Jump to content

[IoT] Eignung von TinkerForge für IoT-Produkt


Oromis
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich arbeite für ein Startup-Unternehmen und wir entwickeln ein IoT-Produkt. Wir überlegen, es mit TinkerForge umzusetzen. Ich beschreibe im Folgenden ein paar Anwendungsfälle, die möglich sein müssen:

 

1) Nach Auslieferung an den Kunden muss das Produkt autonom agieren. Es soll sich per WLAN mit unserem Server verbinden (REST-API und/oder Websockets) und regelmäßig Daten schicken (Messwerte). Ist das mit TinkerForge möglich? Bisher habe ich hauptsächlich was bezüglich Fernsteuern des Stacks vom PC aus gelesen, das ist hier ja nicht anwendbar (denke ich).

 

2) Das System muss sich nach Auslieferung aktualisieren können (OTA-Updates). Wir möchten serverseitig selektieren, welche Geräte geupdatet werden sollen, diese laden dann die neue Software herunter und installieren diese.

 

3) Wir müssen mit anderen Komponenten des Produkts über einen RS485-Bus reden. Die Doku erwähnt zwar häufig, dass RS485 unterstützt wird, aber immer nur als Alternative zu Ethernet oder WLAN. Wir brauchen es zusätzlich zu WLAN.

 

Sind diese Anwendungsfälle mit TinkerForge möglich? Wenn nein, gibt es Alternativen?

 

Vielen Dank im Voraus für die Informationen!

 

David Bauske

Link to comment
Share on other sites

Die günstigste Möglichkeit die ich dafür sehe wäre ein Raspberry Pi an dem die benötigten Bricklets über einen Master Brick angeschlossen sind. RS485 zur Kommunikation mit anderen Sensoren gibt es bald als Bricklet.

 

Das RPi kommt mit WLAN, könnte Problemlos die ganze Logik ausführen (REST-API, etc) und auch eine vernünftige verschlüsselte Verbindung für die OTA updates aufmachen.

 

Für einen Prototyp und kleinere Stückzahlen ist das so definitiv geeignet und es lässt sich auch schon die ganze Logik usw ausprogrammieren. Wenn es dann später in größeren Stückzahlen verkauft werden soll würde sich in diesem Fall sicherlich ein "Custom-RPi-Hat" anbieten welcher exakt die Sensoren hat die ihr benötigt.

 

Edit: Falls ein RPi zu groß ist könnte man auch einen RED Brick mit USB-WLAN-Stick nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...