Jump to content

Bricks an einer DiskStation


ArcaneDraconum
 Share

Recommended Posts

Hallo Linux-Fachleute hier im Forum. Ich habe eine Synology DiskStation DS211j mit DSM4.0 am Laufen.

Da dieses nette Gerät ja auch einen USB-Port besitzt, wäre es ja im Prinzip möglich, da einen Stack ranzuhängen und diesen über's Netz anzusprechen.

Mein Problem ist da ja "nur" diesen BrickDaemon draufzubringen.

Die DiskStation läuft ja unter Linux (kein Plan welches). Man kann eine Shell aktivieren und sich über Port22 draufschalten. Ein Python (2.7.2) ist auch verfügbar.

Ist da jemand fit genug und kann mir ein paar Tips geben?

Grüsse aus Möglingen

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe beschlossen, dass mir Experimente mit der laufenden DS zu riskant sind. Zwar sind die BackUps auf dem Laufenden, aber es kostet doch endlos Zeit, das Teil neu aufzusetzen.

ABER ich bin bei Synology doch noch fündig geworden: USB Station 2. Das Teil hat einen Marvell Kirkwood (800MHz), 2 USB-Ports und ein internes Laufwerk (128MB Flash). Mit 80 Euronen ist das Dingens etwas teurer, als eine Himbeere, hat aber schon Gehäuse und Netzteil. Ich werde mal da mein Glück versuchen. Zur Not kann ich versuchen das Teil komplett zurückzusetzen und habe einen netten Printserver...

Ach ja. Ich habe mal einen DC Brick an einen USB-Port gehängt. Der Brick wird als DC Brick erkannt. Also den USB-Teil schafft die DS alleine. Jetzt muss ich nur noch die passenden Tools finden um ihn ins Netz zu bringen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...