Jump to content

das ende der fahnenstange ist ... ???


Guest piwo
 Share

Recommended Posts

hi leute !

 

grossartige arbeit, kann mir nichts besseres vorstellen für das wot (web of things) zumal man zumindest sowas wie openwrt sowieso braucht um komplexere dinge abzuhandeln IMHO

die idee wirklich alles in einen micro zu schaufeln halte ich schlicht für sinnlos IMHO

 

aber zum topic !

 

wenn tinkerforge wirklich toll sein soll, so denke ich dass folgendes sinnvoll wäre :

 

1) I2C-interface BRICKLET (der der die schon im forum angesprochenen KOMPLIZIEREN DINGE wie timings usw. löst) mit dem arduino-hardware angesteuert wird

 

2) ein arduino-library dazu womit dann all diese netten dinger dann per spezialsketch von tf aus angesteuert werden

 

am besten gleich als arduino piggy-board

 

nutzen : ein vollkommen erschlossenes hardware-universum würde neu hinzukommen zu tf & tf müsste nicht alles neu erfinden & wir müssten nicht so lange darauf warten ...

 

schaden : der ev. verdienstentgang von tf auf der brickletseite ...

 

meinungen ?

danke

wp

Link to comment
Share on other sites

Finde ich eine sehr gute Idee, nur glaube ich nicht das diese in der nächsten Zeit durchgesetzt wird, wenn überhaupt. Solange nutze ich meine Beere und warte auf neue Hard/Software von TF :) Bis jetzt gings ganz gut.

 

Gruß Flo

Link to comment
Share on other sites

Das Brakeout Bricklet ist quesi schon ein I2C Bricklet, wobei nur die API fehlt.

 

Aber weiterhin dueftest du dir erstmal ein anderes neues Stueck Hardware zulegen beim dem die Shift Taste ordnungsgemaess funktioniert.

Wie mir zu Ohren gekommen ist, nutzt du diese defekte Tastatur auch in anderen Foren. Auch dort haelt sich anscheinend die Begeisterung in Grenzen.

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

(shift ? wtf ? ... )

 

in sämtlichen threads hier von anderen die schon auf dieselbe idee kamen, nämlich via i2c an andere systeme anzudocken, heisst es sinngemäss :

 

leute vergesst es - ist zu kompliziert, geht nicht, blah blah ...

sorry, aber das ist ein armutszeugnis.

 

mit irgendeinem atmegaXXX oder attinyXXX am bricklet (der all diese sachen die so unmöglich sind zaubert) sollte doch ein interface machbar sein.

 

die pcb bitte auch gleich als arduino piggy-board, gleich zum draufstecken ;-)) ...

 

und jetzt bitte nicht sagen - mach doch selber wennst sowas brauchst ...

 

die kenntnisse die da notwendig & auch zweifellos vorhanden sind - die haben die leute bei TF - die können das genauso professionell wie alles schon vorhandene ...

 

eine ehrliche antwort ob die sowas wollen, oder auch nicht, wäre halt fein

 

ich habe nicht die möglichkeit diese "opportunity" brauchbar selber zu implementieren, ich muss nehmen was von TF kommt oder auch nicht

wenns mir nicht passt muss ich eben mit anderem arbeiten, was hilfts ...

 

das angedachte "kapern" der arduino-linie würde jedenfalls TF ein ganz neues gewicht geben

 

IMHO - ohne grossschreibung - danke

lg

 

 

Link to comment
Share on other sites

Also du möchtest etwas haben über das du mit einem Arduino kommunizieren kannst? Oder möchtest du direkt I2C Sensoren ansteuern, z.B. über das Breakout Bricklet?

 

Über ein Arduino mit einem I2C Sensor zu kommunizieren ist ein bisschen von hinten durch die Brust ins Auge ;D. Die Bricks haben mehr Rechenleistung, mehr RAM, mehr Flash als die meisten Arduinos.

 

Was fehlt ist das "On Device Programming Interface". Unser inoffizieller Schlachtplan dafür ist folgender:

Damit erfinden wir zum einen das Rad nicht neu (Die Arduino Jungs sind ja ganz offensichtlich sehr gut daran einfach zu bedienende API zu machen und sie sind gerade dabei es für unsere CPU zu machen). Und zum anderen können die ganzen Arduino Beispiele dann auch auf unseren Bricks ausgeführt werden.

 

 

Falls es darum geht I2C Sensoren direkt vom PC aus anzusteuern: Für bestimmte Kategorien von I2C Sensoren ist das sicherlich möglich, so ganz Allgemein ist wäre das allerdings sehr schwierig. Dafür ist USB leider einfach nicht gut geeignet :(.

Link to comment
Share on other sites

danke borg für die schnelle antwort.

es ist beruhigend, dass ihr euch schon gedanken gemacht habt wie die immense sensorvielfalt der arduino-addons nutzbar gemacht werden kann.

ich hoffe dass dies auch in absehbarer zeit geschehen wird.

 

denn es gibt jede menge bedarf an sensornetzen - in den campus'sen will momentan jeder sowas weil er es bei den anderen sieht, und das buzzword ist grad "arduino", auch wenn die IMHO eher primitiv sind ;-)) bzw. wo mich die backend-anbindung nicht sehr überzeugt ...

 

ich bin ja gespannt und freue mich echt schon auf "was gscheites" - was ich eher schon mit tf verbinde ...

 

gw

Link to comment
Share on other sites

soweit ich tf verstanden habe ist die brick/bricklet-konstruktion eine selbstkonfigurierende ** message-passing infrastruktur ** wo messwerte zum brickd und steuerungsparameter an die bricklets (die die sensoren ansteuern) ge-routet werden.

 

nun es sollte ja auch möglich sein aus einem (jetzt erhältlichen) arduino ein universelles bricklet zu machen indem man eine arduino-LIBRARY zur verfügung stellt, die alle funktionen implementiert, die ein "universales" bricklet auch erfüllen müsste.

 

da man vermutlich die pins des arduino nicht 1:1 ansteuern kann wäre hiefür wohl ein TF-"schnittstellen"-bricklet nötig wo dann die pins des arduino physisch angeschlossen werden, wo auch ev. notwendige pin-"treiber" sitzen würden : d.h. pcb des bricklet = arduino-shield

 

natürlich dachte ich zuerst an i2c (= 2 analoge pins des arduino & = interface des briclets)

 

aber eigentlich könnte das interfacing zwischen arduino-bricklet & arduino ja auch seriell über 2 digitale pins gehen oder sonstwie ....

 

im arduino-sketch würde man das TF-api als backend-kommunikation verwenden und die messwerte & daten dann somit an den brickd routen.

umgekehrt würde der brickd dann im endeffekt den arduino steuern ...

 

so, oder so ähnlich habe ich mir das vorgestellt.

da muss man nicht auf ein redesign/eine umstellung des kompletten tf-stacks auf arduino-like warten ...

 

lg

w

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...