Jump to content
Loetkolben

Hust! Wo ist eigentlich der NOX Sensor?

Recommended Posts

Hallo Tinkerforgeteam, hallo zusammen.

 

Ich wollte mal einen NOX Sensor testen, aber welchen nimmt man? Auch bei euch ist noch Ebbe im Regal.  ;)

 

Da die Stickoxid und Feinstaubdiskussion in aller Munde ist (baeh), faende ich es gut, wenn es entsprechende Sensoren geben wuerde. Die sind nicht guenstig, aber irgendeinen Wert muss man dem Arzt doch mal vorlegen koennen.

 

 

Der Loetkolben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir arbeiten dran. Wir würden gerne beides PM2.5/PM10 sowie NOX Bricklets anbieten können.

 

Echte PM2.5/PM10-Messungen sind leider sehr aufwendig und die NOX Sensoren die man so bekommt sind eher dafür da bei einem Auto in den Auspuff geschoben zu werden, die Auflösung ist aber nicht gut genug für Umweltmessungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo TinkerForge Team,

ich wollte nochmlas nachfragen zum Stand Eurer Arbeiten zu den PM2.5/PM10 sowie NOX Bricklets. Können wir mit einem Release rechnen?

 

topi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben in der Zwischenzeit einige Sensoren hier ausprobiert und getestet, es hat sich also was getan.

 

Bisher konnten wir uns allerdings noch nicht dazu durchringen einen der Sensoren auch wirklich zu nutzen. Meistens sind diese entweder zu ungenau (reagieren z.B. auch auf ganz viele andere Gase) oder zu teuer.

 

Mal eine Rückfrage: Wie teuer dürfte denn ein NOX Bricklet sein (welches NOX in normalen Umgebungsluft-Konzentrationen messen kann)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wehnerc: Der SDS011 ist uns bekannt. Ein generelles Problem bei dieser Art von Staubsensoren ist, das die nach einer Weile innen drin zustauben und das die verbaute Laserdiode altert. Beim SDS011 hat die Laserdiode laut Datenblatt eine Lebenszeit von 8000 Stunden, was bei Dauerbetrieb nicht mal ein Jahr ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

das SenseBox-Projekt https://sensebox.de/ der Uni Münster benutzt offenbar auch den SDS011 als Feinstaubsensor-Erweiterung.

 

Die Problematik der 8000h Betriebsdauer ist bekannt und wird zumindest bei luftdaten.info http://luftdaten.info/faq/#toggle-id-5 wie folgt abgeschwächt: "Der von uns verwendete Sensor SDS011 hat laut Datenblatt eine Lebensdauer im Dauerbetrieb von ca. 8.000 Stunden. Unsere Firmware schaltet deshalb den Sensor nur für 20 Sekunden pro Messintervall von 150 Sekunden ein. Damit ist die theoretische Lebensdauer 7,5-mal so hoch. Praktisch sollte dies für ca. 4-5 Jahre Betrieb reichen."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...