Jump to content

int5749

Members
  • Posts

    28
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by int5749

  1. Hast Du mal auf Deinen Router geschaut, ob die Box einen DHCP Adresse erhalten hat? Über den Namen zuzugreifen ist im WLAN manchmal zickig. Sollte im LAN gut klappen, wenn DNS registriertest etc. Um über 10.0.0.1 wieder zugreifen zu können, könntest Du auf dem Router das WLAN deaktivieren => forced Fallback Ein Reset wäre die letzte Option, um wieder von vorne zu beginnen.
  2. Seit ihr da ganz sicher?? Hintergrund: ich hatte mich bewusst für die Smart entschieden und einen SDM630 extern in die UV gebaut, anstatt eine Pro zu kaufen und den 72er zu tauschen, nachdem ich mit dem Hersteller der Zähler Kontakt hatte. Dort kam dann die folgende Aussage. Es müssen beim SDM630 ALLE 3 Phasen aktiv sein und angeschlossen sein und so wird der dann auch eingestellt => 3P Zur Umstellung auf 1P wäre es dann notwendig den Zähler mittels Display oder Software auf 1P umzustellen Einzige vom Hersteller angegebene Möglichkeit: Die LS hinter den Zähler und dort die Phasen abschalten. Dann hat der Zähler weiterhin sein 3P und würde saldierend zählen.
  3. Hi, ich habe eine Smart, den Verbrauch der Box selber habe ich aber nicht gemessen. Es war für mich mit ein Entscheidungspunkt, dass der Verbrauch sehr gering ist. Die Box hängt in der Regel 5 Tage nur rum (wir müssen nur am WE laden) und da gibt es bei Zähler in der UV kein Änderung der Nachkommastellen ;) Da kein Zähler verbaut ist, zählt die Box auch nix. Ich habe einen Zähler in der UV vorgeschaltet. Evtl. baue ich den mal in die Smart um daraus eine Pro zu machen (dazu muss aber noch mehr umgebaut werden, gibt es auch eine Threat dazu) viele Grüsse
  4. Hallo Michael, da es hier sehhhhr viele unterschiedliche EV am Markt gibt und viele ihr eigenes Süppchen kochen, wird das schwierig in eine eierlegende Wollmilchsau zu bekommen. Aber schau Dir mal evcc.io an, die liefern genau das und steuern dann den WARP entsprechend an um die Ladeleistung dynamisch anzupassen (z.B. Sonnenüberschuß). Dies inkludiert dann auch den SoC und evtl. vorhandenen Batteriesystem ;-) Dort gibt es dann auch eine Web Oberfläche ;-) Viele Grüße
  5. Sind denn noch Software Einstellungen zu tätigen?? Muss das Brick "angemeldet" oder konfiguriert werden damit es läuft?? VG
  6. Hallo, ich habe auch noch die 1.2.3 auf meiner Warp Smart und hier einige Fragen. Wie erhalte ich eine Info über eine neue Version, oder wo kann ich nachschauen? Gibt es ein Update Log, was geändert wird? (Bugs, Enhancement, Improvements, etc) Empfehlung, wer das Update durchühren sollte? Viele Grüße
  7. Stimmt, die Zuleitung passt nicht mit den Adernendhülen hinter der Hutschiene durch 🙄 Dies hatte ich beim Anschluß der Smart probiert, aber dann doch zunächst den leichten Weg (neben den Anschlußklemmen) gewählt 🤷‍♂️
  8. Da wäre ich dann ggfs auch daran interessiert ;-) Neben der Teileliste wäre noch eine Anleitung hilfreich und der SDM630 evtl. Separat, denn den habe ich schon ;-) Evtl ist das ja eine Alternative zu einem Konverter in der Garage.
  9. Hallo Hoich, obacht hier, denn wie ich von Eastron per Whats App Chat verstanden habe, müssen auch beim SDM630 (habe auch einen gekauft) alle Phasen angeschlossen werden, damit dieser funktioniert. Erst HINTER dem Zähler kann dann die Warp Smart mit 1-3 Phasen angesteuert werden. Es würde L1 ausreichen, dann muss der Zähler aber per Software entsprechend auf 1-phasig konfiguriert werden und wenn man dann doch 3-phasig zählen möchte die anderen Phasen aktivieren und Zähler auf 3-phasig umkonfigurieren. Daher habe ich den SDM630 in der UV in der Garage, derzeit noch nicht remote abgefragt, da mir dies zu umständlich war. Mein SDM630 ist direkt mit dem FI verbunden und der Ausgang (so wie von Eastron empfohlen) auf die Leitungsschutzschalter. Und von dort das 5x 6mm² durch den Garten in den WARP. Evtl. weiß hier aber noch jemand mehr dazu?
  10. Hier dann mal unsere Lösung. Das Erd-Kabel habe ich von der Garage durch ums Haus geführt und dann im Rasen hinter dem Zaun entlang unter den Steinen durchgebohrt und zum (von hier gesehen) rechten Pfosten. In diesem dann nach oben und mit einer wasserdichten Schraubverbindung raus und von unten in die Box. Die Pfosten stehen hinten genauso weit über wie der Rand der Box und dient so als Kabelhalter. Gesamtkosten Material < 100€ ink. Beton-Anker, Beton, etc.
  11. Hallo zusammen, ich meine, dies wurde schon diskutiert aber ich finde den Threat dazu nicht mehr :-/ Da wir - wie viele andere sicher auch - unsere WARP Smart im Aussenbereich anbringen werden, stellt die die Frage der Sicherung und hier meine ich nicht die elektrische Absicherung ;-) 1. Würde ich den Aufkleber auf der inneren Abdeckplatte entfernen. So wäre zumindest "gesichert", dass diese nach einem Diebstahl nicht nuzbar ist. Gleichzeitig möchte ich das WLAN-Kennwort für den Access Point ändern. Ist dies möglich?? Hier meine ich nicht den Zugang mit Username/Passwort, sondern das WLAN Kennwort. 2. Gibt es "Sicherungsstrauben" die nur mit einem Spezialaufsatz zu öffnen sind? Damit man nicht mal eben mit einem herkömlichen Kreuz-Schlitz-Schraubendreher das Gehäuse öffnen kann. Viele Grüße
  12. Hallo zusammen, ich habe gestern meine Warp Charger Smart erhalten und der erste Eindruck ist eine Klasse Verarbeitung. Die Box ist ja Wasserdicht gegen Dauerregen, aber wie schaut es mit dem Typ 2 Stecker aus? Dieser hängt ja meist herunter, so dass das Wasser am Kabel entlang in Richtung Stecker und zwischen den Knickschutz. Gibt es da schon Erfahungen?? Viele Grüße
  13. Hmm, ich würde fast sagen Nein und das EVU wahrscheinlich auch nicht. Es geht ja um den Schutz der Leitungen und um mögliche Kabelbrände zu vermeiden. Ob da eine Software-Lösung ausreicht, würde ich anzweifeln. Aber evtl. fragst Du mal beim EVU nach, denn die müssen es in letzter Instanz genehmigen. Alternativ könnte eine Hardware Lösung in Betracht kommen, welche über Schütze die Phasen zu der aktiven Box schaltet und alle anderen eben aus. Wenn Du Deinen HA nicht erweitern möchtest, möchstest Du also nur 1x 11kW aktiv nutzen. Somit müssten die Schütze im Normal-Zustand durchgeschaltet sein => Alle 3 Walloxen aktiv Wenn dann die erste Wallbox Strom zieht, müste dieser dann die anderen Schütze abschalten. Aber ja, das wäre kein LM im Sinne von ich habe 11kW und verteile diese auf 1-3 Boxen.
  14. Würde dies auch die SMA EV 22 beinhalten?? ;-)
  15. Hmm, das ginge wohl mit einer kleinen Box, welche dann optional unterhalb der Box sitzt mit zwei Einlässen an der Unterseite und innen evtl. eine Mini-Hutschiene mit entsprechenden Klemmen. Oder doch nur mit entsprechenden Lüsterklemmen verbinden um Platz und Kosten zu sparen?? Wenn ich eine Pro bestellt hätte (woraus ich bewusst verzichtet hatte) dann würde ich das vorhandene Kabel intern lösen und das neue Kabel direkt auflegen. Das Kabel ist ja "nur" da, weil es innen etwas enger ist. Aber wenn dies passt, dann bekommt man in der Regel auch direkt das andere dort hinein. OK, ist etwas eng aber wer so eine Box installiert sollte am besten Elektriker oder ähnlich sein und wissen, was dort zu tun ist ;-) Oder eben 50€ mehr für den Elektriker um dies intern zu verkabeln (er muss ja eh die Box abnehmen). Könnte ich mir günstiger - und optisch ansprechender - im Vergleich zu einer zusätzlichen, wasserdichten Verteilerbox. <== <== muß aber jeder für sich entscheiden ;-)
  16. Nette Ironie ;-) Gestern beim Bauhaus gesehen => https://www.bauhaus.info/zaunpfosten/zaunpfosten/p/27096877 Diesen werden wir einkürzen, es gibt einen Fuß zum einbetonieren und davon dann 2 im richtigen Abstand der Schrauben nebeneinander. Preislich ist dies dann ca. 150€ mit Beton etc. und somit in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  17. So viele Fragen gleichzeitig ;-) Also mit dem Sonnenschutz wird es bei der Süd-Seite schwierig, denn auch unter einem Verdeck ist es mollig warm. Bzgl. einer Befestigung sind air auch auf der Suche, schau mal hier => dann braucht dies Thema nicht in verschiedenen Threats bearbeitet zu werden ;-)
  18. Ich habe 2x 11kW Boxen (sobald die Warp geliefert wurde) und kann zum Glück beide gleichzeitig benutzen. Noch fehlt zwar ein eigenes 2. Elektroauto, aber wenn dann mal jemand vorbei kommt, kann er entsprechend laden. Hintergrund: Ich habe in 2004 gebaut und - warum auch immer - einen 100A Anschluß bestellt und geliefert bekommen. Dies hat mich damals einen entsprechendes Baukostenzuschuß gekostet (was mir so gar nicht aufgefallen war). Zum Glück hatte ich die Rechnung noch und mein HA ist mit 3x 80A abgesichert. Also alles zum EVU gesendet mit der Bitte um Bestätigung, das ich zusätzliche 22kW betreiben darf. Dies wurde dann nach einigen Tagen per Mail bestätigt. Wenn dann die Frist abgelaufen ist und ich die Wallboxen auf 22kW einstellen kann, wären dies 2x 22kW + 13,05 => 57,05kW (passt noch in meine 63kW) Aber so teuer ist dies doch auch gar nicht, wenn man nur etwas mehr Leistung für z.B. 2x 11kW zusätzlich benötigt? Bei uns geht der EVU von einer Last für ein EFH von 13,05kW aus (Wichtig!!! ,05 ;-) ) Zusätzlich 22kW sind dann also 35,05kW 30kW sind pro Anschluß gesichert, also müssten 5,05kW zusätzlich garantiert werden, dies ist ein einmaliger Baukostenzuschuß von ca. 110€ netto Natürlich macht auch ein Lastmanagement Sinn, aber wenn er "nur" wegen der zusätzlichen Leistung ist, würde ich die einmaligen Kosten einer Programmierung und "Einschränkungen" vorziehen? Vorausgesetzt natürlich, das die in-House Verkabelung entsprechend ausgelegt ist!!!
  19. Nach weiterer Recherche kann ich die Fragen wohl selber beantworten und hoffentlich auch korrekt, so das dies anderen helfen kann Da gibt es doch tatsächlich Physik, welche dort die Grenzen festlegt. 230 Volt (1-phasig) 400 Volt (3-phasig) 10 A 2,3 kW 6,9 kW 13 A 3,0 kW 9,0 kW 16 A 3,7 kW 11 kW 20 A 4,6 kW 13,8 kW 32 A 7,4 kW 22 kW 63 A 14,5 kW 43,5 kW Somit sind es 1-phasig bei 16A => 11kW => "nur" 3,7kW (oder auch 11 / 3) Somit bin ich wohl besser mit dem 22kW Model beraten? Denn meine PV speist auch nur 1-phasig ein. 1x mit ca. 4kW und 1 x 2,5kW (Bin gerade nicht sicher, ob die beide auf der gleichen Phase liegen oder mein Eli dies getrennt hat. Unterm Strich ist dies doch eh saldiert? Und somit wäre es egal, wenn ich dies gleichzeitig 3-phasig entnehme? Neben der anderen Abdeckung fehlt tatsächlich noch der RS-485 Wandler, könnte aber mit etwas Aufwand eingebaut werden. Somti wird es dann wohl doch ein 5x 6mm² mit entsprechenden LS in der UV.
  20. Somit sind wir zu dritt, wobei ich dies in openHAB plane ;-)
  21. Hallo Bastian Da wurde mir vom Hersteller mitgeteilt, dass dieser auch 3-phasig angeschlossen sein muß ich könnte erst dahinter L2 & L3 über einen LS abschalten um einphasig zu "erzwingend"? Unser EV würde 3 phasig laden, was jedoch erst bei höheren Strömen startet wogegen es bei 1-phasig ja schon früher los geht. Da uns in der Regel 7,4 kW reichen (genug Zeit übers WE und die PV Anlage macht nur max 6 kW Überschuß). Nun in den Sonnen-ärmeren Wochen (wo dann eh alles dirkt im Haus oder der Batterie landet) würde ich die Warp auf drei Phasen schalten wollen. Dies unter dem Hintergrund, das die Warp ja nicht automatisch zwischen 1-phasig und 3-phasig umschaltet. Daher habe ich derzeit eine Smart bestellt, damit ich den Zähler und die LS in der UV einbauen kann. Auch hatte ich eine 11kW bestellt, da das EV eh nur 11kW lädt die Warp nur für das Zweitfahrzeug genutzt wird. In der Garage hatte ich schon eine 22kW Wallbox (derzeit auf 11kW gedrosselt damit beide Wallboxen parallel laufen könnten, ich habe nur 5x 6mm² als Zuleitung legen können) Nach dem lesen des Threats bin ich doch wieder etwas verunsichert, ob die 11kW Smart die richtige Wahl war und ich dies - da noch nicht versendet - evtl. noch anpassen sollte? Wobei das etwas dünnere Ladekabel auch attraktiv ist. Mit wieviel kW kann den die 11kW Warp 1-phasig laden? kann ich den SDM630 direkt in die Warp Smart einbauen, oder fehlt dieser auch der RS485 Baustein? Da ich max. 11kW am Stellplatz brauche, hatte ich bisher auch "nur" 5x 4mm² als Zuleitung geplant Viele Grüße, Jörg
  22. @Harry Schau Dir doch mal evcc.io an. Dort wird die WARP unterstützt und diese Software kann den PV Überschuß koordinieren.
  23. Alles andere wäre auch verwunderlich ;-) und schön das mal jemand das Verhältnis im Auge hat!! Von mir schon einen + Punkt dafür!! Wir würden statt Edelstahl (natur) eine schwarze Variante bevorzugen, dies ist etwas dezenter und die Wallbox kommt mit dem Edelstahl zur Geltung. Eure Variante wird wahscheinlich noch etwas dauern? Oder sucht ihr noch Kunden, welches einen Prototypen aufstellen und gerne mit Fotos für Eure Seite helfen ;-) ;-)
  24. Ich denke in der Smart wird die Wahrscheinlichkeit größer sein als in der Pro, denn dort ist ja noch etwas Platz auf der linken Seite? Habe mir eben eine Smart bestellt ;-) Mal sehen, wie die in Natura ausschaut.
×
×
  • Create New...