Jump to content

Schutz vor unbefugter Nutzung (Automatisierung via Home Assistant)


MarkG
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit der Themenstellung, wie ich eine unbefugte Nutzung der Wallbox (OHNE Nutzung von den RFID-Karten) einrichten könnte.

Es sei vorweg erwähnt, dass ich Home-Assistant mit diversen Automatisierungen betreibe und die u.a. Ideen dort umsetzen möchte. Ziel soll es sein, eine smarte Lösung zu finden, ohne dass manuell irgendwelche Tätigkeiten durchgeführt werden müssen (z.B. RFID-Karte anhalten, diverse Schalter umlegen, Handy-App zücken oder oder oder).

Idee 1: Stromlos schalten - Mit Hilfe eines Shelly-Aktors (Shelly 1)  in der Unterverteilung wird ein angeschlossener Schütz der Wallbox geschaltet sodass diese dann stromlos ist und nicht mehr genutzt werden kann.

Vorteile:

  • Problemlos durch Elektriker zu installieren (Ich selbst habe kein KnowHow ;-) )
  • Problemlos in Home Assistant in verschiedenste Automatisierungen einbindbar (durch mich) - Z.B. automatische Aktivierung wenn Fahrzeug in "Zuhause-Bereich" eintrifft, bzw. umgekehrt wenn es den Bereich verlässt.

Nachteile:

  • Im stromlosen Zustand natürlich kein Zugriff mehr auf Webfrontend / Funktionalitäten

Frage: Ist es schädlich für Wallbox, wenn Sie (mehrmals) täglich stromlos geschaltet wird? Welche Nachteile ergeben sich dadurch ggfs. noch? Logs der Ladevorgänge gelöscht? etc.?

 

Idee 2: Nutzung Funktionalitäten der Wallbox - z.B. Aktivierung / Deaktivierung der Funktion Ladesteuerung "Autostart" oder sonstigem via MQTT-Befehl

Vorteile:

  • Keine Installation durch Elektriker notwendig
  • Wallbox durchgängig Online

Nachteile:

  • Derzeit mögliche sinnvoll nutzbare Funktion der Wallbox unbekannt - Mögliche Einbindung in Home Assistant daher unbekannt

Frage: Welche Funktion könnte man nutzen? Bzw. welche MQTT-Parameter sind hierfür die richtigen?

 

Würde mich über einen Ideenaustausch freuen.

Nochmals: Der Fokus liegt hierbei auf eine Einbindung als Automatisierung in Home Assistant, da dies nicht mit den RFID-Karten erfolgen kann steht diese Frage also für mich nicht zur Diskussion in diesem Thread :-)

Viele Grüße

Mark

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Idee 1 finde ich eher schlecht. Man schaltet einen PC ja auch nicht per Steckdosenleiste ;-) Vor allem möchte vielleicht doch mal per RFID geladen werden oder einem Bekannten das Laden ermöglicht werden, ...

Idee 2 ist genau wie ich es mache: Wenn ich das Ladekabel anstecke startet ein 5 Minuten Timer. Dann wird geschaut ob mein Auto zuhause ist und ob bei dem Auto ebenfalls das Kabel angesteckt ist. Wenn ja, dann wird der Ladevorgang gestartet. Sonst eben nicht. Nach weiteren 5 Minuten wird geprüft ob das Auto jetzt auch lädt. Sonst wird die Ladung wieder abgebrochen.

Die 5 Minuten Totzeit sind nötig da die Fahrzeug-Cloud etwas braucht bis der Status korrekt ist. Wahrscheinlich würden auch 2 Minuten ausreichen. Oder eine Art polling. 

Funktioniert bisher super und ohne Freigabe, Handy, Schlüssel, ...

Gruß, Florian

p.s. ich mach das in HomeAssistant in Node Red. Das geht direkt über MQTT (API in der Doku) oder man bindet die I/Os der Wallbox als Entitäten ein:

 

Edited by floho
Link to comment
Share on other sites

Hallo Florian,

danke für Deine Antwort.... Ich hatte den anderen Thread schon gesehen und mir da auch einige Sachen rauskopiert.... BTW: Ich weiß nicht, ob es von Warp zu Warp2 bzw. zur Pro-Variante Unterschiede in den MQTT-Topics gibt, ich muss jedoch einige anpassen damit meine Warp2 Pro entsprechende Werte in HA ausgab.

Zum Thema:

Nunja, optimal ist die Idee 1 sicherlich nicht, sofern dies der Box jedoch keine Probleme bereitet sollte es dennoch eine Option sein.

 

Deinen Ansatz der Umsetzung finde ich recht charmant, er ist von den Bedingungen ja sogar noch etwas feiner. 

Würdest Du die Flows aus NodeRed zur Verfügung stellen? Wäre perfekt da ich auch auf NodeRed setze.

Hast Du Dir auch Dashboards für das Auto / die Wallbox gebaut?

Link to comment
Share on other sites

Sorry für die späte Antwort. Leider ist her gerade etwas stressig. 
die Flows sind denke ich unspannend. Ein Statechange als Start. Dann eben on und off der Wallbox. Die ganze Sache geht auch nur mit Volvo und der config aus dem anderen Post. 
wenn ich mal Zeit habe überall die Nummernschilder (alle Kfz-bezogenen entities haben das km Namen) zu entfernen kann ich das aber nachholen. 
 

Meine Warp2 pro wird Ende des Monats abgeschlossen. Dann teste ich mal ob/wie der Eintrag des anderen Posts angepasst werden muss. 
 

denke aber auch dass für die FW2.0 Anpassungen gemacht werden müssen. Soweit ich gelesen habe wurde da etwas an der API gemacht. 
 

edit: wenn an die config wie aus dem anderen Post anpasst kommt kann man direkt diesen Dashboard mit Bordmitteln erstellen.

89C140CA-6DF5-4A66-802A-8CC5A72A7379.jpeg

Edited by floho
Link to comment
Share on other sites

Hi,

der Start auf Basis einer Änderung von einem Status sowie das ganze Lovelace-Zeugs ist soweit klar, danke.

Interessant ist speziell der Node, in welchem du die Wallbox aktivierst bzw. deaktivierst.

Welchem Node verwendest du dafür? Wie sieht der Code darin aus? Ich habe in der Richtung noch nie etwas gemacht und würde lieber gut kopieren als schlecht selbst machen 😉

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Die WARP kann nicht direkt in HA eingebunden werden. Allerdings ist die bereitgestellte MQTT API sehr gut für die bi-direktionale Kommunikation geeignet. Auf dieser Basis habe ich eine WARP2 Pro in meine HA Umgebung eingebunden. Eine Anforderung bei mir ist ebenfalls der Schutz vor unbefugter Nutzung der Wallbox.

Die "automatische Ladefreigabe" habe ich deaktiviert. Das ist derzeit leider nicht persistent (s.a. https://github.com/Tinkerforge/warp-charger/issues/15), deshalb wird der Zustand (autostart off) im Hintergrund von einer Automation überwacht, die im Bedarfsfall (bspw. nach Neustart vom Ladecontroller) die automatische Ladefreigabe wieder deaktiviert.

Die Ladefreigabe muss demnach manuell erfolgen. Entweder durch eine autorisierte RFID-Karte oder durch das Drücken eines Buttons auf einem dafür gebauten (Lovelace) Dashboard. Im Fall der RFID Option hätte ich gern die Option ein beliebiges Android-Handy über NFC zu nutzen. Leider ist das technisch im Moment nicht machbar (s.a. https://github.com/Tinkerforge/esp32-firmware/issues/90) aber vielleicht in einem künftigen FW Release umsetzbar.

Das Dashboard wurde für die Nutzung der HA Companion App (s.a. https://companion.home-assistant.io/) gebaut. Zwei Screenshots habe ich beigefügt. Einmal der Zustand "kein Auto verbunden" und das andere mal "Auto lädt". Die dargestellten Werte/Buttons/Anzeigen sind selbsterklärend.

Eine Ladefreigabe kann also nur durch festgelegte Benutzer bzw. deren Mobiltelefone erfolgen. Außerdem gibt es noch eine Kamera die den Bereich der Wallbox erfasst und ein Foto macht sobald das Ladekabel eingesteckt wird.

Screenshot_20220407-125546_Home Assistant.jpg

Screenshot_20220407-142834_Home Assistant.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 7.4.2022 um 15:36 schrieb rtrbt:

Kurzes Update dazu: Die automatische Ladefreigabe ist seit Firmware 2.0.0 persistent (de)aktivierbar.

Heute habe ich das Firmware Update (2.0.1-624eeb29) durchgeführt. Leider kann ich die persistente Deaktivierung der automatischen Ladefreigabe nicht bestätigen. Nach einem Neustart des Ladecontrollers ist auch die automatische Ladefreigabe wieder aktiv. In der API-Referenz (https://www.warp-charger.com/api.html?v=2#evse_auto_start_charging) ist das auch weiterhin so erwähnt. Habe ich da irgendetwas übersehen?

Link to comment
Share on other sites

Hm in der API-Dokumentation ist das auf jeden Fall veraltet, wenn du Auto-Start per evse/auto_start_charging_update deaktivierst sollte es auch aus bleiben. Der Code sieht soweit auch sinnvoll aus: https://github.com/Tinkerforge/esp32-firmware/blob/e664dd7ede9021185c7eca8871ffc5cd705d73e5/software/src/modules/evse_v2/evse_v2.cpp#L750-L772

Ich habe das gerade nochmal mit der Box auf meinem Tisch getestet, fairerweise: mit dem aktuellen Stand im Git, nicht der 2.0.1, wie sie veröffentlicht ist. Aber die Stelle haben wir das letzte Mal vor drei Monaten verändert. Wenn ich Auto-Start im Webinterface abschalte, die Box vom Strom trenne und wieder hochfahre, dann ist es weiterhin aus.

Da du das über MQTT machst: Hast du eventuell Nachrichten retained, die entweder Auto-Start wieder aktivieren oder zumindest Home Assistant so verwirren, dass dir angezeigt wird, dass das der Fall ist?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...