Jump to content
M4ST3R

Step Down Power Supply Ampere?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bevor ich eine Autobatterie an die SDPS anschließe, wollte ich mal fragen wie viel Ampere die denn verträgt? Nicht das ich die direkt durchbrutzel ;)

In der Doku hab ich leider nichts dazu gefunden (gleiches für das Servo Brick)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Output ist klar :)

Aber meinte Input Ampere. Die Batterie macht ja 45 ah ;) nicht dass da was brutzelt

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Master: Wichtig sollte nur sein, dass sich die Spannung der Batterie im Normbereich befindet, dann kann die Batterie ja schonmal nix kaputt machen. Auf Verbraucherseite musst du dann sicherstellen, dass insgesamt nicht mehr als die 3A zusammenkommen.

 

Die 45 Ah heißen Amperestunden, sie könnte also theretisch 45 Stunden lang ein Ampere Strom liefern. oder eine Stunde lang 45 (obwohl die maximale Belastung nochmal irgendwo steht).

 

Ich merk mir das immer so: Die Spannung bestimmt der Versorger, die Stromstärke der Verbraucher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Input richtet sich nach dem angeschlossenen Verbraucher.

Das Ding zieht ja nur soviel Strom wie der Verbraucher sich holt. Du kannst also einen Verbraucher mit bis zu 3A Anschließen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh danke für die Erklärung. Bin halt doch eher Programmierer. Also kann ich die ja getrost anschließen und hab genug Saft um ein paar Stunden mit den Modulen rumzuspielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok ich versteh nur Bahnhof :/

Hast du ne grobe Richtlinie was dran kann? Habe ein Masterbrick und dazu ein Servo Brick. Wollte zwei BS Motoren ansteuern, wobei die ESC ja einen eigenen Anschluss direkt an der Batterie bekommt. Zusätzlich dann maximal 4 Servos. gibt das Probleme?

Wäre ja schön, wenn in der nächsten Version ein Schutz dagegen eingebaut werden würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich dich richtig verstehe schließt du an den Servo-Brick nur den ESC an (nur Signal). Der ESC wird dann ganz alleine von der Batterie gespeist.

 

Sofern ich dich richtig verstehe, besteht keine Gefahr, da du über den Servo-Brick keine Last laufen lässt. Die Last trägt der ESC, auch da musst du natürlich aufpassen, dass du dessen Kapazität nciht mit dem Motor überschreitest, aber das hast du vermutlich bereits getan ^^

 

Ich würde denken es sollte recht sicher sein, wenn du einfach mal im Viewer nen Motor langsam anlaufen lässt und den Strom im Blick behälst (wird ja z.B. vom Master-Brick überwacht). Dann kannst du langsam schneller drehen und mal schauen welche Auswirkungen das auf die Stromstärke hat. Möglicherweise hat aber jemand anders einen noch sichereren Tipp...

 

P.S.: Ich bin auch nur ein schlechter Elektrotechniker und deutlich besser auf der Software-seite ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit den Bricks kommst Du niemals auf 3A Last. Solltest Du aber den zusätzlichen externen 5V Ausgang benutzen solltest Du mal nach schauen was die angeschlossene Last zieht.

 

Motoren musst Du unter Last laufen lassen um den wirklichen Verbrauch zu bekommen, im Leerlauf sind die genügsam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann ist ja alles unkritisch. Ein Motor unter Volllast nimmt sicht gerade mal 260 ma. Also gehen mir eher die Stecker aus als das ich auf 3A komme

Share this post


Link to post
Share on other sites

@M4ST3R:

Warum machst Du nicht einfach eine kleine Schmelzsicherung in die Zuleitung zum Brick? So 3A träge - die verträgt dann auch ne kurze Spitze drüber. Dann bist Du auf der sicheren Seite und es fließt nicht dauerhaft ein großer Strom durch den Brick.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nifty:

Stimmt natürlich. Dann würde der Beitrag zu dem LED-Beleuchtungs-Thread gehören.

Das Teil bringt auf der 5V-Schiene 3A, oder verstehe ich die Doku falsch? Das wären also 15VA. Dann würde ich mal die 12V-Versorgung mit 1A - 1,5A absichern. Ich kenne die Wandlungsverluste nicht so genau.

 

Alternativ kann die Sicherung aber auch im Kreis vom Motor angeschlossen sein. Je nach Anwendung ist das auch ratsam. GGfs. kommt ein Getriebe nach dem Motor und der Motor kann nur ein eine Richtung drehen. Versucht man nun den Motor rückwärts laufen zu lassen, so wird sich nichts bewegen, er nuckelt aber ordentlich an der Batterie. Dann ist es schön, wenn ein billiges Bauteil in der Reihe sitzt, welches aufgibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit der Sicherung ist ne gute Idee. Das werde ich die Tage mal angehen. Brauch ich denn jetzt ne 3A Sicherung oder ne kleinere (1A, 1,5A)?

Da maximal 3A durch die Bricks gehen dürfen, würde ich entsprechend eine 2,5 A nehmen. Das reicht für meine Verbraucher im Normalfall auch völlig aus und ich hab einen Puffer für eventuelle Spitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So um das noch mal aufzugreifen. Habe mir eine kleine Platine, eine 2,5A Sicherung und entsprechenden Halter gekauft. Alles zusammen (2 Halter + 10 Sicherungen) haben mich ganze 6 Euro gekostet.

Kann daher nur allen empfehlen, die Ihre Bricks nicht durch zu viel Saft in der Leitung, verlieren wollen soetwas zu machen. Ist ne günstige Angelegenheit und macht alles gleich sicherer :)

 

Wie dick muss eigentlich ein Kabel für 3A sein? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme ganz gerne Lautsprecherkabel für solche Zwecke. Die sind auch ganz günstig zu bekommen (wenn man mal das HighEnd-Voodoo weglässt). Und da fließen ja auch ganz ordentliche Ströme.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das ist auch ne gute Idee. Hab bei uns aus der Firma jetzt welche mit einem 1,5er Querschnitt mitgenommen. Denke das sollte ausreichend sein.

Aber so eine Rubrik brauchen wir auch noch: Günstige Teile.

kotz gerade ab wenn ich seh was die für Servo Verlängerungen und T-Stecker in haben wollen. Aber dafür extra bei Hobbyking zu bestellen lohnt auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe immer noch nicht was die Sicherung hier nützt. Sollten wirklich durch den Brick 3A durch gehen ist der längst geschrottet bevor die Sicherung auslöst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sicherung sitzt vor dem Motor. Sollte der überlastet werden und viel Strom ziehen geht die Sicherung durch. Und da reicht die 2.5A-Sicherung auch aus. Der Stromanstieg erfolgt dann ja nicht so plötzlich. Bei einem Kurzschluss sieht es anders aus, ich denke da sind Schmelzsicherungen (auch die flinken) zu träge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...