Jump to content

Temperatur IR 2.0, Ambient Light 3.0 und real time clock direkt anschließen


Esser Christian
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe TinkerForge Community

Ich mache gerade meine Bachelor Arbeit und habe mich für Ihre Sensoren entschieden. Dabei möchte ich mit einem Raspberry Pi 4B ein Pflanzenüberwachungssystem aufbauen. Da ich einige Sensoren direkt an den i2c Bus anschließen muss und auch weitere Sensoren verwende, kann ich keinen HAT Brick verwenden. Somit müsste ich das 7p Kabel abschneiden und die Pins direkt verbinden. Gibt es einen für diese Sensoren einen Pinbelegungsplan, der mir die Ausgangspins des Sensors verrät?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

Esser Christian

Link to comment
Share on other sites

Moin Christian,

Das wird nicht so einfach funktionieren. Der Brick Daemon auf einem Raspberry Pi kommuniziert über das HAT und das 7-Pol-Kabel mit den Koprozessoren auf den Bricklets, nicht direkt mit den Sensoren. Dabei verwenden wir ein eigenes Protokoll basierend auf SPI. Du kannst aber alternativ folgendes machen (sortiert nach Aufwand):

  • Du kannst statt dem HAT einen oder mehrere Master Bricks per USB an den Pi anschließen und daran die Bricklets
  • Das HAT verwendet nicht alle Pins der GPIO-Leiste des Pis. Du könntest also mit einer längeren Stiftleiste o.Ä. die anderen Pins abgreifen, die du brauchst. Da musst du aber extrem aufpassen, dass du nicht einen der Pins des HATs erwischt. Am besten siehst du dafür im Schaltplan des HATs bzw. HAT Zeros nach.
  • Im Laufe der nächsten Monate werden wir ein Breakout Bricklet veröffentlichen. Damit kannst du Bricklets direkt an die Stiftleiste anschließen, das sieht dann ungefähr aus wie in diesem Video. Das Breakout Bricklet ist notwendig, da du Bricklets nicht direkt an die Stiftleiste des Pis hängen kannst. Ich zitiere mal aus der Doku der (noch in Beta befindlichen) Bindings für Mikrocontroller:
    "
    Aufgrund eines Bugs des auf den Bricklets verwendeten XMC-Mikrocontrollers von Infineon trennt das Bricklets sich nicht korrekt vom SPI-Bus, wenn das Chip-Select-Signal deaktiviert wird. Es treibt dann weiterhin auf MISO einen Wert, was dazu führt, dass sich mehrere Bricklets am selben SPI-Bus gegenseitig stören. Falls mehrere Bricklets eingesetzt werden sollen, müssen deshalb vom Chip-Select-Signal kontrollierte Trenner-Chips eingesetzt werden."
    Wenn du es super eilig hast und diesen Weg gehen willst, müsstest du also selbst eine Schaltung mit Trenner-Chips aufbauen.

Gruß,
Erik

Link to comment
Share on other sites

On 12/11/2020 at 7:21 PM, Esser Christian said:

Also ich kann den Master Brick über das USB Kabel mit dem Raspberry verbinden. nach der Installation des Brick Demon am RPi kann ich vom Raspberry aus auf die 4 Brickletsensoren zugreifen.

Also ich bekomme die Messwerte an den RPi zurück oder?

Korrekt, alles was du irgendwie an den Pi anschließt (also per HAT oder Brick) kannst du vom Pi aus benutzen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...