Jump to content

Jhonny

Members
  • Posts

    24
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Jhonny

  1. Ja, das reicht. Nach Installation vom Elektriker dann dessen Rechnung zusammen mit der Rechnung der Wallbox bei der KfW hochladen.
  2. Werde ich machen. Das Webinterface war noch erreichbar, eine Statusänderung auf Laden konnte ich aber auch nicht mehr sehen. Ich meine, dass auf der Startseite auch nicht verbunden stand, obwohl das Auto den Stecker hörbar verriegelt hatte.
  3. Hallo zusammen, ich habe seit nunmehr etwas über einem Monat die Beta laufen. Heute lud das Auto nicht mehr, weil die wallbox laut web Interface keine Verbindung hatte. Irgendwas kam allerdings an, da die Status Led anging. Ich habe daraufhin die wallbox vom Strom getrennt und wieder aktiviert, dann ging es wieder. Das Verhalten konnte an meinen beiden Warp Pro nachstellen. Läuft mit der Zeit irgendein Speicher voll und daher arbeitet die ab nicht mehr ordentlich? Auto möchte ich explizit nicht ausschließen, allerdings war die einzige Änderung von geht nicht zu geht, dass ich den LSS raus und wieder rein habe.
  4. Hallo, habe das LM erforlgreich auf meinen beiden Warp pro aktiviert. Test folgt. Eine kleine Anmerkung zum UI erlaube ich mir schon mal: Mich verwirrt die Bezeichnung "verfügbarer Strom". Gerade auf dem Smartphone ist die Ansicht etwas unübersichtlich. Ich interpretiere das so: - Auf Master / Lademanager Unterseite: "verfügbarer Strom" = Fixes oberes Limit für alle Wallboxen. (Beispiel: 12A oder z.B. das dem hausanschluss zumutbare Limit) - Auf Master / Status Unterseite: "verfügbarer Strom" = variabel einstellbarer Strom für alle WB, maximaler Wert = s.o. 12A. - Auf Allen / Status Unterseite: "Konfigurierter Ladestrom" = wie bisher lokale Einstellung für maximalen Ladestrom. - Erlaubter Ladestrom an jeder WB ist Minimum aus "Konfiguriertem Ladestrom" und "Verfügbarem Strom" aus Master / Status Unterseite. (sowie Limit Zuleitung und Limit Ladekabel) Evtl. hilft hier im UI eine Unterteilung der "Status" Seite, sodass klar ist, welche Werte zur Wallbox und welche zum übergeordneten Lastmanagement gehören. Eindeutige Überschrift oder Rahmen drum zum Beispiel. edit: Eben getestet, funktioniert. Slave übernimmt schnell und sauber die Limits, die ich im Master setze. Meine Interpretation oben bzgl. der Limits scheint richtig zu sein. Ich Held hatte nur beim Slave auch "Lastmanagement aktivieren" aktiviert, sodass die Box abwechselnd Master Befehle umgesetzt oder sich selbst gesteuert hat. --> Evtl. in der UI bei "Lastmanager Unterseite" so etwas wie "Diese Box als Master für Lastmanagement verwenden" hinschreiben. Noch besser als Fail Safe Methode wäre, wenn der neu aktivierte Master bei den ihm zugewiesenen Slaves nachfragt, ob diese selber als Master laufen.
  5. Hi, ich habe den Luxus von zwei Warp pro und probiere das gerne nächste Woche aus, da kann ich mir auch ein zweites EV organisieren. Funktioniert das downgrade auf die Vorversion, falls was schief geht bzw instabil läuft?
  6. Eine meiner Warp hängt auch seit zwei Monaten ungeschützt an der Südwand, bislang ohne Probleme. Warm wird sie halt in der Sonne, aber alle Stürme und Gewitter wurden gemeistert.
  7. Bin auf eure Erfahrungen gespannt :) Dem Corsa fehlt einfach ein Knopf, dass er den IEC Status auf "verbunden" (warp autostart an) akzeptiert, aber keine Ladung startet. Damit könnte man nur mit der Opel App die Vorklimatisierung aus Netzstrom starten. edit: Habt ihr inzwischen mit euren Corsas weitere Erfahrung sammeln können?
  8. Noch ein Nachtrag. In Summe scheinen sich Wallbox und corsa bei IEC Status gegenseitig zu stören. Vorklimatisieren und zeitversetztes Laden klappen nur, wenn der IEC Status im warp auf "verbunden" steht, aber keine Ladung läuft. Das erreicht man zum Beispiel, indem man das Auto einschlafen lässt (siehe oben) und dann in warp auf Start drückt. Alternativ Automatischen Ladestart aktiviert und den corsa auf zeitversetztes Laden stellt. Stop der automatischen Ladung aus webinterface oder per Taster trennt den IEC, der corsa kann das von sich aus nicht herstellen. Bei manuellem Ladestart erkennt der corsa nicht, dass er laden könnte, zeitversetztes Laden ist so nicht möglich. Bin gespannt, was eure Tests mit den corsas ergeben und hoffe, dass sich eine Software Lösung finden lässt.
  9. Ich konnte heute schon Szenario 1 durchführen. Warp Autostart aus. Auto geparkt und ohne zu verschließen eingesteckt. Display im Auto zeigt "Ladevorgang beendet" IEC Status getrennt, Fahrzeugstatus verbunden. Auto abgesperrt, Schlüssel ausser keyless Go Reichweite gebracht. Led am Ladeport nach 2 Minuten aus. Im warp webinterface auf "Start" gedrückt. IEC wechselt zu Status "verbunden", sonst passiert nichts. Auf Auto Schlüssel "zu" gedrückt, warp beginnt zu laden. Ladung im Web interface gestoppt, danach Status IEC getrennt, Fahrzeug verbunden. So lange die led am Ladeport weiß leuchtet, ist der Start über warp webinterface möglich. Nach led aus Verhalten siehe oben: Warp Start drücken, IEC status wechselt zu verbunden, sonst passiert nichts bis das Auto per Schlüssel geweckt wird (Näherung, Schließen, Öffnen oder Kofferraum entriegeln). Bis man die Ladung durch Aufwecken des Fahrzeuges startet, bleibt IEC auf verbunden. Szenario 2 Ladeport auf, Auto abschließen. Auto schläft ein, led aus. Das Einstecken des Kabels aktiviert das Auto und man kann die ladung manuell starten oder per Autostart aktivieren. Sobald die LED wieder aus ist, geht es wie Szenario 1 weiter.
  10. Ich konnte schon sowohl getrennt als auch verbunden beim IEC Zustand beobachten. Die Box zeigt sogar auf der Statusseite "Verbunden" an und kann die Ladung nicht starten. Ich fahr am Wochenende ein paar Testszenarien inkl. Zeitmessung und dokumentiere das dann hier. Mir stehen in Summe 3 WARP Pro zum Testen zur Verfügung.
  11. Und noch ein Nachtrag. Falls ihr mal ein entsprechendes Fahrzeug (corsa, e208) zum Testen kriegen könnt, schaut bitte, dass der keyless Go Schlüssel ausser Reichweite ist. Bei mir reicht bei gestecktem Fahrzeug (und warp kann nicht von sich aus die ladung starten) schon die Annäherung auf 3m vom Ladeport entfernt, damit das Fahrzeug von sich aus die Ladung anfordert.
  12. Neuste Erkenntnis: wenn der corsa gesteckt ist, reicht ein Druck auf den "schließen" Knopf auf dem Fahrzeugschlüssel, damit er das Laden anfängt. Dabei ignoriert er dann auch, ob bei der Wallbox Autostart aktiv ist oder nicht.
  13. Jhonny

    Kabelsalat

    Hab für beide WARP das 7,5 m 11kW Kabel gewählt. Das ist sehr flexibel und lässt sich mit wenig Aufwand sauber auf einem Kabelhalter oder Gartenschlauchhalter aufhängen. In der Garage hängt die Wallbox damit entspannt vorne in ner Ecke und ich komme immer mit dem Kabel zur Buchse, egal ob ich vorwärts oder rückwärts drin stehe und auch egal, wo das nächste Auto dann seine Buchse hat.
  14. Ich konnte das Verhalten nun mit einem Corsa (Modelljahr 21, mit 11kW on Board) nachstellen. Dieser scheint nach ca. 5 Minuten in einen Ruhezustand zu gehen, bei dem auch die Signalleuchte in der Ladeluke nicht mehr weiß leuchtet. Die WARP zeigt dann noch "verbunden" an, ein Druck auf "Start" löst allerdings keine Ladung aus. Abhilfe schafft (analog dem e-Up) per Funkschlüssel auf das Auto nochmal abzuschließen, dadurch kann man dann wieder aus dem Webinterface der WARP den Ladevorgang starten.
  15. Ich hab meine jetzt bei den Sturzregenfällen der letzten Tage gelegentlich genauer betrachtet: alles trocken drin. Gehäuse dichtet super ab. Meine Box hängt auch an der Hauswand ohne Überdach.
  16. Das Überschussladen funktioniert nur, wenn man mittels API (z.B. MQTT Befehlen) dem WARP sagt, wieviel Ladestrom er bekommt. Die Wallbox selber ruft diese Information nicht ab. EVCC bietet eben genau diese Schnittstelle, sodass er aus dem PV Wechselrichter die Leistung abruft, über den Hauszähler (wenn der das kann) abruft, wieviel Strom gerade eingespeist wird und dann dem WARP mitteilt, wieviel Ladestrom er zur Verfügung hat. Der WARP Charger empfängt diese Info nur.
  17. Nein, SoC steht noch als nächster Schritt an. Bei Peugeot/Opel muss man sich erst den Zugriff auf die Daten schaffen, da das nicht trivial vom Auto kommuniziert wird. Bei mir hängen beide Boxen in WLAN Reichweite meines Netzwerkes, ich kann also den Raspberry oder Notebook egal wohin stellen (aus praktikablen Gründen aktuell neben meinem Hauptrechner im Arbeitszimmer). Es ist ja keine Punkt-zu-Punkt Verbindung Wallbox/Raspi, sondern ganz normal über dein Heimnetzwerk.
  18. Loadbalancing wird auch mit der Smart gehen:
  19. Hallo Goran, ich denke gerade bei einem so neuen Produkt mit vielen Anwendern, ist eine öffentliche Dokumentation von Tips und Tricks wichtig. Es muss nicht unbedingt ein Raspberry sein, evcc läuft auch auf Windows. Ich hab es aktuell auf einem alten Laptop unter Windows laufen. Für den Raspi spricht halt geringer Stromverbrauch und er ist sehr kompakt unterzubringen. Auf dem Raspberry selbst lässt man dann einen MQTT Broker (Sammelt und vermittelt die MQTT Befehle) laufen, evcc und WARP tauschen sich dann darüber aus. Sowohl evcc als auch WARP kriegen also in ihren Einstellungen die Zugangsdaten für diesen Broker mitgeteilt (evcc in der Konfigurationsdatei, WARP im Webinterface). Eine Anleitung dazu gibts inzwischen von Tinkerforge: https://www.warp-charger.com/evcc.html. Etwas Bastelwillen muss man allerdings selbst mitbringen, evcc kann viel, ist aber nicht Plug and Play sondern bedarf etwas Hirnschmalz in der Konfiguration. Dafür arbeitet es mit quasi alle gebräuchlichen PV Systemen/Wechselrichtern und smarten Stromzählern zusammen. Genauere Hilfe dazu kriegst du dann auf https://github.com/andig/evcc
  20. Nachdem evcc jetzt den warp offiziell drin hat: Muss beim warp dazu mqtt aktiviert werden und der Broker die IP der evcc Installation kriegen? edit: Eben gesehen und in der Fehlermeldung bekommen: natürlich möchte auch evcc einen broker haben. Ich werde das also mal mit mosquitto probieren. edit2: funktioniert einwandfrei mit mosquitto, der Warp Charger sendet brav seine Infos an den broker. Nun muss ich nur noch den SMA Tripower überreden, per modbus mitzuspielen. edit3: Nun geht alles, danke für eure tolle WB :) Nächste Woche kommt das neue Elektroauto, mal sehen was mir dann noch einfällt.
  21. Geht das in deinem Fall nicht über den integrierten Wifi access point? Also automatisches Laden an der Box ausschalten und dann per Handy im WLAN des warp chargers die Ladung starten. So handhabe ich das an einer meiner zwei Boxen, die von der Straße aus zugänglich ist.
  22. Hi, die Zoes haben irgendwann genau für dieses Thema ein Software Update erhalten. Früher sind die Zoes auch im angesteckten Zustand eingeschlafen. Was man so ließt, wird das Schlafverhalten auch aus dem PSA Konzern in den e208 und Corsa-e verbaut (z.B. goingelectric Forum). Ich werde Mitte des Jahres einen Corsa-e bekommen und werde das Verhalten dann prüfen können. Evtl. gibt es hier im Forum ja bis dahin auch schon Berichte dazu. Da die Autohersteller gewohnt bräsig auf Änderungen in der Serie reagieren, wäre eine Lösung über die WB Hersteller denke ich die einfachere Variante. edit: Goingelectric hat auch Berichte zum Zusammenspiel mit go-e und OpenWB, danach benötigt der Corsa (und wohl auch dann der e208, evtl 2008 und Mokka) die CP Unterbrechung, um aufzuwachen. Sollte das nicht standardmäßig so in der WB passieren, wäre in meinen Augen ein kleiner Switch in den Einstellungen gut, der für die betroffenen Autos vom Benutzer gesetzt werden kann. Wenn aktiv, führt die WARP erst eine CP Trennung durch, weckt dadurch das angeschlossene Fahrzeug wieder auf und beginnt dann nach erfolgter Rückmeldung des Autos (und damit Status "verbunden" im WARP) die Ladung.
  23. Vielen Dank für deine Arbeit, ich freu mich schon auf meinen warp pro. Aktuell denke ich sogar schon über den zweiten nach. Dazu habe ich eine Frage zum lastmanagement: ist das dann nach Implementierung auch bei der warp smart verfügbar, oder ist man in jedem Fall auf die pro angewiesen?
  24. Hallo, Ein Feature, das ich gerne am WARP Pro charger ist die Möglichkeit, per zwei oder drei Knöpfen aus dem Webinterface eine eingestellte Strommenge zu laden. Bei mir wird die WB an einem von der Straße zugänglichen Stellplatz hängen, gesteuert wird sie über ein Tablet im Hausflur, das für meine Haussteuerung eh da ist. Meine Wunsch ist: man kommt heim, hängt das Auto an die Wallbox und geht dann zur Haustür rein. Direkt neben der Garderobe sagt man dann per Webinterface dem WARP, dass zum Beispiel 20 kWh mit 8 Ampere geladen werden sollen. Da leider nicht alle BEV eine Zielladung von 80% einstellen können, kann man so einfach und schonend laden. Da der pro bereits den Zähler verfügbar im Interface hat, sollte das rein in Software machbar sein, oder?
×
×
  • Create New...