Jump to content

bs.

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. bs.

    Funktion soc

    Denke schon, sowas in der Art.
  2. bs.

    Funktion soc

    Das geht prinzipbedingt nicht bei einem AC Ladegerät nach derzeitigem CCS Standard, weil das Fahrzeug die Informationen nicht preisgibt. Allerdings könnte die Software der Box über das Internet auf die Fahrzeugdaten zugreifen und solche Funktionen bereitstellen. Das müsste aber für jeden Fahrzeugtyp implementiert werden. Der sinnvollste Weg scheint mir daher die Box von außen über eine Software wie https://github.com/andig/evcc zu steuern. Und das wird ja auch schon unterstützt.
  3. Der ESP32 kann ja von Haus aus schon Bluetooth. Vielleicht ist eine Identifizierung des Ladenden via BLE und Handy eine kostengünstigere und ausreichend genaue Alternative?
  4. Aber, ich hab eben den --port parameter beim esptool mal weggelassen und er hat selbst den richtigen port gefunden. Daher denke ich mal ohne upload_port= in der platformio.ini gehts bestimmt auch.
  5. Ich hab bisher im Docker container gebaut und dann mit esptool.py --baud 921600 --port /dev/cu.usbserial-01A13E71 --before default_reset --after hard_reset write_flash --flash_freq 40m -z --flash_mode dout --flash_size detect 0x1000 bootloader_dio_40m.bin 0x8000 .pio/build/warp4mb/partitions.bin 0xe000 boot_app0.bin 0x10000 .pio/build/warp4mb/firmware.bin && screen /dev/cu.usbserial-01A13E71 115200 direkt geflasht weil ich es noch nicht geschafft hab unter OS X 11.2 node und sass zum laufen zu bringen. Daher kann ich die Frage nach der Auto-Detection nicht beantworten weil
  6. Danke, das funktioniert. 🙂 Ich bin dann noch auf die nächste Hürde in meinem setup gestossen und hab dafür dann den pull request gemacht: https://github.com/Tinkerforge/warp-charger/pull/6
  7. Nachdem ich unter OS X Probleme hatte sass überhaupt mit der installierten node Version zum laufen zu bekommen, hab ich es in einem ubuntu docker container versucht. Die vollständige Fehlerausgabe und die verwendeten Versionen: root@67dfe5e72cd3:~/warp-charger/software# nodejs --version v10.19.0 root@67dfe5e72cd3:~/warp-charger/software# npx --version 6.14.4 root@67dfe5e72cd3:~/warp-charger/software# platformio --version PlatformIO Core, version 5.1.1 root@67dfe5e72cd3:~/warp-charger/software# git status On branch master Your branch is up to date with 'origin/master'. Changes not sta
  8. Kann es sein, dass für v1.2.0 noch was im git fehlt? FileNotFoundError: [Errno 2] No such file or directory: 'login_page_ignored/dist/login.html.h'
  9. Ich freu mich schon auf eine Ankündigung bezüglich des Lastmanagements (Hint: Roadmap/Blogpost?). ☺️ Bezüglich des Lastmanagement und meines Wunsches einen Rundsteuerempfänger an den WARP anzuschließen hab ich noch mal weiter gedacht. So ohne weiteres ist die Box ja nicht für weitere Kabel vorbereitet und die Anschlußmöglichkeit innen wäre auch Bastelei. Nach reiflicher Überlegung ist das auch nicht nötig. Da die Steuerung weiterer Wallboxen sowieso über WLAN (OCPP/MQTT) läuft, wäre WLAN für den Rundsteuerempfänger auch die flexibelste Lösung. Ich denke daher, d
  10. 230V an L1 und N - funktioniert. PE (Grün/Gelb - Schutzleiter) dann aber bitte auch anklemmen! USB-C am ESP32 wird so halb funktionieren. Da dann nur der Steuer/WLAN Brick Strom hat, kannst du zwar das WLAN einstellen und testen, aber der Wallbox-Teil der Weboberfläche wird mangels EVSE Bricklet (weil stromlos) ausgeblendet sein. Ist aber ohne Auto sowieso langweilig bzw. nicht spannender als die Bilder hier: https://www.tinkerforge.com/de/blog/warp-charger-eine-tour-durch-die-software/.
  11. Die Client Seite vom OCPP hat Matthias Akstaller für ESP8266 schon implementiert: https://github.com/matth-x/ESP8266-OCPP. (MIT License) Ich kann mir vorstellen das man da was von nutzen kann. Allerdings hab ich nicht gefunden welche Lizenz TinkerForge nutzt. Edit: Nun haben wir die Lizenz :-) LGPL https://github.com/Tinkerforge/warp-charger/blob/master/software/LICENSE
  12. Das mit dem Schütz ist im Szenario mehrerer Wallboxen in der Tiefgarage (jeweils über den Zähler der Wohnung) und einem Rundsteuerempfänger nicht wirklich elegant. Zum einen ist die Holzhammermethode des Stromlosschaltens nicht schön, und ausserdem bräuchte man ja dann für jede Wallbox einen Schütz. Aber vielleicht kann man ja den Schlüsselschalterkontakt der WARP box benützen und dann per Software die boxen abschalten.
  13. Das wäre meiner Ansicht die beste Lösung. Dann könnte eine TinkerForge WARP auch andere OCPP fähige Wallboxen in der Tiefgarage im Mehrparteienhaus steuern (bei uns haben andere Eigentümer z.B. die autoaid wallbox bestellt). Das einzige was dann noch fehlt ist eine Anschlussmöglichkeit für einen Rundsteuerempfänger zur zeitweisen Abschaltung damit die Auflagen vom Energieversorger erfüllt sind. Als Hintergrund mal die Antwort des Lokalen Energieversorgers: Vielen Dank für die Informationen und weiter viel Erfolg!
×
×
  • Create New...