Jump to content

WARP1 - WLAN-Verbindung verbessern auf Boxseite?


jensstark
 Share

Recommended Posts

Die WLAN-Verbindung der Box ist marginal, RSSI: -74.
Lässt sich an der Box selber da etwas optimieren? Beispielsweise eine externe Antenne? Oder kann man irgendwann Ethernet nachrüsten?

Gruß,
    Jens

Link to comment
Share on other sites

Hi Jens,

bei WARP1 (aber auch bei WARP2) bietet das WLAN Modul (ESP32) nur die integrierte Antenne. Kannst du die Position des Access Points variieren? Je nach Winkel kann sich die Stärke verändern.

VG

Bastian

Link to comment
Share on other sites

Am 5.4.2022 um 17:01 schrieb batti:

Kannst du die Position des Access Points variieren?

Nur mit Handständen. Ich kann einen AP in der Nähe installieren, das wäre aber für die Geräte im Haus ein wenig Überversorgung. :D

Link to comment
Share on other sites

Am 5.4.2022 um 12:02 schrieb jensstark:

Die WLAN-Verbindung der Box ist marginal, RSSI: -74.
Lässt sich an der Box selber da etwas optimieren? Beispielsweise eine externe Antenne? Oder kann man irgendwann Ethernet nachrüsten?

Gruß,
    Jens

Die Box hat da ja auf der Front eine "schicke Metallplatte", die genau in diese Richtung das Wlan abschirmt. Wenn dann auf der Rückseite auch noch die armierte Betonwand der Fertiggarage ist, hat sich das mit Wlan. Traurig , dass da bei der Entwicklung nicht mindestens eine Außenantenne vorgesehen wurde. Garagen sind ja auch meist ganz "nah" am Router!

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hi Jens,

vielleicht hast Du es schon probiert, aber hast Du mal versucht den Kanal am WLAN Router zu wechseln? Gerade im Aussenbereich bringt das manchmal eine Verbesserung, wenn einer Deiner Nachbarn auf dem gleichen Kanal unterwegs war. Ich glaub´der ESP der Warp kann sogar bis Kanal 13 gehen.

Hoffe es hilft (konstruktiver als der Beitrag meines Vorredners isses allemal).

Gruß

Marcus

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Marcus_S:

hast Du mal versucht den Kanal am WLAN Router zu wechseln?

Wir sind schon auf dem störungsfreiesten Kanal unterwegs. :D 
Bei uns ist leider die Montagesituation nicht perfekt für den WLAN-Empfang. 

Link to comment
Share on other sites

Theoretisch bliebe noch als 'Bastellösung' die Erweiterung der internen Antenne am ESP32 Board. Aber dafür sollte man schon sehr gute Kenntnisse im Löten haben: https://community.home-assistant.io/t/how-to-add-an-external-antenna-to-an-esp-board/131601

Praktisch geht damit allerdings die Gewährleistung (zumindest am ESP32-Board) flöten und wahrscheinlich wäre es klug sowas an einem Warp-1 Ersatzteil-ESP32-Board umzusetzen. Aber bei mir hats in einem ähnlichen Fall gut funktioniert. Ich hatte einen Mini ESP8266 der die Steuerung meines Edelstahl-Kühlschranks übernommen hat und nur mit Zusatzantenne Verbindung hatte.

So jetzt fällt mir auch nix mehr ein....

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Marcus_S:

Theoretisch bliebe noch als 'Bastellösung' die Erweiterung der internen Antenne am ESP32 Board.

Schon geschaut. :D Das Problem ist nicht die Lötarbeit, sondern sowas albernes wie die Zulassung (und eventuelle Interferenzen mit beispielsweise der als Leiterbahn dienenden Antenne...)
Ich glaube kaum, daß die Sendeleistung irgendwelche Limits übersteigt, aber wer weiß, ob das Teil handmodifiziert irgendwelche Störungen produzieren würde. 

(Als Funkamateur ist man vielleicht auch einfach paranoider...) 

Spannend wäre die Frage, ob man den ESP32 gegen den -LAN tauschen könnte...
 

Link to comment
Share on other sites

On 4/8/2022 at 4:58 PM, jensstark said:

Spannend wäre die Frage, ob man den ESP32 gegen den -LAN tauschen könnte...

Theoretisch geht das. Es gibt aber zwei Probleme:
1. Der Platz: Die LAN-Buchse des Ethernet Bricks ist höher, deshalb kannst du ihn nicht auf den Berührschutz in einer WARP1 schrauben, außerdem musst du für das LAN-Kabel ein Loch ins Gehäuse bohren. Je nach persönlichem Anspruch an rumfliegende Platinen ist das eventuell machbar.

2. Die Firmware: Die WARP1-Firmware unterstützt kein Ethernet, die WARP2-Firmware nicht den "alten" Ladecontroller der in der WARP1 verbaut ist. Du kannst dir aber eine Firmware kompilieren, mit der das funktionieren müsste. Dazu musst du dir das Firmware-Git klonen und dann in der platformio.ini das WARP-Environment so ändern, dass du bei den Backend-Modulen statt ESP32 Brick ESP32 Ethernet Brick benutzt und zusätzlich das Ethernet-Backend- und -Frontend-Modul reinbaust. (Das kannst du dir am WARP2 Environment weiter unten abschauen)

Das ist alles nicht offiziell unterstützt und auf eigene Gefahr. Falls du dir das aber hacken willst und dabei Firmware-Probleme findest, gib gerne Bescheid.

Link to comment
Share on other sites

Am 11.4.2022 um 09:38 schrieb rtrbt:

Theoretisch geht das. Es gibt aber zwei Probleme:...
Falls du dir das aber hacken willst und dabei Firmware-Probleme findest, gib gerne Bescheid.

Mit 1. kann ich eventuell leben, aber ob 2. den Aufwand wert ist, bleibt zu fragen. Eventuell ist es einfacher, noch einen AP direkt in die Nähe zu setzen.
 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...