Jump to content

duaw

Members
  • Content Count

    96
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, Philipp, ich bin wie hier beschrieben vorgegangen: https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/API_Bindings_MQTT.html# Unter Debian Linux (auch Raspi) sudo apt install tinkerforge-mqtt macht alles. Die Doku ist etwas gewöhnungsbedürftig. Am besten, du spielst mit den Kommandozeilentools oder z.B. MQTT.fx etwas rum. Gruß, Uwe
  2. Hallo, mein altes Temperature-Bricklet liefert ja auch gelegentlich falsche Werte. Es ist via TF-MQTT-Service angeschlossen, der wie in der Doku beschrieben das MQTT-Binding bereitstellt.. In Node-Red erkenne ich das, dann resette ich dem Master in Node-Red per exec-Node. Leider muss ich dann den TF-MQTT-Service für diesen Stapel (eigene IP) neu starten. (Was ich jetzt erst mal noch manuell mache , aber das geht sicher auch via Node-Red ). Ein ganz "normaler" Reset des Masters parallel aus dem brickv bringt den Service/das Bindung auch aus dem Tritt. Nicht aber einen parallel laufenden anderen brickv. Warum ist das so? Gruß, Uwe
  3. Hallo, der Maintainer maintaint wohl nur das, was er selbst hat. Ich verwende das MQTT-Binding. Das läuft gut und ist bestens supported! Gruß, Uwe
  4. Hallo! Der Winter wird kommen und damit die Überwinterung von Pflanzen im (isolierten) Gartenhaus. Dazu möchte ich einen elektrischen Heizlüfter (500W), 2x RGB-Pflanzenlicht (à 50 W) und einen kleinen Bad-Lüfter (wenn es zu feucht/warm wird) schalten (mit MQTT/Node-Red auf Raspi [ist vorhanden] lokal in der Gartehütte). Das Licht ginge wie bisher auch über eine Zeitschaltuhr. Aber der "Frostwächter" ist zu aggressiv: Es darf ruhig unter 5°C kalt werden. Und beim Lüften möchte ich etwas Intelligenz einbauen. Die Außentemperatur kommt via MQTT/Netzwerk von aussen. Die Regelung muss aber lokal und stabil sein, weil die Netzwerkverbindung per Powerline hin und wieder kollabiert. Ich oute mich mal als elektrischer Dilettant: Wie geht das am besten? ("Gut" besitzt leider ganz verschiedene Aspekte: Betriebssicherheit, Kosten, Security, Lebensdauer ...) Mit TF : Sollte ich Funksteckdosen und Remote Switch 2.0 (alles vorhanden) nehmen? Da würde EIN Bricklet ja für alle 3 Funksteckdosen reichen. Ist das wohl zuverlässig? Mit TF: Oder doch Industrial Dual Relay Bricklet? Habe ja auf dem Zero HAT Brick nur 4 Ports (HAT Brick nicht lieferbar!) Oder ohne TF: MQTT und dann LAN oder WLAN-Schalter (z.B. Sonoff) ? Wie zuverlässig ist das? Welche Lösungen verwendet ihr? Gruß, Uwe
  5. Hallo, photron, da war ich wohl etwas blauäugig, sorry. Und den "Testaspekt"hatte ich nicht bedacht. Auf jeden Fall ein RIESENGROSSES LOB für die sagenhafte Unterstützung und Pflege! Da bleiben eigentlich keine Wünsche offen! Viele Grüße, Uwe
  6. Habe ich übersehen, Danke! Aber: Da gehören Sie nicht hin. Und warum nur in C/C++ (und MQTT auch ... oder nicht?). Und undokumentiert. Ich dachte, die Bindings werden generiert. Und an einer zentralen Stelle gehalten. Gruß, Uwe
  7. Hallo! Die aktuellen C/C++-Bindings wurden am 7.4. generiert. Die i2c-Funktionen sind in bricklet_barometer.c/.h noch nicht deklariert/definiert . Die Funktionen der Firmware 2.0.3. vom 5.5. können nicht in C/C++ aufgerufen werden. (Es wurden seitdem nur die MQTT-Bindungs upgedatet, oder?) Gruß, Uwe
  8. Ja. Auf iMac und MacBook. Mit jedem Update von macOS kommt immer ein Reboot, klar. Aber ansonsten läuft der brickd absolut solide.
  9. Nein. Hier läuft alles absolut problemlos. Rocksolid. Mit und ohne Schlafen. Manchmal tage-, wochenlang ohne Reboot der Maschinen am Stück. Gruß, Uwe
  10. Nein, --ipcon-timeout 10000 hat nicht geholfen. Das dauert auch weniger als 2,5 Sekunden ... Nein, das Problem liegt vielmehr ganz woanders: Ich habe mehrere Stapel mit Ethernet-Extensions im Einsatz. Ich lasse also für jede IP-Adresse eine Instanz des MQTT-API-Binding laufen. Muss ich ja, da ich dem Binding genau EINEN ipcon-host nennen kann. Also: tinkerforge_mqtt mit der Zeile ExecStart=/usr/bin/python /usr/local/bin/tinkerforge_mqtt --broker-host 192.168.1.18 --ipcon-host 192.168.1.111 tinkerforge_mqtt_112 mit der Zeile ExecStart=/usr/bin/python /usr/local/bin/tinkerforge_mqtt --broker-host 192.168.1.18 --ipcon-host 192.168.1.112 ... tinkerforge_mqtt_115 mit der Zeile ExecStart=/usr/bin/python /usr/local/bin/tinkerforge_mqtt --broker-host 192.168.1.18 --ipcon-host 192.168.1.115 In Node-RED requeste ich per MQTT tinkerforge/request/temperature_bricklet/aK1/get_temperature . Das Bricklet ist am Stapel mit der IP 192.168.1.111 ALLE 5 laufenden services erhalten die Nachricht, fühlen sich dann also angesprochen, aber nur einem service gelingt es, die Temperatur zu liefern (dem, der an ipcon-host 111 horcht), die 4 anderen versuchen es und geben dann auf. Es kommt also 1 mal die Temperatur und 4 mal die Fehlermeldung. Hmmm ... Möglichkeiten: Ich werde versuchen, das mit dem --global-topic-prefix-Parameter irgendwie hinzubasteln. Da steht in der Doku Der Präfix kann beispielsweise verwendet werden, um mehrere Binding-Instanzen, die mit dem selben Broker verbunden sind, zu trennen. Dann muss ich selbst drum kümmern ... Alternativ: tinkerforge_mqtt "wird Multi-ipcon-host"-fähig und bekommt beim Aufruf eine Liste von --ipcon-hosts (Nein.) tinkerforge_mqtt findet heraus, dass das Bricklet vom gewünschten Typ mit der UID nicht da ist und ignoriert den Aufruf (Eher unwahrscheinlich) tinkerforge_mqtt hat eine Option, mit der auf die "Antwort" verzichtet wird. (Warum nicht. Ich kann/muss mich eh' drum kümmern. Ob sie nun nicht gekommen ist oder als Nachricht, dass sie nicht kam ist mir egal) die IP-Adresse wird Bestandteil von payload oder topic Gruß, Uwe
  11. Mit schöner Regelmäßigkeit – alles 30 sec wird gepollt – kommt: mosquitto_sub -t tinkerforge/response/temperature_bricklet/ziB/get_temperature -h 192.168.1.18 {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": 1756} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": 1756} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet ziB)\"}"} Erst ein Timeout, dann der Wert, dann 3x Timeout ... 30 sec Pause … dann Timeout, dann der Wert, dann 3x Timeout. Hmmm. Muss noch mal checken, ob da Node-RED mehrere Abfragen feuert ... Gruß, Uwe
  12. Ich habe Temperature / Humidity / Barometer / Dual Relay und nehme die Temperatur aus ... Temperature. Das Bricklet zeigte -38,43°C. Dual Relay schaltet die Luftzufuhr ins Haus zwischen "lang" und "kurz" . Habe da ein Eltako 1393097 dazwischen, weil das Schalten via Dual Relay nur so zuverlässig ging. Beim Ausfall der Temperatur vorhin wurde aber nicht geschaltet. Ich habe noch openHAB 2.4 am Laufen mit dem alten Binding von Theo. Habe irgendwie Angst vor der Migration ... solange das "Beta", die Doku unvollständig ist und der Einarbeitungsaufwand irgendwie nicht überschaubar erscheint. Never touch a running system . Und wie gesagt: Node-RED ist ganz nett! (mit oH ist es aber einfacher, gut aussehende Resultate zu erzielen ...) ------ Eher ein Thema für einen neuen Thread: Wo liegen die Nachteile / Vorteile oH-nativ vs. oH-MQTT ? In Node-RED kommt ja alles via MQTT an (Für jeden Stapel mit eigener IP-Adresse starte ich einen eigenen Service.) Das ginge ja auch in oH. Mir gefällt Deine MQTT-Lösung sehr gut! Warum sollte ich das TF-oH-Bindung benutzen? (Noch 'ne Frage, definitiv etwas off-topic: Noch rufe ich in Node-RED MQTT request auf. Das ist nicht zeitkritisch. Regelmäßig kommt auch {"temperature": "{\"temperature\": null, \"_ERROR\": \"Did not receive response for function 1 in time (call of get_temperature of temperature_bricklet aK1)\"}"} Das ignoriere ich. Dann kommt wieder {"temperature": 1556} . Die Verbindung via BrickV steht. Woran kann das liegen? Irgendwo ein zu aggressives Timing im MQTT-service-API? Stapel ist im Aussenbereich via Powerline angeschlossen. ) Gruß, Uwe
  13. Hallo! Schwups, es ist wieder passiert. Eben 6:42 Uhr. Beobachtung: (Habe noch keine Regel) Reset aus dem Brickviewer, kurz die 10°, dann wieder -38,4; noch ein Reset, dann dann ok ... Es war der Aufbau mit dem Barometer / Humidity / Dual Relay / PoE, aber es gab keinen Schaltvorgang im Garten. EMI dort?. Da ist noch openHAB mit dem alten TF-Binding im Einsatz. Parallel wechsle ich langsam auf Node-RED/MQTT, noch mit periodischer 30sec-Abfrage. Mit MQTT kann ich auch den i2c-Modus setzen. Gruß, Uwe
  14. Hallo, André, ich habe im überdachten Aussenbereich (!) einen Stapel mit Temp / Bar / Hum / Dual Relay / PoE (ich meine, das läuft stabil) zum Regeln der Luftzufuhr / Messen. Und dann in einer Hütte wieder via Powerline zur Überwinterung Hum / 2x Temp (unten, oben) / Hum mit Ethernet (nicht PoE) und Steckernetzteil. Ich meine, das ist der Kandidat. Sporadisch: Dieses Jahr noch nicht. Letztes Jahr im Sommer ? 1 mal ? Davor länger nicht ? Ich glaube sogar, ich musste den Stapel stromlos machen, weiss das aber nicht mehr genau. So selten, dass ich es nicht genau weiß, aber so häufig, dass ich die Überwinterung noch nicht Node-RED bzw. openHAB anvertraue. Hatte auch immer mal Powerline-Probleme (und die SW läuft auf einem Rechner im Haus!), da zweifle ich an der Zuverlässigkeit. Werde die Überwinterung vor Ort steuern (mit Backup ... ) Gruß, Uwe
  15. Hallo! Ja, ganz, ganz, ganz sporadisch passiert das bei mir auch an einer Mess-Stelle: -38,43°C. Masterbrick 2.1, Temperature-Bricklet alt (und mehr), aktuelle SW. Das ist aussen, per Powerline angebunden. Ich habe bisher kein Muster erkannt. Ich lasse mich informieren und resette dann 😉 . Ist etwas unbefriedigend. Gruß, Uwe
×
×
  • Create New...