Jump to content

Audio Umschalter selbst bauen mit dem IO16 Brick?


pluto
 Share

Recommended Posts

Hallo

 

Ich habe ein Problem und möchte dies gerne durch bauen eines eigene Stück Hardware Lösen, da ich hier die meisten Verwendung Möglichkeiten habe.

 

Es geht um einen Audio Umschalter, den es so scheinbar noch nicht auf dem Markt gibt.

 

Ich habe drei mögliche Audio Ziele(Ausgänge) und zwei Quellen.

 

Das Besondere dabei ist:

Quelle 1 ist der PC

Quelle 2 ist mein Raspberry PI

 

Quelle 2, kann ich jetzt über Quelle 1(Line In der Soundkarte laufen lassen).

 

Damit ich zwei beide Audio Quellen auf ein Audio Ziel legen kann. Im Moment muss ich immer Umstecken, ich habe einige Verlängerungs Kabel gelegt.

 

Ich möchte den IO16 Brick dafür nutzen. Problem dabei ist nur: Auf den Ein oder Ausgang dürfte immer eine Spannung sein oder? Also entweder 3,3 Volt oder 5 Volt.

 

Aber ich möchte im Prinzip nur ein Audio Signal schalten, also würde es zu Signal Störungen kommen, oder?

 

Daher habe ich mir eine Nette Idee zu recht gelegt. Leider hilft mir das Internet bisher nicht weiter... Darum frage ich jetzt einfach mal hier.

 

Stichwort: Transistor. Ein  Transistor hat ja drei Beine. Ich kenne die genaue Bezeichnung jetzt nicht. Daher, lege ich erst mal fest:

Bein 1: Daten

Bein 2: Daten

Bein 3: Steuerung Bein, das wird an den IO16 Angeschlossen

 

Die Frage ist dabei jetzt: Kann man ein Transistor wie ein Digitalen Schalter nutzen? Weil ein Transistor ist ja eher eine Weiche/Relay als ein Schalter.

 

Ich möchte gerne, Das die Daten von Bein 1 auf Bein 2 Kommen. Aber nur, wenn die Software das will. Per Default soll die Verbindung getrennt sein.

 

Ich werde das ganze auch noch mal zeichnen.

 

Wenn das gehen würde so, hätte ich die Möglichkeit das ganze sehr einfach per Software umzuschalten. Z.B. über meine USB Funk Ferbendinung.

LED'S sollen den Status anzeigen. Die dürfte ich direkt an den IO16 Brick anschließen können.

 

Ich verwende bis jetzt überall Klinke und der Markt ist dafür nicht ausgelegt.

 

Ich hoffe ihr habt in Etwa verstanden, was ich vorhabe...

 

Edit01: Habe ein Bild hinzugefügt als Anhang.

audioumschalter.thumb.png.b8dc58e7cf9d437c7c36277bb463206e.png

Link to comment
Share on other sites

ich bin gerade am Überlegen... man könnte natürlich einerseits einfach nur das Signal "durchleiten" - andererseit könnte man ggf. etwas mit den Analog IN und Analog OUT Bricklets machen...

 

da bin ich mir aber ehrlich gesagt nicht so sicher...

ein Digitalsignal dürfte nicht gehen, da das ja nur 1 und 0 kann... für Audio brauchste aber m.W.n. Analogwerte

Link to comment
Share on other sites

ein Digitalsignal dürfte nicht gehen, da das ja nur 1 und 0 kann... für Audio brauchste aber m.W.n. Analogwerte

Ja. Darum wollte ich Transistoren verwenden oder was vergleichbares. Mit dem IO16 Kann ich ja "nur" schalten oder Messern, aber nicht Durchleiten. Ich könnte mir auch das DualRealy kaufen.

Aber davon bräuchte ich dann fünft bis Zehn Stück(nehme ich an) und das wird dann zu Teuer.

 

Habe nun ein kleines Bild hinzugefügt, was es hoffentlich besser erklärt.

Link to comment
Share on other sites

ich bin gerade am Überlegen... man könnte natürlich einerseits einfach nur das Signal "durchleiten" - andererseit könnte man ggf. etwas mit den Analog IN und Analog OUT Bricklets machen...

 

Du könntest potentiell mit dem Analog In das Audio Signal mit 1kHz abtasten und auf dem Analog Out wieder ausgeben. Das könnte sogar ein hörbares Ergebnis geben, mehr aber auch nicht. Sprich das funktioniert nicht wirklich gut :)

Link to comment
Share on other sites

ein Digitalsignal dürfte nicht gehen, da das ja nur 1 und 0 kann... für Audio brauchste aber m.W.n. Analogwerte

Ja. Darum wollte ich Transistoren verwenden oder was vergleichbares. Mit dem IO16 Kann ich ja "nur" schalten oder Messern, aber nicht Durchleiten. Ich könnte mir auch das DualRealy kaufen.

Aber davon bräuchte ich dann fünft bis Zehn Stück(nehme ich an) und das wird dann zu Teuer.

 

Einen Transistor kannst du wie einen Schalter benutzen. Das ist eine seiner Funktionen. Wie gut du damit mit einer einfachen Schaltung ein Audiosignal schalten kannst bin ich mir gerade nicht sicher.

 

Mir ist noch nicht ganz klar wie du deine 3 Quellen und 2 Ziele so verbinden können möchtest. Willst du jeweils eine der 3 Quellen an eins der Ziele verbinden, eine andere der 3 Quellen an das andere Ziel und die dritte Quelle hat dann kein Ziel?

 

Q1 -> Z1

Q2 -> Z2

Q3

 

Q1 -> Z2

Q2 -> Z1

Q3

 

Q1

Q2 -> Z1

Q3 -> Z2

 

Q1

Q2 -> Z2

Q3 -> Z1

 

usw.

 

Link to comment
Share on other sites

Einen Transistor kannst du wie einen Schalter benutzen. Das ist eine seiner Funktionen.

Das war meine eigentliche Frage. Danke. Kann ich den auch mit dem IO16 Brick Schalten? Geht das mit jedem Transistor? Oder nur mit bestimmten?

 

Nun: Ich möchte die zwei Quellen mit einem der Audio Ziele verbinden.

 

Würde das hier rüber gehen?

https://www.tinkerforge.com/de/shop/industrial-quad-relay-bricklet.html

 

oder darüber:  https://www.tinkerforge.com/de/shop/bricklets/dual-relay-bricklet.html

 

Edit01:

Mir ist noch nicht ganz klar wie du deine 3 Quellen und 2 Ziele so verbinden können möchtest. Willst du jeweils eine der 3 Quellen an eins der Ziele verbinden, eine andere der 3 Quellen an das andere Ziel und die dritte Quelle hat dann kein Ziel?

Ich habe drei Ziele und zwei Quellen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

hmm, ich verstehe das alles nicht. Warum nimmt man nicht Analog/Audio Umschalt-IC und steuert die von mir aus mit dem IO16. D.h. Logic, Anzeige, und Taster per Tinkerforge und das Audiosignal ueberlaesst man den ICs.

 

Nur mal gesucht:

Audio Switch IC gesucht. Siehe Ende

4x1 Video Crosspoint Switch Data Sheet Incl. Schaltung fuer mehrere Ausgaenge.

 

Ich denke "Google "Analog Audio Matrix IC"" sollte helfen.

 

 

Der Loetkolben

 

 

Link to comment
Share on other sites

http://www.google.de/search?q=analog+audio+matrix+ic

klingt nicht schlecht, aber wie Arbeiten man damit? Eine Seite wird bestimmt an die Audio Kabel angeschlossen und die andere Seite an den IO16 ?

 

Ich sehe jetzt nur 4 Pins, pro Seite D.H. ich kann nur zwei Audio Kabel Anschließen, sehe ich das richtig? Weil die andere Seite müsste bestimmt an den IO16 ?

 

Die anderen Zwei Links schaue ich mir noch genauer an.

Link to comment
Share on other sites

Der SSM2404P ist ein Quad Audio Switch, das der 20 Pins hat hat erstmal nichts zu sagen. Der hat intern 4 Ein/Aus Schalter und ist für Audio gedacht, siehe Datenblatt:

 

http://www.sun-pec.com/Pics/VM/SSM2404P.pdf

 

Problem mit dem IC ist dass der mit +11V bis +24V oder +-5.5V bis +-12V versorgt werden muss. Denn kannst du nciht direkt an eine IO-4 oder IO-16 anklemmen.

 

Prinzipiell ist so ein IC aber nicht so einfach für deinen Fall verwendbar, da er als Ein/Aus Schalter und nicht als Umschalter zwischen Quelle gedacht ist.

Link to comment
Share on other sites

Prinzipiell ist so ein IC aber nicht so einfach für deinen Fall verwendbar, da er als Ein/Aus Schalter und nicht als Umschalter zwischen Quelle gedacht ist.

Das habe ich bemerkt. Ich habe mir verschiedene Datenblätter angesehen. Obwohl ich nicht viel verstehe von dem Thema, denke ich, dürften die meisten IC ausscheiden.

 

Also mache ich es doch lieber mit Transistoren. Da muss ich nur noch herrausfinden, wie ich die als Schalter nutzen kann und welche ich mir kaufen kann. Damit kann ich es mir jedoch vorstellen, wenn sie so Funktionieren wie ICH sie mir vorstelle.

 

Hat einer damit schon mal von euch gearbeitet in Verbindung mit dem IO16 Brick?Ich denke so ein Transistor müsste man auf jedenfall mit 3,3 Volt schalten können, hoffe ich mal. Weil das IO16 liefert ja entweder 3,3 Volt oder 5 Volt Pro Ausgang(hoffe ich mal).

 

Edit01: Fast vergessen: Was sagt ihr dazu:

http://www.reichelt.de/ICs-U-ZTK-/UDN-2987-A/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=39831;GROUPID=2921;artnr=UDN+2987+A

 

Laut Datenblatt könnte dieser in Frage kommen oder?

Link to comment
Share on other sites

mal eine andere Frage... sind das Stereo-Quellen oder mehrere Audiokanäle?

 

Ich bin mir gerade nicht sicher, aber würde nicht ein DualRelay Bricklet bei Stereo reichen?

 

erstmal für 2 Quellen wäre das doch wie im Bild machbar - oder nicht?

(Wenn man Softwaretechnisch sicherstellt, dass beide Relays immer auf den selben Anschluss wechseln)

 

audio.thumb.png.12cac16942877306f2147f536665f455.png

Link to comment
Share on other sites

mal eine andere Frage... sind das Stereo-Quellen oder mehrere Audiokanäle?

Es sind Stereo Quellen. Einmal der PI und einmal mein PC.

 

:?: Natuerlich kann man auch mit einem 7,5t LKW Broetchen holen.

Ich Wette es gibt Leute, die das bestimmt machen...

 

Ich werde es über Transistoren machen. Das dürfte wohl das einfachste sein. Ich muss nur noch herrausfinden, wie ich die als Schalter Verwenden kann und was für Transistoren für mich in Frage kommen. Dann verbinde ich das mit dem IO16 und Fertig. Einfacher geht es doch fast gar nicht mehr?

 

Alles anders ist mir zu kompliziert und zu unbestimmt. Jedenfalls im Moment. Es sei denn, jemand hat noch einen besseren Vorschlag zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Fuer mich hat ein Transistor ein Beinchen zu wenig.  ;D

 

Damit die Sache funktioniert musst du aber wahrscheinlich noch ein wenig rundherum bauen. Ich weiss nicht wie das mit Stoerungen, bzw. Brummen ist und ob man die Transistoren einfach so "zusammenklemmen" kann. Deshalb war mein Vorschlag einen Audioswitcher zu nehmen und nach Referenzdesign so etwas aufzubauen. Incl. der Debuggingzeit sollte das die schnellere und qualitativ hochwertigere Angelegenheit sein.

 

Die Sache mit den Relais ist ja nicht verkehrt, aber es muss ja kein LKW sein.

Frage mal nach ob etwas dagegen Spricht diese Dinger direkt ans IO16 zu haengen: Relais 5V 15mA 1xUM 125V 2A Siemens

 

Dann kannst du munter switchen und die Verdrahtung ist recht einfach.

 

Schreib und bei Gelegenheit deine Erfahrungen.  :)

 

Viel Erfolg.

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Fuer mich hat ein Transistor ein Beinchen zu wenig.

Warum? Hast du mein Bild gesehen, was ich im ersten Beitrag hinzugefügt habe?

Für mich reichen drei Beine komplett, wenn es denn so geht.

 

Damit die Sache funktioniert musst du aber wahrscheinlich noch ein wenig rundherum bauen. Ich weiss nicht wie das mit Stoerungen, bzw. Brummen ist

Das ist eine weitere Frage. Hat damit jemand schon Erfahrung gemacht?

 

und ob man die Transistoren einfach so "zusammenklemmen" kann

Direkt werden sie ja nicht zusammengeklempt. Eher indirekt.

 

Die Sache mit den Relais ist ja nicht verkehrt, aber es muss ja kein LKW sein.

Sondern?

 

Frage mal nach ob etwas dagegen Spricht diese Dinger direkt ans IO16 zu haengen: Relais 5V 15mA 1xUM 125V 2A Siemens

Was genau meinst du jetzt? Ich glaube ein Relai ist das Falsche Bauteil...

 

Aber ja - Bäckereigesellschaften hohlen Ihre Brötchen schon mit dem LKW von der Bäckereizentrale

Aber Privat Person? Gut, ich hole hin und wieder mein Brötchen mit dem Lastenfahrad, Nicht, weil ich so viele Brötchen kaufe, sondern weil ich Morgens Zeitungen Verteile und es gerade Dabei habe *G*

Link to comment
Share on other sites

Neue Informationen:

Nach langem Suchen im Internet habe ich doch wirklich, die Informationen gefunden, die ich auch gesucht habe.

 

Nun weiß ich, dass ein Transistor ein Kollektor, Ein Emitter und eine Basis hat.

Die Basis ist der Steuerstrom. Wenn da eine Spannung von 0,4 bis 0.7 Volt angelegt wird, schaltet der Transistor.

Ich weiß nun auch, ich muss an die Basis vom Transistor ein 1K Widerstand anschließen. Ohne die Genaue Stromstärke vom IO16 Brick zu kennen. Ich nehme aber an, dass dürften so um die 500 mA sein oder so ähnlich.

 

Soweit so gut. Ein Problem ist jetzt noch:

Aus den vielen Video Tutorials und den Beschreibungen zum Transistor die ich mir angesehen habe. schließe ich:

Der Steuerstrom von 0.4 Volt, geht an den zu Schalteten Strom über.

Das könnte Eventuell ein Brummen oder was ähnliches erzeugen. Die Frage ist jetzt: Passiert das wirklich und wie, viel Ampere geht über so ein Audio Kabel.

 

Ein Spannendes Thema. Schade das man die Audio Kabel nicht direkt an den IO16 Anschließen kann. Wäre das nicht noch eine Sinnvolle Erweiterung für den IO16 Brick?

Wenn man die Spannung ganz abschalten könnte? Weil der IO16 Brick liefert mir ja entweder 3,3 Volt oder 5 Volt. Aber 0 Volt nicht.

 

Geht es vielleicht noch einfacher? Ich könnte das auch direkt an den Raspberry PI machen. Aber das ist mir zu Riskant. Da die Steckleiste direkt an den Prozessor vom PI angeschlossen ist.

Dann müsste man wieder Dioden und Widerstände da zwischen schalten.

 

Habt ihr noch irgendwelche Vorschläge? Oder Hinweise oder der gleichen?

 

Im Moment Informiere ich mich nur über das Thema. Sobald ALLE Fragen geklärt sind, werde ich mir die nötigen Dinge kaufen.

 

Link to comment
Share on other sites

Nochmal zum Transistor: Ich denke mit einer einfachen Schaltung wirst du nicht weit kommen, da Audio eine Wechselspannungssignal (AC) ist und ein Transistor in den einfachen Beschaltungsarten mit Gleichspannung (DC) operiert. Auch ein der UDN 2987 A kann nur mit DC umgehen.

 

Daher ist Loetkolbens Vorschlag einen speziellen Audio-Schalt-IC zu nehmen oder Relais wohl die richtige Idee. Vielmehr kann ich dir da denke ich nicht helfen, dafür habe ich speziell von Audio zu wenig Ahnung.

Link to comment
Share on other sites

hm... ich hab gestern mal meinen Audio "verteiler" für Headset/Microphon vom PC angeschaut... da ist ein Eingang und zwei Ausgänge für die Kopfhörer/Lautsprecher.

 

Das kann man dann per Schalter umstellen.

 

Ganz simpel gelöst - 2 Klinkebuchsen f. Ausgang, ein Klinkestecker für Eingang.

Dann wird das ganze mit einem Schiebeschalter von Ausgang A nach Ausgang B gelegt.

 

sowas müsste sich doch wirklich relativ einfach ohne viel Mühe via Software umsetzen lassen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ganz simpel gelöst - 2 Klinkebuchsen f. Ausgang, ein Klinkestecker für Eingang.

Dann wird das ganze mit einem Schiebeschalter von Ausgang A nach Ausgang B gelegt.

 

Mechanisch ist das einfach ein 2x Umschalter. Das kann man leicht mit einem Dual Relay Bricklet nachbauen, da ist die Last/Audioseite elektrisch vollständig von der Schaltseite getrennt und man muss sich keine weiteren Sorgen machen.

 

Problematischer wird es mit 2 Quellen auf 3 Zielen. Pluto, ich denke du solltest dir als erstes einmal Gedanken machen wie du eine Satz von Schaltern verbinden musst damit das richtig schaltbar ist, bevor du dir Gedanken über die elektrische Umsetzung machst.

Link to comment
Share on other sites

 

Problematischer wird es mit 2 Quellen auf 3 Zielen. Pluto, ich denke du solltest dir als erstes einmal Gedanken machen wie du eine Satz von Schaltern verbinden musst damit das richtig schaltbar ist, bevor du dir Gedanken über die elektrische Umsetzung machst.

 

Nun: Ich möchte die zwei Quellen mit einem der Audio Ziele verbinden.

 

Also ich würde auch erst mal versuchen, dass auf Mechanischem Weg über Schalter oder so zu regeln...

dann könnte man eher ein Bild davon bekommen, wie das auf Elektronischem / automatisiertem Weg laufen könnte.

 

Letztendlich wird dann ja auch nur der Hardwareschalter durch einen Softwareschalter und einer entsprechenden Logik dahinter umgesetzt.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...