Jump to content

DreamPlug


SierraX
 Share

Recommended Posts

Ich wurde gebeten ein wenig etwas über den DreamPlug zu erzählen...

Erst mal vorne Weg: Er kostet wesentlich mehr als ein Raspberry Pi

 

Er ist ein direkter Nachfahre des SheevaPlug und GuruPlug aber mit dem Vorteil eines abnehmbaren Netzteils und einer MicroSD Card als Datenspeicher.

Ich hab festgestellt das es möglich ist den DreamPlug an einem BlackFox Powerbomb 10000 Akku zu betreiben, was ihn sehr flexibel macht.

 

AptyNrwCEAA2Vpf.jpg

 

Der DreamPlug wird mit einer etwas veralteten Debian Version ausgeliefert. Dadurch das sich die MicroSD Karte austauschen lässt kann man aber auch neuere verwenden. In einem meiner DreamPlugs (ja ich hab mehrere) hab ich eine 16gb Class10 Karte eingebaut und dort einen NewIT (Europäischer Händler für Sheeva und DreamPlugs) Debian Wheezy Image auf gespielt. Es gibt dort allerdings auch Ubuntu Images...

 

Wenn man das System up-to-date hält gibt es kaum Probleme den brickd Zu installieren.

Python war nicht installiert, unzip ebenso wenig. Nachdem ich dieses nach installiert hatte lies sich das brickd.deb paket problemlos herrunterladen, entpacken und installieren.

 

AtrXRyPCMAAZDeD.jpg

 

Man kann den DreamPlug bei NewIT in England bestellen. Lieferzeit etwa eine Woche bis 10 tage

Preislich liegt der DreamPlug bei etwa 170€ ohne jtag. Wer ein wenig weniger ausgeben will sollte sich mal den SheevaPlug anschauen.

Auch ALIX von http://pcengines.ch könnte ganz brauchbar für diverse TF Projekte geeignet sein.

 

Best regards

SierraX

Link to comment
Share on other sites

Da ich meinen RPi ja schon habe ist der DreamPlug für mich erstmal nicht interessant, was aber SEHR interessant für mich ist, ist der Akku den du erwähnt hast, der könnte was für mich sein. Danke für den Tipp! :)

Link to comment
Share on other sites

Der Akku liefert 5V und bis zu 2100mA auf dem USB Port und hat einen zwischen 9V und 12V umschaltbare Hohlstecker Buchse mit 2000mA. An meinem DrayTek Router hat das ganze nicht funktioniert, keine Ahnung warum. Aber der DreamPlug hat da dran bei meinen Tests gute 7 Stunden durchgehalten.

Und mit 61€ (Stand 1.06.12 19:37)bei Amazon ist er selbst für seinen Hauptaufgabe (das laden von Mobiltelefonen und Tablets) ein Schnäppchen

Link to comment
Share on other sites

Guest Obelix

Zum Thema Akku (obwohl der DreamPlug auch cool ist  8)):

 

http://www.conrad.de/ce/de/product/274382/Roxxy-Power-ZX-2S-3300mAh-25C/1209075&ref=list

Entladestrom 25x Kapazität, also 82A.

> EUR 30,00

 

oder:

http://www.conrad.de/ce/de/product/239026/74-V-LIPO-FLUGAKKU-1800-MAH-20-C/1209075&ref=list

(der Link ist misleading, der Akku hat 3600mAh)

Entladestrom 20x Kapazität: 72A

> EUR 43,95

 

Man muss vielleicht ein wenig für die Stecker löten, aber dafür ist es nur der halbe Preis !

 

Ein Ladegerät für LiPo-Akkus braucht man natürlich.  :-\

OK, ich bin RC-Modellbauer, da hat man sowas ...

Link to comment
Share on other sites

hast schon recht M4st3r... die antwort ist auch IMHO nicht sehr sinnig.

Das Computer Netzteil liefert 5V 3A. Da braucht man eigentlich garnicht mit den Kapazitäten © zu rechnen. Es geht bei den Lade/Entlade Kapazitäten darum wie viel A ein Akku aufnehmen/abgeben kann ohne einem um die Ohren zu fliegen und ist eigentlich nur bei Motoren wichtig die bei 7.2 V z.B. 60 A brauchen können.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...