Jump to content

Ethernet mit PoE - Bitte auch 5Volt zulassen.


Loetkolben
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich weiss nicht wie weit die Arbeiten an dem Brick gediehen sind, aber koenntet ihr die bitte so bauen (Jumper), dass man die auch mit 5 Volt ueber das Ethernetkabel versogen kann. Quasi die freien Pins einfach mechanisch aufschalten. Ich gehe ja nicht von Gigabit aus. :)

 

Es gibt sehr einfache Injectoren fuer Niederspannung und bei dem niedrigen Stromverbrauch koennte das durchaus eine Alternative sein. Man braeuchte sich den 2. Teil dann sogar schenken.

 

Beispiel: WLAN PoE Power over Ethernet Kabel Adapter Injector Set

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das so:

 

Ich gehe davon aus, dass die Extension "nur" 10/100MBit kann, also die Leitungen 1,2,3,6 nutzt. Wenn du einen Gigabitswitch hast der nach Norm PoE macht, dass liefert er Ethernet ueber 1,2,3,6 und Power ueber 4,5,7,8. Den Datenfluss wird er ueber 4,5,7,8 abschalten.

 

Gern mal hier schauen:

Wikipedia.de Power over Ethernet

 

Wikipedia.en Power over Ethernet

 

Bei dem von mir angesprochenem "5 Volt Vorschlag" muss man sehr vorsichtig sein. Da wird keine Spannung ausgehandelt und durch die niedrige Spannung ist der Stromfluss auf den CAT5 Kabel recht hoch. Diese 5 Volt PoE Anschaltung sollte (so schaetze ich) nur ca. ein 1 bis 3 Meter lang sein.

 

Ein dringender Warnhinweis sollte angebracht werden!  ???

 

Der Loetkolben.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das so:

 

Ich gehe davon aus, dass die Extension "nur" 10/100MBit kann, also die Leitungen 1,2,3,6 nutzt. Wenn du einen Gigabitswitch hast der nach Norm PoE macht, dass liefert er Ethernet ueber 1,2,3,6 und Power ueber 4,5,7,8. Den Datenfluss wird er ueber 4,5,7,8 abschalten.

 

Gern mal hier schauen:

Wikipedia.de Power over Ethernet

 

Wikipedia.en Power over Ethernet

 

Bei dem von mir angesprochenem "5 Volt Vorschlag" muss man sehr vorsichtig sein. Da wird keine Spannung ausgehandelt und durch die niedrige Spannung ist der Stromfluss auf den CAT5 Kabel recht hoch. Diese 5 Volt PoE Anschaltung sollte (so schaetze ich) nur ca. ein 1 bis 3 Meter lang sein.

 

Ein dringender Warnhinweis sollte angebracht werden!  ???

 

Der Loetkolben.

 

Full ack

Link to comment
Share on other sites

Guest Obelix

Ich würde von "Bastel-PoE" abraten! Warnhinweise werden gerne ignoriert. Wer liest denn schon die ersten 2-3 Seiten Sicherheitshinweise einer Anleitung?

Also lieber Standard-PoE gemäß IEEE 802.3at.

Es ist kein Problem die 5V über step-down zu erzeugen. Wird eigentlich in jedem PoE-Gerät gemacht.

 

Im übrigen wird bei PoE nicht der Datenfluss über 4/5/7/8 abgeschaltet (in Mode B), sondern die Datenleitungen werden mit Differenzspannung betrieben (RX+, RX-, TX+, TX-). Also Datenfluss und Power gleichzeitig.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen.

 

Sobald man den Stack per USB anschliesst, ist auch die 5 Volt Spannungsversorgung geklaert. Anders beim WLAN und Ethernet Brick/Stack. Dort wird externer Strom benoetigt.

 

Koenntet ihr die "Active Hub 5 Volt" Netzteile anschliessbar machen? Diese Netzteile mit dem kleinen Rundstecker liegen mittlerweile fast jedem Active Hub bei und kosten somit nur eine Hand voll Euro. Sie werden gerne mit 1 bis 3 Ampere angeboten.

Diese Steckerbauform wird auch bei 2.5" HDD Rahmen verwendet.

Die grossen ca. 5mm Niederspannungsstecker werden so gut wie garnicht mehr verwendet. Ich weiss, dass es die passenden Buchsen als Printbuchsen gibt. Auf den Bildern kann man auch gut erkennen, dass sie auf den Platinen aufgeloetet sind (sein muessen).

Dies wuerde die Moeglichkeiten der externen Spannungsversorung super erweitern. Siehe oben im Beitragsbaum.

 

Beipiele:

Zubehör für USB HUB 87445

4 Port USB 2.0 Hub mit Netzteil

USB Dockingstation Plug & Play USB2.0 & Netzwerk

Akasa 4 Port USB 3.0 Hub mit Netzteil

 

Danke.  :)

 

Der Loetkolben.

Link to comment
Share on other sites

ein einfaches USB-Netzteil reicht ja aus...

 

Genau! ;) Wie sieht ein einfaches USB Netzteil aus, was man zu Hause rumliegen hat? Es hat einen ca. 2mm Rundstecker und war beim "USB Hub" oder dem  USB Festplattengehaeuse dabei!

 

Ein Netzteil mit Mini-USB Stecker ist so gut wie nirgens vorhanden oder zu bekommen. Diese Netzteile werden sehr selten benoetigt, da sie in die USB Buchse passen und dort schon das USB Verbindungskabel steckt was ja selbst Strom (bis 500mA) liefert.

Ein Mini-USB-Stecker-Netzteil muss man es teuer einzeln erwerben. Die Minirundsteckernetzteile bekommt man fuer nen Apfel und nen Ei mitgeliefert. Bei mir haben sich mittlerweile 5 Stueck angesammelt ohne sie extra bestellt zu haben. ;D

 

Es geht mir darum ohne gebastelte Adapter und mit den Equipment was man zu Hause liegen hat die WLAN/Ethernet Bricks elegant zum laufen zu bekommen. Netzeilstecker abschneiden und Kabel auf die Platine loeten geht auch, aber das will ich nicht.  :( Da gruselt es mich.

 

Der Loetkolben.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ähhhhh Löti ich denke es ging um ein Netzteil, welches am Kabelende einen Mini-USB-Stecker hat.

Diese Dinger habe ich jetzt Massenhaft hier rumliegen - ist nun bei jedem Handy dabei, Navi, MP3-Player. Die EU hat ja beschlossen für Mobil-Geräte einheitliche Netzgeräte freiwillig vorzuschreiben. Und es liegt doch wieder jedesmal eines dabei, aber das ist schon wieder ein anderes Thema....

Link to comment
Share on other sites

Richtig, mir geht es um Netzteile die auf der einen Seite in die Steckdose kommen und an der anderen Seite steckst du dein USB-Kabel beliebiger Bauform (Mini, Micro, etc) rein.

So sieht mein Handyladegerät z.B. aus ^^

 

Mal noch eben schnell die Google Bildersuche angezapft...

 

Denke das ist die Zukunft der ich-kann-dich-damit-totschlagen-weil-ich-zu-viele-davon-habe-Netzteile ;)

Link to comment
Share on other sites

Mini-USB-Stecker hat. ... ist nun bei jedem Handy dabei, Navi, MP3-Player.

 

Du meinst Micro USB! Wiki: Micro-USB-Standard

 

Von mir aus auch das, aber diese Buchsen sind relativ empfindlich wenn sie bewegt werden und zum zweiten haben die Netzteile oft wenig Leistung.

Die bekloppte EU hat zwar die Stecker vereinheitlicht, aber nicht die Leistung. Weiterhin sollte Elektoschrott vermieden werden. Super! Warum liegt dann bis heute jedem neuen Geraet ein neues Netzteil bei?

 

Micro-USB pinout

Mini-USB pinout

External USB Device Power Supply Spec not found

 

Der Loetkolben

 

 

Link to comment
Share on other sites

Was ist denn jetzt das Problem? Die Leistung ist grundsätzlich schon von USB gedeckt. Jedes Netzteil was nen USB-Ausgang hat liefert 5V und verträgt mindestens 500 mA (weil USB das bietet), tlw auch mehr, das steht aber auf dem Netzteil in jedem Fall drauf.

 

Netzteile wie die abgebildeten sind auch unabhängig von Mini oder Micro, weil du ja das Kabel noch dranpappen kannst.

Ansonsten ist es halt unterschiedlich, die gängigste Bauform ist für Ladegeräte Micro, es gibt aber auch Mini (nur viel viel viel seltener).

Link to comment
Share on other sites

Denke das ist die Zukunft der ich-kann-dich-damit-totschlagen-weil-ich-zu-viele-davon-habe-Netzteile ;)

 

Jein, die hast du gekauft, weil sie normalereise nicht mitgeliefert werden. Weiterhin brauchst du dann noch ein Kabel.

 

Die USB-Rundstecker und USB-Microstecker Netzteile bekommt man oft mitgeliefert ohne dass man sie benoetigt.

 

Das Problem an "deinen" Netzteilen ist, dass die "grosse" USB Kupplung am Netzteil keine mechanische Rastung hat. Da ist der Stecker schneller draussen als man denkt. Ich nutze auch so ein Ding zum Handy laden. Soweit, sogut. Wenn ich aber ein Brick dauerhaft mit Strom versorgen will sollte der Stecker nicht rausflutschen koennen. Deshalb die anderen Netzteile.

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Was ist denn jetzt das Problem?

 

Das versuche die ganze Zeit zu erklaeren. :) Ich moechte an dem Brick einen 5 Volt Anschluss haben der mechanisch halbwegs stabil ist und wofuer ein Netzteil bereits vorhaden ist.

Stecker abschneiden, Adapter loeten oder noch ein Netzteil/Adapterkabel kaufen soll vermieden werden. Da ergibt sich entwerder die 2mm Rundsteckernetzteile oder ggf. die Micro-USB Netzteile.

 

Die von dir vorgeschlagenen Netzteile muss man kaufen und bekommt sie nicht "mitgeliefert". Weiterhin fehlt das passende Kabel und die USB Verbindung am Netzteil ist kontaktgefaehrdet.

 

Technisch gesehen hast du Recht und man koennte auch 5 Volt vom Floppystecker oder aus dem Monitor abgreifen.

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Wird dran liegen, dass meine ganze Familie HTC Handys hat ^^ Da ist diese Bauform (Netzteil getrennt von Kabel) der Standard ^^ Deswegen das Totschlagen :D Die von dir angesprochenen habe ich tatsächlich nicht in großer Stückzahl vorrätig, deswegen vermutlich mein Unverständnis...

 

Ich befürchte einfach nur, dass der Platz auf den Bricks zu begrenzt ist um noch viele weitere Anschlüsse bereitzustellen und wollte deswegen USB als universelle Möglichkeit lobpreisen ^^ Aber du hast recht, bei etwas wie der Ethernet-Extension wäre ja möglicherweise Platz und wenn es elektrisch möglich ist das zu machen, dann wären die paar Cent für eine Buchse okay ^^

 

----

Edit: Inzwischen kam ein weiterer Post von dir... Ich denke unser Misverständnis besteht darin, dass du massenweise Rundstecker übrig hast, ich keine und bei mir ist es genau andersrum ^^ Wie gesagt, meine Netzteile hab ich nciht extra gekauft sondern geliefert bekommen ^^

Link to comment
Share on other sites

Wird dran liegen, dass meine ganze Familie HTC Handys hat ^^ Da ist diese Bauform (Netzteil getrennt von Kabel) der Standard ^^ Deswegen das Totschlagen

 

Wieder was gelernt. Habe ich so noch nie erlebt.

Ich glaube jetzt haben wir uns verstanden.  :)

 

Der Loetkolben.

Link to comment
Share on other sites

Ich fasse mal zusammen was man so zu Hause hat:

 

a) Rundsteckernetzteil ca. 2mm von Hubs und HDD Cases.

b) USB Netzteil ohne Kabel. Ich kenne aber nur Mini- und Mikro-Anschlusskabel dazu

c) Micro-USB Netzteil. Von den modernen Handys "uebrig"

 

@Tikerforge:

Wenn ihr so einen Anschluss macht, insbesondere beim Micro-USB Anschluss, dann legt ihn bitte ein bisschen zur Platinenmitte hin. Achtung Hoehe beachten. Damit ist der Stecker nicht am Rande und somit auch nicht so abknickgefaehrdet. Mit 2 passenden Bohrungen konnte man das Kabel sogar noch mit einem Kabelbinderchen fixieren.

 

Viel Erfolg!

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

@Löti

Ich habe zum Beispiel kein HTC-Handy, aber ein iPad... das Netzteil hat auch ne USB A Buchse ist es wohl und bringt 2,1A. Da geht schon etwas. Das Netzteil vom iPhone bringt auch 1,6A, auch nicht so schwach. Ein Stecker ist mir da noch nie abgerutscht, wenngleich wirklich keine Rastung vorhanden ist. Ist halt ein Ladekabel und keine Aufhängung. Und meine Wände vibrieren auch nicht so stark, dass da was rausloddelt.

Eventuell wäre auch eine Art Step-Down-Brick die Lösung. Keine Regelung, nur 3-4 verschiedene Anschlüsse für 5V-Volt fix und das Ganze dann in den Stack.

Link to comment
Share on other sites

Guest Obelix

Der Ansatz war doch: WLAN und Ethernet Brick.

 

Für WLAN stimme ich zu, die Argumente sowohl von AuronX als auch von Loetkolben sind beide richtig:

Keine zusätzlichen Netzteile, weil die schon vorhandenen alle Schubladen vollstopfen.

Aber da wäre doch die "zukunftsweisende Lösung", die von der EU vorgeschriebene Steckerlösung zu nehmen: Mikro-USB.

Das hat jeder - spätestens nach dem nächsten Handy-Kauf.

 

Für Ethernet bietet sich aber die PoE-Lösung an. Wer keinen PoE-Switch hat (ab ca. EUR 65,00) kann einen Injector benutzen, der die Spannung auf das Ethernet -Kabel bringt (ca. EUR 13,00).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...