Jump to content

Ethernet Master Extenson mit POE wird sehr heiss


itisnt
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Ich habe zwei Stapel mit je einer Master Extension mit POE, und beide werden für meine Begriffe sehr heiss (knapp an der Schmerzgrenze beim Anfassen).

Genauer gesagt der POE Transformator wird heiss.

 

Stapel 1: Masterbrick 2.1 / Humidity 2.0 Bricklet / 2 x 7-segment Bricklet

Stapel 2: Red-Brick / MasterBrick 2.1 / Barometer Bricklet / GPS Bricklet

 

Ist das normal ? Wollte eigentlich nur die Temperatur/Feuchte in mehreren Räumen messen und nicht mit dem Stapel selber den Raum heizen...

 

Sorry wenn ich einen Link mit diesem Topic im Forum übersehen hätte.

 

Edit: Noch vergessen, beide Stapel hängen an einem D-Link DGS-1008P

 

Danke und Gruss

Daniel

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Daniel,

 

der Trafo wird schon warm. "Heiß" sollte er aber nicht werden.

Was passiert denn wenn du die Stapel länger per USB versorgst (kein PoE). Wird dann irgendetwas warm? funktioniert alles?

 

VG Bastian

Link to comment
Share on other sites

Hallo, und danke für die Antwort.

Ja, mit USB funktioniert alles, wenigstens für ein paar Stunden, länger habe

ich nicht getestet.

Meine Wärmebildkamera sagt max. 65 Grad, habe drei Bilder angehängt (zweimal der heissere Stapel mit dem RED-BRICK, einmal der etwas kühlere Stapel). Für mich ist

das eindeutig zu heiss. Bin nicht der Fachmann auf POE, habe aber gemeint, es

würden zwischen den Geräten die benötigte Energie ausgehandelt ? 

Für mich wird hier erstens zuviel Energie in Wärme umgewandelt, und zweitens die Sensoren im Umfeld gestört.

 

Mich nimmt nur wunder, ob das so geplant ist ? Oder ob es "works as designed" ist,

wie der Fachman so sagt  ;)

 

Gruss Daniel

IR000272.BMP

IR000273.BMP

IR000274.BMP

Link to comment
Share on other sites

Habe mal zum testen zwei POE Extractor von Adafruit geholt.

Einer mit 12V und einer mit 5V Ausgang.

Dazu eine Ethernet Master Extension ohne POE und ein Step-Down Brick.

Mit 12V auf den Step-Down und mit 5V direkt auf den USB-Stecker.

Gehen beide und werden nicht mal Handwarm, es geht also.....

Link to comment
Share on other sites

@Tinkerforge::

könnt ihr bitte mal so einen Poe-Stapel nachbauen und ihn 24 Stunden laufen lassen und dann mit eurer dem Tinkerforge Wärmebild Bricklet vermessen und die Ergebnisse vermessen?

Ich mach gern das gleiche und wir vergleichen die Messwerte.

24 Stunden sollte das Ding zumindest laufen - in normaler Zimmertemperatur.

 

Danke vorab & lg, Reinhard

Link to comment
Share on other sites

mit dem Tinkerforge-Thermal-Imgaging-Bricklet messe ich nach 1 Stunde 71°am PoE.

wenn ich die Extension ganz unten an den Stack stecke, messe ich an der Unterseite der PoE-Extension an einem Chip sogar 99°.

Mein Stack zieht lt. PoE-Switch 118mA, also 5,7Watt

 

kann das jemand nachvollziehen?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe hier gerade einen Test am laufen. Hatte zuerst einen größeren Stack bei dem die Ethernet Extension durchaus warm wird, aber definitiv nicht 70 oder 90°C.

 

Um es einfach zu halten und mit euch vergleichen zu können habe ich jetzt nur mal die Ethernet Extension alleine angeschlossen. Bei knapp 26°C Büro Temperatur hat das wärmste Bauteil auf der Ethernet Extension etwa 34°C. Ich vermute, dass es irgendwie mit eurer PoE Stromversorgung zusammenhängt und man auch mit der Ethernet Extension alleine schon Unterschiede sehen wird.

ethernet.jpg.03739ff7154889f8b44cb01f581689ff.jpg

Link to comment
Share on other sites

also: je kleiner der Stapel desto weniger heiss wird die PoE Extension.

Nur die PoE: keine Erwärmung

1-2 Masterbricks: bissl

mehr Bricks: dann wird es wirklich heiss

jeweils kein einziges Bricklet angeschlossen

 

Alles getestet mit dem TP-Link TL-POE150S Injector.

Nur das letzte Bild mit der Strommessung hab ich mit dem Mirkotik PoE Switch gemacht, weil der eine integrierte Strommessung hat.

 

Man müsste ev. noch eine Messung machen, wo man nur 1 Master mit 4 Bricklets verwendet, die viel Strom ziehen.

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_07_50_54.jpg.1edcab0a9bbc526016020e1218bc43d6.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_07_41_16.jpg.876ac716e30f91b9ff3202191fa7673f.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_07_41_03.jpg.06e430a2404f47d6cb47941695dc8801.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_07_04_10.jpg.88942501ef8d33c347d810451a487501.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_06_55_00.jpg.62d984e7a4a95d0582b7be859e92e6d4.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_06_53_54.jpg.63ab49d636bc26072c8d46e455bdd59e.jpg

Bildschirmfoto_2018-07-19_um_06_53_07.jpg.e98de9635cecbc02a9acd910151978ca.jpg

Link to comment
Share on other sites

Für mich hat es sich erledigt, ich nehme:

POE Extractor: https://www.adafruit.com/product/3785

Stecker: https://www.conrad.ch/de/usb-steckverbinder-mit-schraubanschluss-stecker-gerade-mn-usb4m-mini-usb-stecker-typ-b-conrad-components-inhalt-1-st-595239.html?insert=UP&utm_source=google-shopping-de&utm_medium=search&utm_campaign=shopping-online-de&utm_content=shopping-ad_cpc&WT.srch=1&gclid=EAIaIQobChMI5LGt3d6t3AIVDaaaCh3cSwRyEAQYASABEgLqmPD_BwE

 

Micro-USB Stecker am POE Extractor abklemmen, Litzen abisolieren und an den Mini-USB Stecker schrauben. Damit direkt auf den Master-Brick und alles läuft.

 

Läuft seit 24h und ist knapp Handwarm.

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

es ist etwas her, dass wir die Ethernet Extension mit PoE entwickelt haben, daher musste ich mir das erst in Ruhe ansehen. In der Tat wird die Ethernet Extension mit steigender Last zunehmend wärmer. Gewisse Bauteile werden je nach Last auch wärmer wie 80°C.

 

Neben den üblichen Verdächtigen wie die Schalttransistoren etc. werden zum Beispiel der Eingangsgleichrichter und die Ausgangsgleichrichtungsdiode ~62°C warm. Das ist absolut innerhalb der Spezifikation der Bauteile. Die Verlustleistung (Spannungsabfall an der Diode * Strom) führt halt zu dieser Erwärmung. Wir haben Bauteile auf der Ober- und der Unterseite die sich erwärmen. Dies führt dann quasi zu eine Art Wärme-Sandwitch. Hauptsächlich ist dies der kleinen Fläche der Ethernet Extension geschuldet. Eine Lösung wäre es Bauteile Überzudimensionieren (größer zu machen) um die Energie auf eine größere Fläche zu verteilen. Dies ist aber nicht möglich.

 

Dennoch gibt es ein paar Stellmöglichkeiten, mit der wir zukünftig die Ethernet Extensions etwas kühler bekommen werden. Wie viel genau ist noch zu testen. Wir werden das bei der nächsten Fertigung berücksichtigen. Es wird dadurch aber nicht möglich sein die Platine unter Last auf Zimmertemperatur zu bekommen. Die Platine wird sich unter Last weiterhin merklich erwärmen.

 

Viele Grüße,

 

Bastian

eth0-2.jpg.48e0f2054ad8a545c502aad7d3c67a6f.jpg

Link to comment
Share on other sites

hallo Bastian,

danke für deinen Test- dieser bestätigt unsere Erfahrungen.

Das Problem dabei ist meiner Meinung nach nicht auf die Hitze der PoE Extension beschränkt, sondern dass selbst ein unverbauter Stapel die Wärmeabstrahlung nicht dauerhaft verträgt und sich irgendwann verabschiedet. der RED Brick reagiert empfindlich, aber auch der Masterbrick mag diese Wärme auf Dauer nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinweb,

 

die Erfahrung kann ich ehrlich gesagt nicht bestätigen. Wir haben einige Ethernet Extensions mit PoE im Einsatz, die zusammen mit Master Bricks oder RED Bricks stabil funktionieren (das auch schon seit längerem).

 

VG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...