Jump to content

Nic

Members
  • Content Count

    1425
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Nic

  1. Im Falle eines Bricklet macht man laut Doku das über die Advanced Functions (http://www.tinkerforge.com/doc/Software/Brickv.html#bricklet-plugin-flashing). Wie wähle ich bei mehereren Bricklets den richtigen aus ? Und wie vergebe ich die neue UID für den Brick ?
  2. Hi borg, mir ist aufgefallen, dass im Brick Viewer immer noch die alte FW-Nr von 1.0.0 angezeigt wird. Müsste diese nicht nach dem Patch 1.0.1 sein ?
  3. Hi Batti, natürlich ist das praktischer jeden Brick mit USB-Buchse zu versehen, dass ist aber m.E. nur von Vorteil, wenn ich den Brick alleine oder mit vielleicht 1 oder 2 weiteren betreibe. I.d.R. möchte man aber weitaus komplexere Geräte schaffen, die aus mehreren Bricks und Bricklets bestehen und dann kann das nur enden im Turmbau zu Babel. Das Prinzip des Aufstacken ist klasse, aber es geht hier nur in 1 Dimension. Für höhere Flexibilität schafft doch ev. über einen Winkel-(oder Brücken)-Adapter die Möglichkeit, die Bricks auch in Serie zu stackbar zu machen, also Platine neben Platin
  4. @Pascal: Optokopplern, nein nicht das Video, sondern wenn z.B. eine Digitalkamera via IO-Bricklet ausgelöst werden soll. Je nach Kameratyp liegt am Fernauslöser, den man mit dem IO koppelt, einige Volt an, siehe meinen Beitrag (http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,40.0.html) Was meinst mit "irgendetwas, was mit USB zu tun hat..." Viele Geräte können problemlos via Wireless-USB betrieben werden, ich hatte bisher keine Probleme mit dem Adapter von Olidata. Nur kann dieser bisher Eure Bricks und Bricklets nicht erkennen, hat das nicht eher was mit der Hardwarekennung eines USB-Dev
  5. IO Bricklet mit Optokopplern Stepper Brick mit 16 bis 256 Auflösung, dann könnte ich den Stepper zur Astronachführung ausbauen WUSB Unterstützung WLAN, Funk etc. also alles was Wireless ausmacht War zwar nicht gefragt, hat mich doch beim Gehäuseeinbau etwas verzweifelt: Stecker gewinkelt und viiiel kürzer sonst geht der Formfaktor-Vorteil der Bricks verloren. Alternativ Leisten zum Verschrauben.
  6. Wäre es mit der aktuellen Platinenbestückung noch möglich, die Schrittauflösung am Stepper Brick mittels Firmware zu erhöhen ?
  7. Nein, wir haben uns missverstanden. Ich meinte die Teile zum Aufstacken. Siehe Attachement
  8. Wie ist denn die genaue Typenbezeichnung für die Stack-Buchse und Stecker ? Zumindest den Bricklet-Verbinder scheint es auc bei rs-components zu geben: http://de.rs-online.com/web/p/products/5468861
  9. Ich möchte den Stepper-Brick ergänzen um den Current25-Bricklet (https://shop.tinkerforge.com/bricklets/current25-bricklet.html), der im Betrieb die Kapazität des Akkus ständig kontrollieren soll. Der Akku versorgt den Stepper-Brick und Schrittmotor. Verbinde ich die Akku-Leitungen also direkt an den Current25 und parallel an die Stromversorgung des Stepper-Bricks ?
  10. Könnte man die Stecker womit die Brick ineinander zum Stack verbunden werden, auch bei Euch erwerben ? Die Stecker würde ich gerne im Gehäuse fest verbinden, und so die Bricks aufstecken.
  11. Richtig, bei ELV über Amazon. Aber aufpassen, unter Win7 gibt es Probleme wenn nicht der passende Treiber installiert wurde. Siehe unter "Treiber" auf http://faq.d-r-f.de/wiki/Drahtlos_in_den_Rechner_fotografieren. Seltsam ist nur wenn der WUSB Adapter im PC eingesteckt bleibt, auch die Kabelverbindung zum Brick nicht funktioniert. Sonst WUSB Adapter wieder abziehen und Neustart. Könnte es ev. ein Treiber-Konflikt geben zw. Brick und WUSB ?
  12. Habe die firmware getestet, alles ok: Stromstärken weniger als 500mA werden nun unterstützt. Wäre gut wenn ihr im Download Bereich mit angibt welchen Stand (Datum, Firmware Nr. etc.) die aktuelle Firmware hat. Damit wüsste ich z.B. ob mein Brick die aktuellste Version hat oder nicht.
  13. Habe WUSB mit dem Adapter Set von Olidata versucht: Unter Win7 x64 und den passenden Treibern funktionierten diverse externe Festplatten und eine Digitalkamera problemlos. Der Empfänger, der mit dem Device verbunden wird, hat eine eigene Stromquelle mit 5V. Verbinde ich allerdings den Stepper-Brick damit und starte den Brick-Viewer, kann ich zwar noch auf Connect klicken, aber es wird keine IP-Verbindung aufgebaut noch gibt es irgendeine Fehlermeldung noch eine Anzeige über das verbundene Brick Device wie Firmware, Id etc.. Das GUI des Brick-Viewer schaltet sich aber in den View ob es mit e
  14. Sind die 2 bis 4 Pin-Stecker Normteile ? D.h. gibt es die ev. auch als abgewinkelte Variante ? Ich bekomme Platzprobleme im Gehäuse wenn Pin- und USB-Stecker im Stepper-Brick angeschlossen sind: das vergrößert die Platinenbreite von vorher 4 auf fast 9cm bis man die Kabel abknicken darf.
  15. Verstehe, aber was heißt das speziell für den Stepper-Brick ? Die Rampen oder wenn ich dem Motor um 200 Schritte bewegen möchte, wird jeweils mit 1 (!) Kommando ausgelöst ?
  16. Welche Erfahrung habt Ihr mit WUSB an den Bricks gemacht ?
  17. Hoppla, beim Import aus dem alten Forum ist die chronologische Reihenfolge der Beiträge flöten gegangen... Stepper Brick mit einem Brickelt-IO4 oder IO16 verbinden. Mehr Bricks/Brickelts sind nicht nötig. Danach bleibt das Verbinden Kamera ans IO-Bricklet und Programm schreiben Die billigen EOS wie 350,450, 550D haben 2.5mm Klinkenbuchse Stereo (Mittelleiter fürs Autofocus), die Profi-Teile 5d,7d haben den proprietären Stecker 80N3. Hier gibt es näheres: http://www.traumflieger.de/desktop/fernausloeser/belegung/index.php Aber Achtung: IO-Bricklet bei Output High liefert 3 V, das K
  18. Ja sollte gehen, hab es bestellt, und werde berichten Hier sieht man die Rückseite http://www.amazon.de/Neutrik-NEUTRIK-USB-Adapter-NAUSB-W/dp/B003L79T06/ref=pd_cp_ce_3 Wenn ich das richtig verstehe lassen die sich zwischen USB-A und B umdrehen.
  19. Mir ist noch nicht ganz klar wozu der Breakout Bricklet gedacht ist. Kann ich diesen etwa so einsetzten wie ein IO-Bricklet, z.B. Output/Input Signale setzten oder abfragen ?
  20. Habe heute kurz den Stepper-Brick getest und komme mit einem externen Netzteil bei 9V/max 1500mA nur bis ca. 500mA runter, niedriger geht im Viewer nicht mehr. Meine alte Endstufe von motionstep konnte man den Motor noch bei 300mA laufen lassen. Woran liegts ?
  21. Ja, das ist schon mal eine Hilfe, allerdings dachte ich mehr an eine USB-Buchse zum Verschrauben wie man es von der D-SUB kennt. Habe gerade das hier gefunden: http://www.reichelt.de/XLR-Einbaubuchsen-stecker/NEUTRIK-NAUSB/index.html?;ACTION=3;LA=3;ARTICLE=63200;GROUPID=5188;SID=12TwGNu38AAAIAAFtDOh0b30e71a7dccd855ad930cf60932bd7ff Der Stepper Brick wird nur bei max.500-800mA gefahren. Das sollte doch nicht zu heiß werden.
×
×
  • Create New...