Jump to content

[gesucht] Masterbrick Extension zum Vernetzen


Strolch
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Montag gelesen, bestellt, Dienstag geliefert -> begeistert. Nach den ersten kleineren Gehversuchen (Bricklet für Temperatur usw in munin unter SuSE eingebunden) wollte ich jetzt etwas komplexer vorgehen, dazu stellen sich mir aber zwei Fragen (mindestens):

 

[*]wie vernetze ich am besten per Funk: mit der Extension WiFi oder gibt es da noch etwas smarteres? Nicht böse sein, aber 59.99€ ist bei 10 Stück halt schon eine Menge Geld, dazu kommt ja noch die MasterBrick, oder? Es sollen in einem größeren Areal "nur" etliche Temperaturmeßpunkte installiert werden, eine Vernetzung mit RS485 ist aus baulichen Gründen nicht möglich.

[*]Wie sieht es mit einer sinnvollen Stromversorgung an abgelegenen Orten aus? Heisst: wenn ich das StepDown PowerSupply nehme und eine tumbe 9V-Blockbatterie dranhänge, muss ich dann wöchentlich zum Batteriewechsel rausfahren (Masterbrick, WiFi, Bricklets für Environment-Messung)? Hier geht es vor allem um schwer zugängliche Stellen, z.B. in Ablufschächten o.ä., wo idR keine V230 nutzbar anliegen.

[*]Die (vorerst) letzte Frage: die Dual Relay Bricklet haben ja keine galvanische Trennung, und so richtig wohl ist mir nicht, mit V230 auf die kleinen Platinen zu gehen (trotz tollem Gehäuse im Shop): wie schalte ich sinnvoll größere Verbraucher mit sagen wir 700W Nenneleistung?

[*]Doch, einen hab ich noch  ;D Wie sieht es mit Gehäusen aus, die Regenwasser standhalten? Den Thread hier im Forum bzgl. wasserfest/spritzwassergeschützt/... hat mich mehr verwirrt als das es geholfen hätte. Ich will doch nur einen blöden Meßfühler auch draußen hinhängen...  :-[

 

Das war's schon!

 

Falls ich irgendwas in den Threads hätte lesen können: seht es einem aufgeregten Anfänger einfach nach :-)

 

Cu

Strolch

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ad 1) Eine Funk Lösung gibt's aktuell nicht. Es gab mal die Chibi Extension, die glaube ich mit 868MHz funkte. Ich hätte aus dem gleichen Grund wie du auch gerne eine Funklösung. Aktuell habe ich das hier gesehen http://www.heise.de/newsticker/meldung/Groessere-Funkreichweite-mit-dem-Freakduino-1970518.html

Ideal für Sensoren die weiter weg sind und der Stromverbrauch ist auch sehr gut bei diesem Teil.

 

Ad 2) siehe oben .....

 

Ad 3) 220 V AC Verbraucher würde ich mit einem Solid State Relais steuern. Das SSR kannst du z.B. an ein IO16 hängen. Die meisten können auch beim Nulldurchgang der Phase schalten um Spannungsspitzen zu vermeiden. Außerdem sind beim SSR der Steuerkreis und der Verbraucherkreis optisch getrennt.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

danke Dir - aber ich bin so froh, bei einer gut strukturierten Soft-/Hardware-Kombination gelandet zu sein, dass ich so gar keine Lust habe, mich jetzt noch in Arduino nur wegen der Reichweite einzulesen - da reicht die "Freizeit" leider nicht aus  :'( .

 

Ich suche grade ehr in Richtung RS485 -> wireless-Adapter. Ohne die Qualität der Module in Frage stellen zu wollen, ich hab mir letze Woche eine WLAN-Antenne (reines Empfangsmodul, USB für nen alten PC) für knapp 9 Euro bei Ama*** geshoppt. Da sind die 59 Euro einfach noch zu weit weg (wäre auch ein Hinweis, was man noch entwickeln könnte: WLan-Interface als reiner CLient für den kleinen Geldbeutel *g*).

 

Das Thema mit den Relais....*schulterzuck* Komische Ausdrücke, wenig Ahnung und viel Strom machen mich nervös, da halte ich mich wohl doch erstmal etwas bedeckt....

 

Cu

Strolch

 

Link to comment
Share on other sites

Das Thema mit den Relais....*schulterzuck* Komische Ausdrücke, wenig Ahnung und viel Strom machen mich nervös, da halte ich mich wohl doch erstmal etwas bedeckt....

 

Hab das gleiche Thema gerade in einem anderen Thread beantwortet. Vielleicht hilft das weiter.

http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,1944.msg12679.html#msg12679

 

Achso, und um mal Loetkolben zu zitieren:

230V sind Lebensgefährlich! Ein Stromschlag kann tödlich sein! Bitte immer mit äußerster Vorsicht arbeiten und das Bauteil nur dann mit der Steckdose verbinden, wenn sichergestellt ist, dass man selbst das Bauteil nicht berührt und man sicher ist, dass man keinen Kurzschluss verursacht hat!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...