Jump to content

lind

Members
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Wäre es in Zukunft (evtl. per zusätzlichem HW-Modul) technisch möglich, die WARP Charger zu Zeiten hoher Netzlast mit entsprechend hohen Energiepreisen oder bei Stromausfall Energie aus einem angeschlossenen Fahrzeug zu entnehmen? Angedacht wäre langfristig evtl. die Nutzung von entsprechenden Tarifen, bei denen man als Netzteilnehmer von den sekundengenauen Änderungen am Spot-Markt profitieren könnte oder wie gesagt die Überbrückung eines Netzausfalls. Mir ist klar, dass nur die Pro aufgrund ihres geeichten Zählers für Abrechnungszwecke geeignet ist, allerdings interessiert mich eher, ob
  2. Hey Batti, vielen Dank für den Einblick und die Infos zum aktuellen Stand! Dass das alles bei der aktuellen Liefersituation noch mit groben Unsicherheiten verbunden ist, ist ja selbstverständlich. Deine Infos helfen mir trotzdem schonmal sehr weiter für meine Planung. Ist denn geplant, die Hauptplatine dann auch über PoE mit Strom versorgen zu können, sodass man sie auch direkt über einen PoE Switch powercyclen und den Energieverbrauch zentral messen kann, oder erstmal "nur" die zusätzliche Konnektivität per Ethernet (soll nicht negativ klingen, ich finde auch das schon einen tollen Schri
  3. Hallo batti, herzlichen Dank für diese positive Antwort! Das freut mich wirklich extrem zu hören, einer der USPs von eurer Box ist ja auch der sehr geringe idle-Verbrauch, wenn man da jetzt extra noch nen WLAN-Router für aufstellt, verfünf- bis verzehnfacht sich ja der Verbrauch von 1W auch ganz schnell mal. Wenn ich das richtig raushöre wäre das dann aber eine Lösung, die man so bereits kaufen muss und nicht als bricklet nachrüsten kann. Mir ist völlig klar, dass es bei der aktuellen Versorgungslage sehr schwer absehbar ist, ob zugesagte Liefertermine eingehalten werden,
  4. Zuerst mal: Ich finde es großartig, was ihr hier aufzieht! Es war dringend überfällig, dass mal etwas DIY-freundliche Hardware auf den Markt kommt, die den strengen deutschen Regularien entspricht und förderfähig ist. Dazu ein kräftiges Chapeau von mir. Ich würde wirklich liebend gerne eure Lösung einsetzen, sowohl privat bei mir als auch bei Kunden. Leider kommt jetzt das "aber": WLAN mag zwar eventuell gerade so ausreichen um die Förderfähigkeit zu bekommen, aber es erfüllt leider weder die Bedürfnisse vieler privater Anwender, die viele Nachbarn mit WLAN, Stahlbetonwände, größere
×
×
  • Create New...