Jump to content

yuna

Members
  • Content Count

    113
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi, (sorry ich habe versehentlich das Thema schon ins englische forum gepostet.) Ich bin von Micro.bit gerade sehr beeindruckt. Sie haben es geschafft ein erweiterbares und eigenständiges Bord zu produzieren welches einfach out of the box funktioniert. Das selben mit Tinkerforge wäre im Aufbau sehr viel kostspieliger und größer. Für mich und die Kids von der Hackerschool wäre es wirklich cool wenn Tinkerforge ebenso ein starter brick rausbringen könnte, welches die nützlichsten Sensoren auf einen Board hätte und stapelbar wie andere Bricks. Z.B. * Compass/Gyroscope * Temperatur * Ambient Licht * wifi/bluetooth/irgendwas zum kommunizieren * 2x servo PWM * 1x RGB led * 2x Led oder dual button oder 2x Buttons * USB/Power source connector * ein paar I/O's 3,3v/5v * infrarot * 1-2x Bricklet connector wenn möglich * und mehr wenn möglich MicroBit Roboter: https://eckstein-shop.de/DFRobot-micro-Maqueen-micro-bit-Robot-Platform
  2. Hi, i just saw the micro bit roboters and i am asking if tinkerforge could also support robotics. My idea would be a usable, smart, autonomic board same like the microbit which can be stacked and connect to other and has bricks. Containing with e.g. * giroscope * temperature * light * wifi/bluetooth/something wireless * 2x servo PWM, * rgb led * 2x Led or dual button * Button * 2x Bricklet connector * Power source connector * GPIO/Breakout/InputOutput * infrared * and other small sensors if possible Compared to the microbit (https://eckstein-shop.de/DFRobot-micro-Maqueen-micro-bit-Robot-Platform) they have many small electronics on a single board like the IMU brick. But when i want to build a robot with Tinkerforge, than i need a big stack like servo, master, Wifi, power supply. And i don't even have a good case for the driving part. I would love to have a kind of a Starter Brick.
  3. Hallo das LedStripBrickletV2 nutze ich nun zum ersten Mal. 1. ChipType + ChannelMapping Das ChannelMapping plus ChipType war nicht einfach. Da wäre eine weitgehend vollständige Liste der Kombinationen hilfreich - man kann ja immer erweitern. Doch ich bekomme die Informationen nicht aus Google ratsgekitzelt. Die Doku grinst mich an und spricht von "typischerweise" RGBW Reihenfolgen. Wo im internet finde ich dieses typische? 2. Led Anzahl rausfinden (getLedValues) Mein eigentliches anliegen gilt der Funktion getLedValues(index, length). Mein Auffassen von der Doku besagt das ich dort meine RGB(W) Werte für ein vorgegebenes offset rausbekomme. Doch egal welchen offset ich gebe, ich bekomme immer ein Array von 30 zurück was meiner LED Anzahl entspricht. Da ich RGB (ohne W) fahre, erwarte ich ein Array von 90 (30LEDs * 3RGB). Wenn ich den offset von getLedValues(0,90) aufrufe, bekomme ich ebenfalls ein Array von 30 zurück. Irgendwie verstehe ich diese Funktion nicht. Ursprünglich wollte ich die LED Anzahl rausfinden. Ist diese 30 meine LED Anzahl oder nur ein Zufall? Ich meine was über LED Anzahl gelesen zu haben, finde es aber nicht mehr. Hilfe
  4. Hi, ich habe gestern den neuen Joystick ausprobiert. Im BrickViewer schaut auch alles super aus, doch bei mir in meiner Java Applikation funktioniert nur der Button. Die Achsen X und Y bleiben auf -1 und -3 egal was ich auch versuche. Jegliche Callback Einstellungen führen immer zum selben Ergebnis. Dazu habe ich dann extra das API Beispiel 1 zu 1 kopiert. (https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/Bricklets/JoystickV2_Bricklet_Java.html#joystick-v2-bricklet-java-examples) Auch dort funktionieren die Achsen nicht. Andere Bricklet funktionieren wunderbar. Da es nur in Java und nicht im BrickViewer passiert, glaube/hoffe ich das das Problem nur in der Java API liegt. Ich hatte leider keine Zeit zum Debugger Meine Aufstellung: BrickViewer: 2.4.9 MasterBrick 2.1: 2.4.10 JoystickBricklet_V2: 2.0.1 Tinkerforge-Maven: 2.1.24 MacOs Mojave 10.14.6 Danke euch im Voraus für die tolle Unterstützung
  5. Hi, ich habe nun verschiedene Varianten probiert. Leider klappt es nicht wirklich. Es geht nur wenn absolut stille in der Umgebung herrscht. Für mich hat es den Anschein, als würde das Sound Pressure nicht ganz mitbekommen welcher Ton wie weit weg ist. Ich kann die LEDs nach Musik tanzen lassen, jedoch wenn draußen auf der Straße Leute sprechen oder eine Auto vorbei kommt, dann bekommt es das SoundPressure Bricklet mit und überlagert die sehr viel Lautere Musik. Auch bei geschlossenen Fenster. Vor allem Menschliche Sprache überlagert alles. Ich habe drei verschiedene Boxen ausprobiert. leider immer das selbe Ergebnis. Egal welche Frequenz, die nicht Lautsprechertöne überragen alles.
  6. Hi Photron, ich habe nun viel versucht zu lesen und zu verstehen. Ich verstehe dennoch nicht wie ich die LEDs wieder flackern lassen kann wie beim Sound Intensity Bricklet. Sobald ich die Werte von getSpectrum() in dB umrechne flackern die LEDs nicht mehr. Klar kann ich einfach ohne dB Umrechnung die LEDs super flackern lassen, aber dann verstehe ich diese random FFT zahlen nicht. Für das BrickletSoundPressureLevel: Welche config (fftSize : weighting) benötige ich? Welchen Wert von BrickletSoundPressureLevel.getSpectrum() benötige ich, um den Wert von BrickletSoundIntensity.getIntensity() nachzustellen?
  7. Hallo, vorweg - ich habe nur wenig Ahnung von Tontechnik. ich habe SoundIntensity und SoundPressure Bricklets im Einsatz, um LEDs nach Dezibel aufleuchten zu lassen. * Beim SoundIntensity Bricklet schaut es genial aus. LED flackert sehr fein. Die Dezibel Anzeige tanzt auch schön auf und ab * Beim SoundPressure Bricklet schaut es nicht so schön aus. Die Dezibel bleiben auf einem Level und die LEDs flackern/tanzen nicht so schön. Kann jemand helfen wie ich die LEDs auch beim SoundPressure tanzen lassen kann? Ich weis das ich spectrumChunkData, spectrumChunkOffset und spectrumLength bekomme. weis aber nicht wie ich das verwerten kann - habe nichts in Wikipedia darüber gefunden ...
  8. yuna

    Magnet Bricklet

    Ich habe keinen Aufbau. Ich habe mehrere Tests gemacht. Mit IO16, mit Relais, mit nur 12V Stromversorgung,.... am Ende habe ich bemerkt das es komplizierter ist als gedacht um Magneten nicht zu überhitzen. Nicht nur plus und minus sondern noch Signal und dioden Nöte. Daher frage ich hier nach einem Bricklet, da ich zu wenig Ahnung habe.
  9. yuna

    Magnet Bricklet

    Die Magneten werden unanfassbar heiß und das 16IO hat nicht die power für mehr als eines. Habe nur Magneten direkt benutzt, also kein brick oder Ähnliches
  10. yuna

    Magnet Bricklet

    Ich hatte mir wahrscheinlich zu einfach vorgestellt und überlegt, ein Display aus Magneten zu bauen dir dann Ferrofluid oder andere Flüssigkeiten steuern. Ich habe aber wirklich keine Ahnung von Hardware, nur das Verständnis das es gehen müsste. Bei meinem ersten Test über das IO 16 Bricklet Magneten anzusteuern, waren diese 1. Zu schwach und 2. Zu heiß was noch viel schlimmer ist.
  11. yuna

    Magnet Bricklet

    Hi, ich habe gerade viel mit Magneten herum probiert und bin erfolgreich an Überhitzung dieser gescheitert. Mein Elektrotechnikverständnis ist null... Wäre cool wenn ihr von TinkerForge ein solches Bricklet bereitstellen könntet. Sowas zum Beispiel: Wäre echt cool
  12. Vielen Dank Stefan, ja mit Tinkerforge sind die Kurse wirklich interessanter als stumpf alles Virtuell zu programmieren. Kids können basteln, aufbauen, Dinge in die Hand nehmen, kombinieren und dann die Logik schaffen wie alles miteinander funktioniert
  13. sehr schön! Ihr seid die besten
×
×
  • Create New...