Jump to content

Wünsche: Neue Module.


tf_archiv
 Share

Recommended Posts

Hier ist Platz für neue Module. Beschreibe doch bitte möglichst genau, welche Funktion das Modul erfüllen soll.

 

Edit_1: Liebe Foren-Verwalter (i.e. == Ihr beiden Entwickler), ich, als Ersteller dieses Fadens werde selbstverständlich niemals die obengenannte Frage für "als beantwortet" definieren. Die Frage war geforderter Natur, da fühlte ich den Wunsch nachzuhaken. Ich hoffe, das ist jetzt in Eurem Sinne, und Ihr seid mir gegenüber weiterhin "gewogen". :)

 

Pascal.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 121
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ein Kontaktsensor-Bricklet fänd ich praktisch. Quasi ein Knopf mit sehr geringem "Drückwiederstand". So kann man feststellen, ob man irgendwo gegenstößt oder halt nicht. Könnte mir das auch als Variante vorstellen: Ein Knopf mit langem "Druckweg". Man sollte auslesen können, wie weit der "Drücker" eingedrückt ist. Länge des Drückers vllt. so 2cm. Ich stell mir das quasi als Druckmesser für "haptischen Druck" vor. (Kanns gerade nicht besser beschreiben. Wenn nicht klar geworden ist, was ich meine, schreib ich es aber gerne nochmal ausführlicher.)

Link to comment
Share on other sites

- endlos Potentiometer, das würde zB. srollen in angezeigten Listen o.Ä. vereinfachen.

- Touchscreen, wobei ich da jetzt nicht so einen wie in einem Smartphone erwarte ;-) ein resistiver über einem normalen einfarbigen LCD-Display (ohne die Einschränkung wie bei dem aktuellen, dass man nur Zeichen ausgeben kann) würde schon vollkommen reichen, aber so hätte man eine frei konfigurierbare Benutzerschnittstelle.

Link to comment
Share on other sites

Vermutung: Endlos-Poti könnte man bereits über den Joystick und Programmieraufwand realisieren. Siehe Video. Touchscreen - darfs auch ein bisschen größer sein? Mit etwas Fantasie: hol dir 64 IO16-Bricklets und dann kannst du 1024 Mikroschalter im Feld anordnen, z.b. 32x32 "Pixel". :-) Pascal.

Link to comment
Share on other sites

Edit: Dieser Post war ursprünglich Teil meines ersten Posts, habe es aber jetzt zweigeteilt.

Was ich ebenfalls super fänd, wovon ich aber noch keine genaue Vorstellung hätte bzgl. der Umsetzung:

Eine Art Peilsender-Modul. Das (Haupt-)Modul sollte die Position eines dazugehörigen, eindeutig identifizierbaren (Per ID etc.) "Teils" relativ zu sich bestimmen können. Da ich das gerade für relativ aufwendig halte: Es würde ja praktisch reichen, wenn das Hauptmodul die ungefähre Entfernung des "Teils" zu sich bestimmen könnte. Dann könnte man sich einen Roboter per Topfschlagen-Prinzip (Wärmer....Kälter...) ans Ziel finden lassen. Perfekt wäre aber natürlich, wenn es sowohl Abstand zu sich als auch Richtung bestimmen könnte. Man könnte hier auch wieder mit dem Radarprinzip arbeiten, wenn das Hauptmodul nur in eine bestimmte, enge Richtung messen kann : Entfernung kann durch das Modul bestimmt werden. Der Roboter dreht das Modul wie ein Radar, zusammen ergibt das die Position relativ zum Roboter.

Ich glaube, gerade geht die Phantasie mit mir durch... :-D

Link to comment
Share on other sites

Was ist noch ganz gut fänd:

Ein Radarsensor-Modul. Was es können sollte: Abstandsmessung und Geschwindigkeitsmessung. Solche Module gibt es schon, auch zu sehr günstigen Preisen (ca. 13 € aufwärts habe ich gefunden). Es wäre aber toll, wenn es die von euch auch gäbe. Damit könnte man, montiert man so ein Modul an einen Servo, ein Miniradar für Roboter basteln. Es wäre schön, wenn das Modul dann auch eine nicht allzu kleine Reichweite hätte (über 10 Meter), dann könnte man es auch in Quadrocopter etc. einbauen.

Edit: Hab den ursprünglichen Post zweigeteilt.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich so weiter mache, bekomme ich meinen eigenen Wünsche-Thread "Fabian Wunschwelt" :-D

Button wären noch hilfreich. Da könnte man bestimmt verschiedene Modelle entwerfen. Bis jetzt gibt es, wenn ich das richtig sehe, nur Potis und Schalter, aber keine Button. Um Events auszulösen etc. wäre das hilfreich.

Link to comment
Share on other sites

- Bewegungsmodule (Obergruppe) \ Roboterbauteile

>> Rotation

Dieses Modul wird unter den Stack gesetzt und ermöglicht es den Stack gezieht um die eigene Achse zu drehen. Man könnte dies zwar auch mit einen Stepper oder Servo erreichen, aber so wird vermieden, dass Entwickler selbst basteln müssen. Angabe eines Winkels zur gezielten Ausrichtung oder eine Rotationsgeschwindigkeit (°/s) und Drehrichtung sollte dieses Modul unterstützen. Anwendungen sind "Scanner" zum Abtasten von Umgebungen oder das Triangulieren von Positionen (2 Scanner Stacks und ein mobiler zur Positionsermittlung)

>> Bewegen (Ketten und Räder)

Dieses Modul\Diese Module könnte man auch mit einen DC oder Stepper Modul erreichen und hätte auch die gleichen Funktionen, aber Entwickler wollen oft nicht selber basteln *grins* Ich Wünschte mir eine Halterung für ein Akku Pack, den Stack selbst und mehere Bricklets an der Vorder und Rückseite des Moduls. Für eine bessere Platzausnutzung könnte der Stack auch liegend darauf angebracht sein (Antenne nach oben zB.).

Für die Ansteuerung müssten zwei DC oder Stepper parallel Arbeiten d.h. mit nur einen Funktionsaufruf müssten beide Module gleichzeitig sich drehen beginnen und auch sich untereinander abgleichen. Problem ist, dass wenn man ein Modul nach dem anderen ansteuert das erste bereits sich bewegt bevor der Aufruf des zweiten passiert. Roboter würden dem entsprechend immer einen Verzug nach links oder rechts haben je nach dem wie man es Programmiert. Mit einen "Dual DC" Modul (Ansteuerung von 2 Motoren) könnte so der Positionsfehler von Mobilen System vermindert werden. Entwicklet wird ja oft in nicht Echtzeitumgebungen und der Fehler Aufgrund der Unsicherheit wann Threads arbeiten können die Abweichungen beträchtlich sein. (Befehle gerade fahren (Geschwindigkeit, Entfernung oder Dauer), Auf Stelle drehen, oder Frei definiert je Seite )

>> Fliegen

ok zu Extrem, aber Quadrocopter welche den Stack hochheben hätte was.

(DC Brick mit 4 Ausgängen)

>> Kippen

Ein Modul welches höher als die anderen sein kann sollte es erlauben die daran angebrachten Module in 2 Achsen zu kippen (20° in etwa). In Verbindung mit dem Rotation, IMU und der Kameras könnten viele Roboter Anwendungen entwickelt werden. Genauigkeit in beide Achsen von 0,1° bei einem Maximum von +-20°. (vgl. Kinect mit der automatischen Ausrichtung des Kopfes.)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...