Jump to content

borg

Administrators
  • Content Count

    3219
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

borg last won the day on August 26

borg had the most liked content!

Community Reputation

2 Neutral

1 Follower

About borg

  • Rank
    Tinkerforge Staff

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sehr komisch. Ich verwende das Industrial Dual Analog In Bricklet 2.0 sogar gerade für ein Projekt wo ich länger Messungen mache und ich kann das definitiv nicht reproduzieren. Klingt ja so als würde das Bricklet (oder der ADC auf dem Bricklet) irgendwie seine Einstellung vergessen und dann entsprechend falsche Werte anzeigen die sich durch die Eingangsspannung aber noch beeinflussen lassen. Um zu sehen ob es das ist würde ich eine Firmware bauen die regelmäßig die Konfiguration zurück liest und auf Richtigkeit überprüft. Ich melde mich morgen im Laufe des Tages nochmal mit einer Firmware
  2. Ich befürchte da können wir nichts gegen machen. Schwer zu sagen was da genau in der "Luftschnittstelle" passiert damit der NFC IC erkennt dass der Chip entfernt wurde. Die Erkennung wird auf jeden Fall direkt im IC gemacht und das Bricklet leiten dieses Event einfach nur weiter. Die Lösungsidee da mit einer Art Hysterese zu arbeiten ist wahrscheinlich der Weg.
  3. Kannst du einmal schauen ob im Fehlerfall immer der exakt gleiche Wert übertragen wird und wenn ja welcher das exakt ist? Welche Spannung/welchen Spannungsbereich versuchst du zu messen?
  4. Gibt das Bricklet in dem Fehlerfall genau -45V zurück? Oder irgendetwas krummes nahe an -45V? Ist die Firmware des Bricklets auf dem neuesten Stand? Ich hab gerade kurz in die Firmware geschaut, so auf Anhieb kann ich nichts finden was im Fehlerfall/Overflow o.ä. exakt -45V erzeugen könnte. Welche Spannung liegt denn in Wirklichkeit ca. an?
  5. Werden denn exakt -12V angezeigt? Oder irgendein sich leicht wechselnder negativer Wert? Wenn das Problem das nächste auftritt, kannst du einmal ausprobieren im Brick Viewer das Software-Reset auszuführen? Beim Master-Brick gibt es oben rechts einen "Reset"-Button. Bei den alten Voltage/Current Bricklets kommuniziert der Master Brick ja noch direkt per I2C mit dem ADC auf dem Bricklet. Aktuell würde ich vermuten dass dort irgendwas schief geht oder sich aufhängt o.ä.
  6. Creating a new BrickletThermalImaging object each time is not necessary (and it might slow down your program over time). The problem is that changing the configuration from temperature to high contrast (or back) can take several images. The lepton sensor has a sync mechanism and the Bricklet can not guarantee that it can sync within one image after the image transfer configuration is changed. I think the easiest solution for you would be to just use the temperature image and to create the high contrast image from it yourself. As an initial approximation you can scale the tempera
  7. Wir setzen bei dem Bricklet auf die "NfcLibrary" von NXP auf und diese unterstützt leider kein Typ 5. Langfristig steht das auf der Agenda, wir haben allerdings aktuell zu viele Projekte offen und leider keine Kapazität dafür über dort entweder auf eine andere Library umzusteigen oder das händisch zu implementieren.
  8. Hard to say why you don't have the deive-tree, the easiest solution is probably to just configure it by hand, see here: https://www.tinkerforge.com/en/doc/Hardware/Bricks/HAT_Zero_Brick.html#compatibility-to-other-boards-and-images Add the lines from the documentation to your /etc/brickd.conf and turn spi interface on with raspi-config. Then the brickd doesn't have to configure anything by reading out the device-tree first and it should just work.
  9. Grundsätzlich sind auf Grund des internen Aufbaus der Software der Bricks nur maximal 1000 Nachrichten pro Sekunde möglich (egal welche Schnittstelle). Zu den Fragen: 1) Der Master Brick muss bei dem Chip auf der Ethernet Extension nach neuen Daten pollen, daher geht da immer Zeit verloren, auch wenn keine Daten über Ethernet übertragen werden. Man müsste das exakte Szenario profilen um zu sehen warum genau 1/4 Datendurchsatz verloren geht in dem Fall. 2 und 3) Wenn die Ethernet Extension auf einem RED Brick sitzt wird diese immer vom Linux Kernel genutzt und nie direkt vom Bric
  10. Wenn du am Ende 12800 Datenpunkte nach einer Sekunde hast sind diese auch Äquidistant gemessen worden. Der KX122 misst nicht mehr als die eingestellte Frequenz und das Bricklet liest nichts doppelt. Wenn da zwischendurch Daten fehlen da diese nicht rechtzeitig verschickt werden konnten gibt es allerdings keine Aussage dazu an welcher Stelle diese genau Fehlen im Datenstrom.
  11. Firmwares: RS232 2.0 Bricklet 2.0.4 Make sure there are no glitches on TX line during configuration change Download: RS232 2.0 Bricklet
  12. Firmwares: RS232 2.0 Bricklet 2.0.4 Stelle sicher dass es keine Glitches auf TX gibt wenn die Konfiguration geändert wird Download: RS232 2.0 Bricklet
  13. Bei mir läuft das Touchscreen immernoch... Vielleicht komme ich hier bei mir auf dem Schreibtisch zu oft dran und "resette" dadurch irgendeinen Zustand im Code oder im Touchscreen-Controller? Wie oft macht du denn etwas mit dem Display? Regelmäßig oder drückst du da nur alle paar Monate einmal drauf und dann hast du den Bug?
  14. Firmware: Thermal Imaging 2.0.5 Fix vertikale Orientierung von Wärmebildern für Getter Fix Problem mit Tearing von Wärmebildern bei Verwendung von Gettern Set/GetLinearFluxParameters API hinzugefügt Download: Thermal Imaging
  15. Firmware: Thermal Imaging 2.0.5 Fix vertical orientation of images transfered by getter Fix tearing issue when images transfered by getter Add Set/GetLinearFluxParameters API Download: Thermal Imaging
×
×
  • Create New...