Jump to content

RS485 Fragensammlung


AuronX
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich vermute ich werde nicht der einzige sein dem zur neuen Extension sofort einige Fragen kommen werden, ich lade also jeden ein seine Fragen ebenfalls hier zu posten ^^

 

Ich bin tatsächlich jung genug, dass ich seriellen Schnittstellen bisher nahezu gar nicht (auch nicht im Studium) begegnet bin. Hat da jemand Erfahrungen was Paritäts- und Stopbits bringen? Also insbesondere frage ich mich ob es jetzt nützlich ist bei der Übertragung beispielsweise Paritätsbits zu aktivieren oder ob das unnötig ist. Einziger Hinweis für mich ist im Moment, dass TF in der Doku Paritätsbits abschaltet, also vermutlich unnötig?

 

Meine zweite Frage bezieht sich auf das frisch hinzugefügte Netzteil im Shop:

Da es ein USB-Netzteil ist vermute ich es ist mit 5V Output und 500mA Output spezifiziert, aber es wäre schon gut, wenn diese Informationen auch im Shop ergänzt werden (im wesentlichen das was auf dem NT auch draufstehen müssteEdit: auf einem der Bilder kann man die Beschriftung sogar erahnen, könnte sogar 1A sein, aber jetzt bluten meine Augen ^^).

 

edit: Eine fällt mir noch ein: Was passiert wenn ich einen der mittleren Slaves auf Terminal stelle oder einen der äußeren nicht auf Terminal? Ist das alles fail-safe oder kann man auf diese Weise auch Schäden anrichten?

Link to comment
Share on other sites

Ich bin tatsächlich jung genug, dass ich seriellen Schnittstellen bisher nahezu gar nicht (auch nicht im Studium) begegnet bin. Hat da jemand Erfahrungen was Paritäts- und Stopbits bringen? Also insbesondere frage ich mich ob es jetzt nützlich ist bei der Übertragung beispielsweise Paritätsbits zu aktivieren oder ob das unnötig ist. Einziger Hinweis für mich ist im Moment, dass TF in der Doku Paritätsbits abschaltet, also vermutlich unnötig?

Ist nur notwendig wenn du ein bestehenden RS485 Bus hast der diese Einstellungen benutzt, oder vielleicht ein embedded RS485 Gerät das mit einem RS485 Stack kommunizieren soll aber nur eine bestimmte Einstellung kann.

 

Meine zweite Frage bezieht sich auf das frisch hinzugefügte Netzteil im Shop:

Da es ein USB-Netzteil ist vermute ich es ist mit 5V Output und 500mA Output spezifiziert, aber es wäre schon gut, wenn diese Informationen auch im Shop ergänzt werden (im wesentlichen das was auf dem NT auch draufstehen müssteEdit: auf einem der Bilder kann man die Beschriftung sogar erahnen, könnte sogar 1A sein, aber jetzt bluten meine Augen ^^).

Offizielle Herstellerangabe ist 1A, wir haben aber mal so ein Ding auseinandergenommen und an unsere elektronische Last angeschlossen: Bei 1A liefert das ding bei weitem keine 5V mehr... Ich würde sagen, dass die Spannung linear von 5V auf 3V abfällt zwischen 0A und 1A Last. Das ist aber leider bei allen "Handyladegeräten" die wir hier getestet haben so.

 

d.h. bei 500mA Last könnte z.B. das Einschalten eines Dual Relays (das zieht kurzzeitig viel Strom) Probleme mit einem LCD 20x4 machen (das braucht 5V).

 

Ich überlege mir mal noch wie ich da eine präzisere Aussage zu machen kann im Shop.

 

edit: Eine fällt mir noch ein: Was passiert wenn ich einen der mittleren Slaves auf Terminal stelle oder einen der äußeren nicht auf Terminal? Ist das alles fail-safe oder kann man auf diese Weise auch Schäden anrichten?

Da kann nichts passieren, bei einem kurzen Bus würden auch noch alle RS485 Extensions funktionieren. Bei den Tests die ich hier hauptsächlich gemacht hab (20m) konnte ich bei der Terminierung einstellen was ich wollte, hat keinen Unterschied gemacht.

 

Soweit ich das elektrisch verstehe ist die Terminierung dafür da um Reflektionen am Leitungsende zu unterbinden. Diese Reflektionen werden natürlich schlimmer desto länger der Bus ist.

Link to comment
Share on other sites

Das ist von der Hardware her möglich, Software existiert noch nicht dafür! Ich werde das mit der WLAN Extension implementieren, damit man einen WLAN Stack bauen kann der dann wiederum per RS485 mit anderen Stacks verbunden ist. Das klingt für mich sehr sinnvoll.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist noch eine Frage eingefallen:

Wenn ich so Beschreibungen im Netz lese, sind die Leitungen meisst verdrillt dargestellt. Ist das zwingend? Ab welchen Längen muss man mit erhöhten Störungen rechnen?

Ich hätte zum Beispiel noch ein Stromkabel (ca. 15-20m)in den Garten, welches ungenutzt ist, also eigentlich ideal um da eine "Aussenstelle" anzubinden. Das Dingens ist 6adrig, ich könnte da gleich noch die Stromversorgung für den Stack erledigen - ich dachte an DC 12V.

Link to comment
Share on other sites

Also in der Industrie werden glaube ich oft einfach Ethernet Kabel dafür genommen, in der Hausautomatisierung vermutlich auch.

 

Die Kabel müssen bei kleineren Längen auf jedenfall nicht verdrillt sein, siehe hier: http://www.ebay.de/itm/Kabel-93F0534-IBM-POS-RS485-/250790246634?pt=Kassen_Abrechnungen&hash=item3a644378ea#ht_500wt_1156

 

Die Stromversorgung gleich mitzuführen ist wieder durchaus üblich, ich glaube da kannst du nichts falsch machen mit einem 15-20m Stromkabel. Im Notfall stellst du einfach die Geschwindigkeit ein bisschen runter.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...