Jump to content

[gelöst] Kompakte Stromversorgung


jonas
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer möglichst kompakten Art meinen Master-IMU-WIFI Stack mit Strom zu versorgen. 300-400mAh würden von der Kapazität reichen. Allerdings hab ich gelesen, dass zwingend zwischen 4.7 und 5.4 Volt eingespeist werden sollten. Da kann man eine einzelne Lipo-Zelle wohl vergessen, oder?

 

Hat da jemand schon irgend eine schlaue Lösung gefunden?

 

Danke für jeden Hinweis...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jonas

die 4.7 bis 5.4 Vold ist die Spannung, die USB selbst hat. Das Beste ist, wenn du zusätzlich noch einen Step-Down Power Supply verwenden würdest. Dann ist ein LiPo kein Problem mehr, habe ich auch so gemacht und einen 5S LiPo angehängt.

 

Die andere Möglichkeit wäre, wenn du einen zusätzlichen Widerstand zwischen Master und LiPo schalten würdest und so die Spannung des LiPo (ich denke, ein 2S?) für den Master auf 5V bringen würdest... aber ob das Sinnvoll ist sei dahingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Vorschläge.

 

Allerdings sind beide Varianten zu "massig". Ich bin auf der Suche nach einer absoluten Mini-Lösung ohne Step-Down Brick etc. Die kleinste Variante, welche ich bisher gefunden habe, wäre ein Micro-USB Notakku, wie sie für Handies etc. angeboten werden. Das ist allerdings noch immer nicht die gelbe vom Ei...

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß jetzt nicht was deine Anforderungen sind... mit 4 leicht entladenen AA-Batterien und zwei Stückchen Draht schaffst du es mit dem geringsten Materialaufwand, allerdings bleibst du nur für kurze Zeit im richtigen Spannungsbereich.

 

Wenn es längerfristig klappen soll, dann brauchst du wenigstens eine Vorrichtung, die dir die Spannung stabil hält... da wäre eine Step-Down gut geeignet, ist dir diese zu schwer? zu teuer? zu groß?

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, es müsste möglichst kompakt sein. Da der Stack mit 3 Bricks eigentlich schon zu gross ist, möchte ich einen weiteren Step-Down Brick unbedingt vermeiden. Ich dachte an eine einzelne Lipo-Zelle, aber die bieten leider nur 3.7V.

 

Ideal wäre sowas: http://www.kickstarter.com/projects/devotecindustries/fuel-the-worlds-smallest-cell-phone-charger Dieses Teil ist leider erst frühstens ab Juli lieferbar...

Link to comment
Share on other sites

Nochmals danke für eure Hilfe.

 

Es geht einfach darum, an einem Schraubenzieher-ähnlichen Werkzeug einen IMU-Sensor anzubringen, um die Winkel der Neigung/Rotation zu messen. Und das natürlich am liebsten wireless und eben möglichst kompakt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...