Jump to content

Step-Down Power Supply - Belastbarkeit


FloB
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Ich habe eine Frage zum Step-Down Power Supply - Modul.

Dass das Modul für 6-27V DC konzipiert ist, ist mir klar, aber wie sieht das aus mit Spannungsspitzen die evtl. über den 27V liegen?

Kann das Modul damit umgehen oder müsste ich da einen Spannungsbegrenzer (z.B. Zehner-Diode) davor bauen, wenn ich weiß das Spannungsspitzen über 27V auftreten könnten?

 

Hat darin schon jemand Erfahrungen gemacht, im Bezug auf Spannungspitzen mit dem Step-Down Power Supply-Modul?

 

Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist es. Mich interessiert aber die Tatsache, ob das Modul so etwas schon bereits besitzt und gegen Spannungsspitzen abgesichert ist?

Oder muss ich, wenn ich mir nicht sicher bin das Spannungsspitzen auftreten können, eine Art "Sicherung" davor bauen?

Link to comment
Share on other sites

Ich kann deine Frage leider nicht selbst beantworten. Bevor du aber zu lange auf eine Antwort warten musst versuche ich es so:

 

Wusstest du, dass TF alle Schaltpläne usw. auch auf Github veröffentlicht?

 

Hier ist der Schaltplan fürs Step-Down...

 

und hier viele andere Dateien...

 

Ich habe keine Ahnung was diese Striche und Zahlen bedeuten... Aber du vielleicht schon :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ich hab mir übers Wochenende mal die Schaltpläne angeschaut und einiges "gegoogelt". Das Bauelement D1 scheint eine Zehner-Diode zu sein. Aber da steht was von "VGS = 20V max". Bedeutet das, dass max. 20V über die Zehner-Diode abgeführt können oder hat die gar nichts mit dem Schutz vor kurzzeitigen Spannungsspitzen zu tun und hat eine andere Funktion?

Link to comment
Share on other sites

Auf der Step-Down Powersupply ist ein Verpolungsschutz implementiert. Dieser besteht im wesentlichen aus einem N-Kanal MOSFET (Q1) der durchgesteuert wird, wenn die Spannung korrekt anliegt.

 

D1 ist eine Z-Diode und dient der Begrenzung der Gate-Source Spannung. Diese darf bei dem eingesetzen MOSFET Typ eine Spannung von 20V nicht überschreiten und wird von der Diode auf 12V begrenzt.

 

Die Z-Diode hat also nichts damit zu tun die Eingangsspannung für die gesamte Schaltung zu begrenzen! Die 27V sollten nicht überschritten werden. Im Zweifelsfall bitte wirklich eine zusätzliche Schutzbeschaltung vorsehen.

 

Grüße,

 

Bastian

 

D1 ist eine Z-Diode. Diese dient aber nur der Durchsteuerung des N-Kanal MOSFETs Q1. D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...