Jump to content

3D-Drucker (Bausatz) bei reichelt


jan
 Share

Recommended Posts

Preislich ist das ganz in Ordnung. Von der Qualität her, ist schwierig zu sagen, zu drucken scheint er schonmal ;D Allerdings ist das Video offenbar das einzige Material zu dem Drucker, kann ansonsten nur noch ein paar verschwommene Bilder finden... Das ist bei 3D-Druckern (egal obs jetzt windige Kickstarter-Aktionen sind oder wie hier ja schon ein fertiges Produkt, was Reichelt anbietet) erstmal kein gutes Zeichen, weil Fehler im Design so halt erst hinterher rauskommen können.

Meine Einschätzung aus dem Video ist: Das scheint ein recht ordentlicher Einsteigerdrucker zu sein, Wunder wird man davon aber nicht erwarten dürfen. Was ich erkennen kann, ist die Z-Gewindestange sowohl am Motor als auch am anderen Ende festgemacht, das führt aufgrund nie ganz gerader Gewindestangen zu Z-Wobble (Taxonomy of Z axis artifacts in extrusion-based 3d printing, auch im reprapmagazine.com) Und wie gut die Y-Achse funktioniert, wenn sie komplett mit Aufhängung von der X-Achse getragen wird? Ecetera. Mein Eindruck ist, das ist mal als Vergleich weniger wie eine Bohrmaschine von Bosch, sondern die von der billigen Baumarkt-Eigenmarke. Funktioniert genauso und sicher auch gut, aber halt nicht auf dem selben Niveau.

 

Zumal da noch dazukommt, das es keine Community dahinter gibt für Support, das ist gerade bei 3D-Druckern sehr wichtig, sonst ist man schnell gefrustet alleine mit seinem Fehler.

 

Persöhnlich würd ich von dem Drucker erstmal abraten solange der nicht verfügbar ist und es nicht mehr Informationen gibt.

Als Alternative in der selben Preisklasse gibt es im reprap-Umfeld einige gute bis sehr gute Maschinen, z.B. von 2printbeta, German Reprap oder meine Empfehlung, weil sehr hochwertiger Drucker und bei mir im Einsatz, der Mendel90 von nophead.

Link to comment
Share on other sites

3D-Kopierer mit ganz vielen """" (Anführszeichen): Das Objekt muss selber fotografiert werden und dabei gedreht. Alles möglichst einheitlich und gleiche Winkel, nichts verwackeln, ...

 

Ok, die Software macht den Rest, wenn die Fotos passen. Aber so ein Referenzhintergrund mit 4 ReferenzPunkten sollte doch auch irgendwor zum selber drucken existieren. Und ne Kamera hat "jeder".

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...