf Mono. Konsolenanwendung oder Grafische Oberfläche kein Problem. Arbeite selbst mit C# und das ganze läuft dank Mono ohne Probleme auf den Red Brick MfG
  4. Programmiere in C#. Ist ja von der Grundtechnologie ähnlich. Wenn das ein Java spezifisches Problem ist, kann ich dir leider auch nicht helfen. Da muss wohl jemand von den Tf Leuten oder jemand der in Java Entwickelt helfen
  5. Das gleiche Problem hatte ich auch. Man muss die Display Variable setzen. Wird dir auch so im Fehlerlog angezeigt: schau dir mal diesen Thread an. Dort steht die Anleitung: http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,2922.msg18415.html#msg18415 MfG
  6. Großartig Danke Ich muss zugeben ich hab die Doku gar nicht gelesen Aber danke für deinen Hinweis. Jetzt startet es automatisch so wie ich mir das vorgestellt habe! Vielen Dank MfG
  7. Naja über den Tab Programm beim Red Brick im BrickViewer. Oder muss ich das manuell "rüberschieben"? Edit: Okay das Problem ist im Prinzip gelößt. Wenn ich die Datei manuell starte über den FileManager startet die Anwendung.
  8. Hallo Community, Folgendes Problem: Ich habe vor kurzem das 5" Touch Display erhalten, und wollte mal eine kleine grafische Anwendung schreiben. Einfach mal zum testen. Das Problem hier ist das er mir eine XServer Fehlermeldung wirft. Ich bin kein Experte was Linux angeht. Ich weiß nur das der XServer was mit der grafischen Oberfläche zu tun hat. Was hab ich falsch gemacht? Oder kann man in C# gar keine grafische Oberfläche auf dem Red Brick zum laufen bekommen? Oder muss ich es wohl möglich in C++ mit Qt schreiben? Anbei mal der Fehler log: MfG
  9. Hallo Community, ich plane ein neues Projekt und würde nun gerne wissen, ob ich anhand der Anzahl der Bricks und Bricklets eine Step-Down Power Supply benötige? Folgende Komponenten werde ich vermutlich verwenden: 1x RED Brick 2x Master Brick 2x Dual Relay Bricklet 2x Temperature Bricklet 2x Humidity Bricklet 1x LCD 20x4 Bricklet Oder reicht die Stromversorgung per USB durch den Red Brick? MfG
  10. Den besagten Parameter hab ich schon länger nicht mehr drin. Das hat auch vorher schon ohne funktioniert, aber halt nur wenn das RFID Bricklet nicht im Verbund war Deshalb dachte ich war vielleicht wirklich nur der Fehler in der Firmware schuld das es anfangs bei mir nicht funktioniert hat...
  11. Also ich kann bestätigen das jetzt alles ordnungsgemäß (mit RFID Bricklet) nach dem Update funktioniert. Ich musste auch mein Programm nicht abändern, oder eine sonstige Änderung durchführen Danke für den Netten Support und die Schnelle Korrektur. MfG
  12. Sicher das es daran liegt? Ich habe nämlich die .exe die ich Hochlade auf das Zielframework 4.5.1 übersetzt. Aber wenn es dann dennoch funktioniert schreib ich das Projekt auf Basis von 2.0. Normal Benötige ich keine Funktionen > 2.0. MfG
  13. Vielen Dank. Hat funktioniert. Hatte bereits die Vermutung das es an der Kultur Einstellung liegt. Scheinbar muss man das bei Mono angeben. Beim Normalen .NET Framework ist so eine explizite Angabe nicht notwendig.
  14. Das RFID Bricklet hab ich jetzt mal weggelassen. Normal ist es an Port C Die einzelnen Hardware Versionen: Master 2.0 Ethernet Extension 1.0 Red 1.0 Dual Relay 1.2 LCD 20x4 1.2 NFC/RFID 1.0 Piezo Speaker 1.0 MfG
  15. Ich möchte mich mal in die Diskussion einwerfen. Ich habe gerade das selbe Problem festgestellt. Sobald ich das RFID Bricklet abziehe, läuft mein Programm und es werden im Viewer auch alle Bricklets angezeigt, wo vorher nur der Red Brick zu sehen war.
×
×
  • Create New...