Jump to content

Recommended Posts

@Paul

Vorbildlich der Wiki-Eintrag. :o

Jo, den Thread stellst Du besser unter "Projektvorstellungen und Projektideen".

Hab schon die 1 Frage ;D Die IGUS-DryLin W lassen sich zusammenstecken und damit erweitern ? Nur im Demo-Movie von IGUS konnte ich etwas dazu sehen.

Die Schienen sehen keine Steckmöglichkeit ab Werk vor. Wir sind grade dabei uns die entsprechenden Verbinder zu bauen. Im Prinzip eine ca 1cm dicke Stahlplatte (Abmessungen 120x84) in die einmal der Länge nach das Profil (80mm Breite) der Schiene eingefräst wird (soz. ein sehr weites U-Profil). Jede Seite der Platte hat 4 Gewinde und die Schiene respektive 4 Löcher mit Senkung an jeder Seite. Die Schienen werden dann mit M6er Schrauben auf der Platte befestigt. Außerdem dient die Platte als Verbindungsstück zum Stativ, mit den entsprechenden Gewindebohrungen für die beiden gängigen Stativgewinde.

Link to post
Share on other sites

Die Stahlplatte macht fast 1kg aus, ist das zwecks Mobilität praktikabel ?

Ich muss die Stahlplatte mal auswiegen, aber auch ungefräst, wiegt diese kein Kilo. Da ein großer Teil der Platte (für das U-Profil) rausgefräst wird, reduziert sich das Gewicht noch weiter.

 

Als Alternative haben wir uns auch Plasik und Alu angeschaut, aber beide Werkstoffe haben das Problem, dass Gewinde dort nur eine gewisse Haltbarkeit haben und bei längerem Gebrauch "ausleiern". Gerade die Verbindungsplatten werden häufig (immer) ab- und angeschraubt und sind höheren Belastungen ausgesetzt.

 

Die Verbindungsplatte ist nach der Bearbeitung noch ca 5mm dick, mit zwei 10mm hohen, 4mm breiten Rändern. Sollte das Gewicht noch zu hoch sein, könnten noch Teile der Platte ausgefräst werden, ohne die Stabilität zu weit zu beeinflussen.

Link to post
Share on other sites

Als Alternative haben wir uns auch Plasik und Alu angeschaut, aber beide Werkstoffe haben das Problem, dass Gewinde dort nur eine gewisse Haltbarkeit haben und bei längerem Gebrauch "ausleiern".

Für diesen Zweck gibt es Gewindeeinsätze, die du nur einmal in deinen Wekrstoff reinschraubst und die ein Innengewinde haben. Hier auf der Arbeit haben wir viel mit Alu, da funktioniert das mit den Einsätzen ganz gut.

Link to post
Share on other sites

Für diesen Zweck gibt es Gewindeeinsätze, die du nur einmal in deinen Wekrstoff reinschraubst und die ein Innengewinde haben. Hier auf der Arbeit haben wir viel mit Alu, da funktioniert das mit den Einsätzen ganz gut.

Wie funktioniert das mit der Haltbarkeit des Einsatzes im Gewinde? Kleber? Nicht dass uns dann der Einsatz mit rausgeschraubt wird ;) Vom Namen und Prinzip kenne ich diese Einsätze, habe aber noch nie damit gearbeitet und konnte damit noch keine Erfahrung sammeln.

Hast du einen Tipp wo ich Einsätze kaufen könnte?

 

 

Edit: Gerade auch exotischere Gewinde für 1/4" 20 Gang und 3/8" 16 Gang UNC

Link to post
Share on other sites

Ich habe bis jetzt nur Metrische Gewindeeinsätze gefunden, aber wir werden mal "unseren" Schlosser fragen, evtl. kommt der an UNC Zoll Gewindeeinsätze. Zumindest die Gewindeschneider kann er uns besorgen.

 

 

Hab den Wiki Eintrag um etwas Text und ein paar Bilder erweitert:

640px-Timelapsedolly_igus_slider_system.jpg

 

Bis jetzt noch reines "Rohmaterial", voraussichtlich Anfang Juni bekommen wir die benötigten Platten und dann gehts endlich los :)

Link to post
Share on other sites

Dann würde ich ev. zu Duraluminium, also auf hohen Anteil von Mg und Cu achten, wie z.B. für den Flugzeugbau eingesetzt wird.

 

Die Idee von Thomas ist gar nicht so schlecht, dann würde ich aber POM nehmen und die Gewindeinsätze.

 

Gwindeeinsätze sehe ich hier bei http://www.baercoil.com/de/produkte_bf_gewindeeinsaetze.html

Das ist die Abm. UNC 1/4-20 angegeben

 

Sag mal ne andere Frage wie wollt ihr das Linerasystem eigentlich betreiben : horizontal, vertikal oder diagonal ? Ich gehe mal von 1kg Last aus die vom Schlitten bewegt wird, ist da der Stepper nicht etwas unterdimensioniert ?

Link to post
Share on other sites

Danke für den Link, dann könnten wir uns auch evtl. überlegen doch POM zu nehmen, das hätte neben dem Gewicht auch noch einen Preisvorteil gegenüber Alu.

 

Der Stepper kann, wenn ich mich nicht total verrechnet habe, 2,5kg bewegen, das reicht aus. Ich hab die Rechnung mal für 5kg gemacht gehabt:

 

In welcher Zeit (a=v/t) soll die Geschwindigkeit erreicht werden. F=m*a berechnet man die benötigte Kraft zur Beschleunigung, und mit M=f*r den Drehmoment.

 

v = 1m/s

t = 10s die 1m/s würde ich gerne in 10 Sekunden erreicht haben, damit auch Kamerafahrten möglich sind

m = 5kg (geschätztes max Gewicht von Schlitten, Kamera, etc)

r = 0,0075m (der Durchmesser ist 0,015m beim verwendeten Zahnrad)

 

Beschleunigung:

a=v/t = 1m/s / 10s = 0,1m/s²

 

Benötigte Kraft um die Masse zu bewegen:

F=m*a = 5kg * 0,1m/s² = 0,5nm

 

Unser Schrittmotor hat 0,25nm, damit sollten wir den Schlitten mit Kamera bewegt bekommen. Wir benötigen ja keine hohen Geschwindigkeiten oder schnelle Beschleunigungen.

 

Bewegen wollen wir den Schlitten in alle denkbaren Richtungen, also sowohl horizontal als auch vertikal und alles dazwischen.

Für die vertikale Bewegung werden wir uns vermutlich später noch eine Schrittmotorbremse besorgen, die sind zwar nicht ganz billig, aber man spart es sich, das ganze System mit dem laufenden Motor an Ort und Stelle zu halten und spart somit auch Strom.

Link to post
Share on other sites

ich habe meine Schrittmotoren damals hier bestellt

http://de.nanotec.com

(ist aber glaube ich nicht für privat)(sehe gerade die kennst du schon:-)

 

zu den gewindeeinsätzen habe ich auch nur den Tipp mit Baercoil oder HeliCoil bekommen. Und dann gibt es wohl noch Einsätze die speziell für Plastik sind wie

 

http://www.helicoil.in/dodge.htm

 

im englischen nennt man so dinger

 

threaded inserts

 

aber ich denke ein Schlosser wird sich da auch auskennen.

Link to post
Share on other sites

Hi! Habt ihr schon irgendwas für das Stepper Brick programmiert?

Ich bastel auch gerade an einem Timelapse Dolly (mal mehr mal weniger ::))

vielleicht kann man sich ja austauschen ;)

Bei Gelegenheit mache ich mal Fotos von meinem Projekt...vom Prinzip das gleiche nur mit einem anderen Aluprofil... ;)

Gruß Alex

Link to post
Share on other sites

@Paul

Nanotec verkauft nix an Privatpersonen. Habe ich schon mal probiert, die sind stur.

Wenn Du bei Baercoil die Einsätze für 1/4 und 3/8 Fotogewinde kaufen solltest, und die Menge zu viel ist, würde ich mich beteiligen und einen Teil davon abnehmen.

 

@Alex

Mach aber für Dein Projekt einen eigenen Thread auf. Liest sich besser.

 

Ich habe den BrickStepper für mein PanoBot-Projekt eingesetzt. Hardware ist komplett fertig und klappt mit einer C# Testapp. prima. Sobald Fam. und Beruf mich lassen, schreibe ich die Anwendung in Delphi fertig. Mal sehen, ev. stelle ich das hier ins Forum.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mal die Software (Stand Anfang April) im Wiki eingefügt: http://www.tinkerunity.org/wiki/index.php/Kameraschlitten#Software

 

Sie hat noch Bugs (siehe Wiki) und es fehlen noch nen Menge geplanter Features (ebenfalls siehe Wiki), aber sie läuft, auch wenn sie noch unfertig ist, vielleicht hilft sie ja weiter :)

 

Für den fertigen Dolly werde ich die Steuerung aber auf mehrere Potis umstellen, um im Feld nicht noch mit Tastatur rumfummeln zu müssen. Anzeige dann über das LCD Bricklet.

Für einen Austausch bin ich immer zu haben, man übersieht doch gerne mal andere, bessere Wege, etwas zu lösen. Vor allem da ich nicht aus der Software Ecke komme, sieht mein Code meist doch etwas umständlicher aus als er eigentlich sein müsste ;)

 

 

@Nic Ich sag dir Bescheid, sobald wir die bestellt haben, dann können wir die 10er Packs gerne aufteilen. Ich brauche max. 5 von jedem. Wenn du noch andere brauchst, könnte ich die gleich mit bestellen, so würden wir uns Versandkosten sparen.

Firmenbestellungen sind kein Problem, das können wir über die Firma von einem Bekannten machen.

Link to post
Share on other sites

Davon geh ich aus, an Gewindebohrer komme ich über unseren Schlosser ran, Kostenpunkt pro Gewindebohrer waren meine ich 12€, wenn er den Typ noch nicht hat. Selbstschneidende bieten die zumindest für UNC scheinbar nicht einzeln an. Da warte ich auf eine Antwort von Baer. Im Online Shop waren diese nur im Set mit Bohrern zu haben.

 

 

Edit: grad kam die Antwort: die haben die selbstschneidenden BearFix UNC Gewindeeinsätze gerade in den Katalog genommen, 10x 1/4 UNC kosten 13€ und 10x 3/8 UNC kosten 14,50€. Nach kurzer Rücksprache werde ich die denke ich bestellen, die Hälfte könnte ich dir davon abgeben.

Link to post
Share on other sites

Die Coil brauchen einen speziellen, und keinen Standard-Gew.bohrer für UNC, das Gew. muss ja etwas größer ausfallen, damit der Einsatz reinpaßt.

 

Die Selbstschneider BaerFix sind da ev. flexibler. Die BaerFix zu dem von Dir genannten Preis sind aus Edelstahl ? Die UNC 1/4 bzw. 3/8 haben eine Länge von 14 bzw. 18mm, das ist mir zu lang. Ich setze Materialstärken von max.12mm ein. Die BaerFix müsste ich kürzen, das ist mir zu aufwendig.

Link to post
Share on other sites

Ist das normale DryLinW System plus extra Bohrungen. Die Kosten sparen wir uns, in dem wir uns die Löcher die wir benötigen selber bohren, so sind wir etwas flexibler.

Welchen Motor verwendest du?

Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung. Darum kümmere ich mich, wenn ich die Teile begutachtet und zwecks Verbindung Kamera (Arca) usw. bearbeitet und montiert habe.

Aber das wird aber ev. ein Nema23, ich habe hier noch einen Japan Servo KH56QM2-951.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...