Jump to content

WARP1 Ladestrom < 6A


kmfrank
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

Softwarestand 1.3.2

warum kann ich den Ladestrom nicht auf <6A einstellen? Mein eGolf300 bietet 5A an.

Wenn ich mit 6A lade fließen rund 2400W in das Auto, warum?

Der Ladestrom im Auto steht auf MAX,

 

Link to comment
Share on other sites

6A ist der geringste maximale Ladestrom den der Standard erlaubt.

Wobei die Wallbox immer den maximalen Ladestrom vorgibt, das Auto darf dann selbst entscheiden wieviel es zieht, in deinem Fall dann aber maximal 6A.

Sprich wenn du den Golf auf 5A einstellen kannst dann darf er sich natürlich auf 5A begrenzen.

Warum der Golf nur 3,5A zieht (2400W) weiß ich nicht. Eventuell fährt er eine bestimmte Ladekurve ab um den Akku zu schonen und er zieht erst später mehr. Oder der Akku ist zu kalt für höhere Ströme o.ä.

Wie gesagt: Die Wallbox gibt den maximalen Strom vor den das Auto nutzen darf und das Auto entscheidet dann selbst wieviel es davon zieht.

Link to comment
Share on other sites

Sie kann das nicht vorgeben. Das PWM-Signal ist nur bis 6A definiert. Weniger lange Pulse werden von der Gegenstelle (PKV) sicher nicht richtig interpretiert, geschweige-denn akzeptiert. Vermutlich entsteht ein Fehler oder es wird einfach 6A als kleinster Wert angenommen.

Oder meinst Du der Ladestrom selbst wird begrenzt? Das ist technisch eher in keiner Wallbox möglich da diese ja nur per Schütz den Leiter schaltet. Keine auch keine Lösung um AC Strom zu begrenzen, außer eben Abschaltungen (Sicherung).

Link to comment
Share on other sites

Danke, der Wikipedia-Artikel beschreibt das ja recht gut, dass die PWM einen duty cycle von minimal 100us haben darf, aber auch 80us noch erlaubt sind, aber dann auch als 6A interpretiert werden sollten. Dachte nur naiv, was wäre denn bei z.B. 60us - kommt da ein Fehler oder gibt es sogar Fahrzeuge die das dann z.B. als 3,6A interpretieren? Nur weil etwas außerhalb der Norm ist muss ja nicht immer ein Fehler erkannt werden und man könnte sich auch tolerant verhalten als BEV-Hersteller ;) Wenn dem so wäre dann könnte das ja ein cooles einfach zu implementierendes Feature sein wo das untere Limit ist (optional). Wenn nicht, ja dann isses eben so wie es jetzt auch ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Posted (edited)

Hallo Zusammen,

ich möchte meinen Gedanken, den Ladestrom zu reduziern noch einmal aufgreifen.

Hintergrund ist das PV-Überschussladen, welches ich noch von Hand steuere.

Mein Golf lädt 2-Phasig die Warp ist 3 -Phasig angeschlossen. Wenn ich nun her gehe und 2 der 3 Sicherungen ausschalte, dann müsste doch der kleinste Ladestrom von 1400 Watt möglich sein und maximal 3700 Watt?

Ich weiß das ich die Sicherungen nicht während des Betriebs ausschalten darf.

Edited by kmfrank
Link to comment
Share on other sites

Kleiner 6A geht nicht, aber genau 6.0A geht. 

Ich mache das bei mir auch und steuere das mittlerweile automatisch. Es gibt in meinem IP-symcon einen Button "Ladung 11kw oder Solargesteuert". Bei Solargesteuert nehme ich über einen Schütz L2/L3 weg und setze per MQTT im 10 Sekunden Raster den Stromwert in der WARP2. Das klappt hier seit 2 Monaten ohne Probleme. 

Im Moment denke ich nur noch drüber nach das Laden zu pausieren/beenden wenn es ganz schattig wird. Bei unserem BMW i3 geht das, denn da kann ich über die API und die BMW Cloud den Akkustand abfragen. Ziel ist es zu sagen, wenn Akku > 75% und keine Sonne, dann auch nicht mit 6A laden. Aber das ist schon gejammer auf hohem Niveau.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...