Jump to content

HAT Brick I2C am Raspberry nutzen


josef
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte für ein Automatisierungsprojekt einige Tinkerforge Hardware einsetzen, bin allerdings darauf angewiesen Daten eines I2C Sensors auszulesen. Wenn ich es richtig verstehe, ist es nicht möglich den I2C des Master Bricks zu nutzen.

Kann man mit einem entsprechenden Adapter, der das Abgreifen der Raspberry SDA und SCL Pins erlaubt, Zusatzhardware anbinden und mittels Python Standardlibs wie python-smbus nutzen?

Vielen Dank & viele Grüße
Josef

Link to comment
Share on other sites

Die Bricks mit 10 Pol Stecker haben I2C auf dem 10 Pol Stecker. Dies ist aber nur für interne Zwecke und nicht über die API der Bricks zugreifbar. Darüber kannst du keinen beliebigen I2C Sensor auslesen.

Der HAT Brick schließt am I2C Anschluss des Raspberry Pis eine Real-Time Clock an und lädt den passenden Kernel Treiber per Device Tree dafür. Dadurch ist die I2C Schnittstelle des Raspberry Pis belegt.

Der HAT Zero Brick (der auch auf einem normal großen Raspberry Pi passt) lässt den I2C Anschluss des Raspberry Pis frei. Allerdings musst du dir dann einen Adapter basteln, um an die Pins zu kommen. Dort kannst du dann mit python-smbus arbeiten.

Alternativ zum HAT (Zero) Brick, kannst du auch einen Master Brick per USB anschließen, um Tinkerforge Bricks und Bricklets zu verwenden und hast so den Pin Header des Raspberry Pis frei, um dessen I2C Anschluss nutzen zu können.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...