Jump to content

Windows Sleep Modus und der Brickd. Probleme nach dem Aufwachen.


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe hier einen DesktopPC, Win7 mit Brickd (2.0.6), Brickviewer (2.0.7) und ein Servobrick per USB (2.0.4).

 

Funktioniert alles einwandfrei. Brickviewer ist gestartet und connected. Wenn ich auf den Reiter "Servobrick" gehen, sehe ich die blaue LED am Brick stark blinken. Das muss wohl an den vielen Callbacks/Einstellungen durch den Brickviewer liegen. Servos koennen verzoegerungsfrei gestellt werden.

 

Nun druecke ich die Powersave Taste. Der PC macht einen Save-to-Ram (oder Save to Disk?), der Luefter geht aus und alles ist ok. Die LED am Servobrick ist nun konstant an. Ein wackeln an der Maus (USB wird ueberwacht) weckt den PC wieder auf und ich kann nach 10 Sekunden wieder arbeiten. Die blaue LED am Servobrick leutet immer noch konstant. Das blinken wie vor dem Powersave stellt sich nicht mehr ein.

 

Wenn ich den Brickviewer wieder benutze (er zeigt immer noch "connected" an) kann ich auch noch den Servo hin und her fahren, ABER es dauert ca. 20-40 Sekunden bis das Kommando am Servo ankommt. Wenn ich also den Regler des Servos 3 mal hin und her bewege kann es schon mal 5 Minuten dauern bis die Kommandos abgearbeitet werden. Arbeiten mit dem Stack ist also sinnlos.

 

Nun versuche ich das Problem zu loesen.

1. Brickviewer disconnecten: Geht nicht, keine Reaktion auf "Disconnect". Tabs anclicken, Regler stellen, usw geht und bedeutet, dass die Anwendung nicht eingefroren ist.

2. Brickviewer schliessen und neu starten. Geht, aber ein Connect gelingt mir nicht. Keine Reaktion.

3. Servobrick ab- und an-stoepseln: Alles ok. Brickviewer (wenn geoeffnet) erkennt das sofort und man den Servobrick wieder normal benutzen.

4. Alternativ anstelle den Servobrick ab- und anzustoepseln den Brickd neu starten: Nicht probiert, da es auch unpraktisch ist.

 

Ich vermute das Problem tritt auch mit anderen Bricks auf. Beim Servobrick kann man aber so schoen die Kommunikation an der blinkenden LED erkennen.

 

So nun meine Fragen:

  • Kann das jemand reproduzieren?
  • Warum verhaelt sich das Tinkerforgesystem so zaeh? Kommunikation scheint ja noch da zu sein?
  • Gibt es eine elegantere Loesung?
  • Ich tippe auf den Brickd. Kann man das einfach loesen?

 

BTW: Noch eine Frage: Muss man das aendern oder kann man mit dem Problem leben?  ;D  Mir ist das an meinem Arbeitsrechner aufgefallen, wo aber keine Bricks dauerhaft angeschlossen sind. Ich denke das Tinkerforgeteam ist sowieso gut ausgelastet.  ;)

 

Danke

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Das ist im Prinzip ein bekanntes Problem. Mir war bekannt, dass nach einen Host Standby auf Linux und Mac OS X Bricks an USB nicht mehr richtig kommunizieren. In beiden Fällen hilft ein Neustart des Brick Daemon oder des Bricks selbst.

 

Ich denke im Moment, dass das Problem nicht in brickd selbst liegt. Das ein Neustart von brickd hilft liegt wahrscheinlich daran, dass dann das USB Device neu initialisiert wird durch brickd. Da brickd das Problem aber nicht erkennen kann, kann er auch nicht versuchen dies als Abhilfe zu verwenden.

 

Neu ist, dass das Problem auch Windows betrifft. Ich kann es wie von dir beschreiben auf Windows 8 mit einem Servo Brick und auch mit einem Master Brick reproduzieren. Im Unterschied zu Linux und Mac OS X hilft hier ein Neustart von brickd nicht, sondern nur ein Reset des Bricks hilft.

 

Es ist mir nicht klar wo das Problem genau liegt und wie es zu beheben sei :-[

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...