Jump to content

ric5sch

Members
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. "Binensauna" könnte für dich etwas sein, die Varroamilben zu vermindern. Bin selbst kein Imker, bei einem Gespräch mit einem Imker wurde auch die "Bienensauna" erwähnt.
  2. Unterlegscheiben, ich verwende die aus Kunststoff (elektrisch isolierend und weicher als die metallenen).
  3. Heute ist nicht mein Tag :-( Fehlebereinigung: War zu lange her mit dem Kabelwiderstand, war mit der Kommastelle daneben. Überschlagswert circa 10A/mm² erwärmt das Kupferkabel sehr bescheiden. https://de.wikipedia.org/wiki/Spezifischer_Widerstand Kupferkabel spezifischer Widerstand circa: 1,7·10-2 Ω·mm²/m Kabelquerschnitt angenommen: 0,3mm² Kabellänge: 15m Kabelwiderstand = 1,7·10−2Ω·mm²/m · 15m / 0,3mm² = 850·10-3Ω Spannungsabfall der Leitung bei 3Ampere = 850·10-3Ω · 3A = 2,55V
  4. Als Hilfe: Zum Abschätzen des Kabelquerschnittes bei Strombelastung bei Kupfer circa 1Ampere/mm². Ich vermute bei dir gilt die VDE Norm diese bei Interesse verwenden.
  5. Hoffe das Hilft, der letze Beitrag im diesem "thread" könne für den Autostart hilfreich sein. http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,3346.msg20566.html#msg20566
  6. Hoffe es Hilft. ungetestet: Ich würde mit xset beginnen zB: https://wiki.archlinux.org/index.php/Display_Power_Management_Signaling#Modifying_DPMS_and_screensaver_settings_using_xset ……… in voller Pracht http://www.x.org/archive/X11R6.7.0/doc/xset.1.html
×
×
  • Create New...