Jump to content

WARP2 Beta-Firmware mit Modbus-TCP-, WireGuard-, RTC- und OCPP-Unterstützung


rtrbt
 Share

Recommended Posts

Moin,

EDIT: Beta 3 (WARP2 2.0.92) mit den Änderungen der "normalen" Firmware 2.0.9 und einem OCPP-Fix.

In die zweite OCPP-Beta (siehe hier für Beta 1) habe ich weitere neue Features gepackt, die wir in den letzten Monaten hinzugefügt haben. Die Dokumentation fehlt noch, deshalb hier eine kurze Erklärung pro neuem Feature:

Modbus-TCP

Wenn Modbus-TCP auf der entsprechenden Unterseite im Webinterface aktiviert wird, kann der Zustand des WARP Charger per Modbus-TCP ausgelesen werden. Optional kann auch eine Ladesteuerung über Modbus-TCP erlaubt werden. Auf der Unterseite findet sich die Dokumentation der unterstützten Register. (Siehe Screenshot für einen Ausschnitt).

image.png

Neben dem WARP-eigenen Registerset kann der WARP Charger die Registertablle der Keba c-Series-Wallboxen, sowie des Bender CC612/613-Ladecontrollers, der in vielen Wallboxen eingesetzt wird, emulieren. Damit sollte es möglich sein, ohne weitere Anpassungen einen WARP Charger in z.B. ein Hausautomatisierungssystem, einen Energiemanager etc. einzubinden, der eine der emulierten Wallboxen unterstützt.

WireGuard

Der WARP Charger kann jetzt über WireGuard VPN-Verbindungen aufbauen.Die hierfür benötigten Schlüssel müssen von Hand erstellt und auf das Webinterface eingegeben werden. Siehe hier für Details: https://www.wireguard.com/quickstart/#key-generation

RTC-Unterstützung mit dem Real-Time Clock Bricklet 2.0

Wie mehrfach gewünscht, kann jetzt ein Real-Time Clock Bricklet 2.0 an einen WARP Charger (bzw. an dessen ESP32 (Ethernet) Brick) angeschlossen werden. Sobald das Bricklet erkannt wurde, wird es automatisch verwendet. Der Haupteinsatzzweck ist, dass mit dem RTC Bricklet Ladevorgänge, ohne dass eine Netzwerkverbindung bestehen muss, zeitgenau aufgezeichnet werden können. Das RTC Bricklet (und damit die Systemzeit) werden automatisch gestellt, wenn das Webinterface mit einem Browser geöffnet wird. Falls die Zeit doch über das Netzwerk synchronisiert werden kann, wird die RTC auch gestellt.

OCPP - jetzt mit SmartCharging

Die OCPP-Implementierung unterstützt jetzt das Smart-Charging-Profil. Damit kann der Ladestrom über OCPP gesetzt werden, Zeitpläne vorgegeben werden usw.. Getestet wurde das SmartCharging-Profil unter anderem mit der HomeAssistent-OCPP-Integration. Ansonsten arbeiten wir weiter daran, ein möglichst großes OCPP-Feature-Set zu unterstützen und mit möglichst vielen Backend-Servern zu testen. Die Entwicklung könnt ihr im OCPP-Beta-Thread verfolgen.

Ich freue mich wie immer über Feedback!

Grüße,
Erik

 

warp2_firmware_2_0_92_6380cb46_merged.bin

Link to comment
Share on other sites

Das werde ich doch direkt mal testen.. diese Modbus Simulation hört sich sehr interessant an für mein Loxone Smart Home u. meinen Varta Speicher, die beide die Keba Box unterstützen.

Update 1: im Varta Speicher hat sich die Wallbox direkt verbunden :-)))))

 

Da habe ich festgestellt, dass es auf der anderen Seite schön wäre, wenn man auf der Web-UI von der Wallbox alle verbundenen Modbus-Geräte angezeigt bekommen könnte. Wäre das möglich?

 

Update 2: Das Einbinden in Loxone klappt noch nicht so ganz.

Habe von hier das Config-Example genommen und daraus eine Vorlage generiert und import.

https://loxwiki.atlassian.net/wiki/spaces/LOX/pages/1590002780/KEBA

 

Allerdings kommen keine Werte an.

Was müsste denn hier in den Einstellungen vom max. Ladestrom zum Beispiel konfiguriert werden, damit das von der Warp 2 Pro als Keba konfiguriert kommen müsste?

image.png.da293199c3949a3b7e96429c43c1a13b.png

 

Update 3:

I used the pdf provided by Keba: https://www.keba.com/download/x/dea7ae6b84/kecontactp30modbustcp_pgen.pdf

I set up: image.png.893d3a2bd387f15403d875d36cecbc4b.png

and it works :)

Edited by deepflash
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

12 hours ago, deepflash said:

Da habe ich festgestellt, dass es auf der anderen Seite schön wäre, wenn man auf der Web-UI von der Wallbox alle verbundenen Modbus-Geräte angezeigt bekommen könnte. Wäre das möglich?

Es sieht so aus als wäre das leider nicht so einfach. Die Modbus-Implementierung, die wir verwenden hat die Informationen zwar intern, aber wir können die von außen nicht einfach abfragen. Ich habe mal ein Issue aufgemacht, dass wir entscheiden müssen, ob man "schlimme Dinge" programmieren möchte, um das auszulesen: https://github.com/Tinkerforge/esp32-firmware/issues/176

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...