Jump to content

Hardware-Idee: Super-Funksteckdose / Heimautomatisierung


Equinox
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

die handelsüblichen Funksteckdosen in Kombination mit dem Remote Switch Bricklet sind schon eine feine Sache, haben aber meiner Meinung nach 3 Nachteile:

[*]Relativ geringe Reichweite

[*]Kein Rückkanal (Nebenbei/Off-Topic: Wenn man da ein Voltage/Current Bricklet einbauen könnte, könnte man dies doch als Rückkanal nutzen, oder?)

[*]Zumindest bei Typ A Dosen nur relativ wenig Codes möglich

Ich denke, TF hat schon alles, um eine Funksteckdose zu bauen, die diese Nachteile nicht hat.

Wie wäre es, wenn ihr eine Super-Funksteckdose bestehend aus (der Neuauflage) einer Chibi-Extension und einem (Single) Relay-Bricklet anbieten würdet? Durch die Chibi-Extension hätte man eine super Reichweite, der Zustand des Relay-Bricklet ist änderbar und abfragbar (Rückkanal) und durch die IDs der Bricklets sind mehr Codes möglich (evtl. könnte man da ja sogar noch eine Autorisierungs-ID oder Verschlüsselung einbauen).

Ich glaube, damit wärt ihr die Helden am Funksteckdosenmarkt  ;D

Was meint ihr?

 

Noch weiter gedacht: Diese Funksteckdose wäre nur ein Teil aus einer ganzen Heimautomatisierungsserie. Wie wäre es z.B. mit einem (Licht-)Schalter bestehend aus Chibi-Extension, Button-Bricklet und Relay-Bricklet? Das müsste dann natürlich so kompakt sein, dass man die bisherigen Schalter austauschen kann. Das sollte aber kein großes Problem sein, da dies ja schon für andere Heimautomatisierungssysteme angeboten wird.

Voraussetzung ist natürlich eine neue Chibi-Extension. Aber das soll es ja wieder geben.

 

Link to comment
Share on other sites

Kein Rückkanal (Nebenbei/Off-Topic: Wenn man da ein Voltage/Current Bricklet einbauen könnte, könnte man dies doch als Rückkanal nutzen, oder?)

Damit ich es richtig verstehe, Du meinst das in der Super-Funksteckdose integriert und mit einem Transceiver a la Chibi-Ext. ?

Ich würd sowas kaufen

Ich auch :P, wenn überhaupt sowas in Planung ist :-\, aber dann bitte als Kit.

Aber das soll es ja wieder geben.

Hmh, und wann 8) ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Damit ich es richtig verstehe, Du meinst das in der Super-Funksteckdose integriert und mit einem Transceiver a la Chibi-Ext. ?

Genau. Also nicht den normalen Transceiver, den die Baumarktsteckdosen haben, sondern stattdessen die Chibi-Extension.

... aber dann bitte als Kit.

Am liebsten fix und fertig in einem Gehäuse verpackt (so wie die Baumarktsteckdosen eben auch).

 

Wann wird es eine neue Chibi-Extension geben? Ich habe im Forum nur gelesen, dass es eine verbesserte Neuauflage geben soll, weil es doch eine große Nachfrage dafür gibt. TF macht aber leider keine Aussagen mehr darüber, wann was kommen wird  :(

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Ich würd sowas kaufen....

Ich auch  8)

 

Allerdings wie TF schon gesagt hat, gab es bei mehreren Personen auch Probleme mit den Chibis da es nur einen Kanal für Deutschland/Europa gibt und somit auch einige Störungen im Signal auftrehten können.

 

Eine Neuauflage der Chibi Ext. würde ich dennoch befürworten, da ich auch immer noch zwei suche.

 

Grüße

Unex

Link to comment
Share on other sites

Allerdings wie TF schon gesagt hat, gab es bei mehreren Personen auch Probleme mit den Chibis da es nur einen Kanal für Deutschland/Europa gibt und somit auch einige Störungen im Signal auftrehten können.

Ja, is so ? aber ich benutze seit knapp 1.5y 6 Chibis-Ext. in div.Projekten InOutdoor, und kann diese oft kolportierten Gründe nicht nachvollziehen. Mir ist auch nur 1 Fall eines Users bekannt wo die Freq. mit anderen Geräten störte. Ansonsten bin ich hier schon eine gefühlte Ewigkeit im Forum :P und meine ein überwiegend, positives Feedback anderer User zu lesen. 8)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich bin auch für eine Neuauflage der Chibi-Extension, da ich auch noch zwei Stück suche. ;D

 

Ein Funksteckdosen-Kit anzubieten klingt super, allerdings würden die Kosten ziemlich hoch sein, da man ja viele Brick(lets) braucht um eine Steckdose zu steuern.

Nur mal eine kurze Aufstellung:

2x Master Brick 60€

2x Chibi-Extension 40€

1x Dual-Relay Bricklet 20€

1x Button Bricklet 10€

_________________________

Kit = 130€ ohne Kabel und Gehäuse und Stromversorgung der Bricks

 

Das ist schon ein echter Batzen Geld um eine/zwei Steckdosen zu schalten.

Was auch noch beachtet werden muss: Man kann keine induktiven Lasten mit dem Dual-Relay Bricklet Schalten.

Des weiteren wäre das ganze nicht sehr kompakt, da die Bricks 4x4cm groß sind. Allerdings sollte es meine ich passen 4x4 cm in einem Lichtschalter zu versenken wenn das Loch tief genug (ca.4cm) und eckig ist.

 

So weit meine "Bedenken".

 

Gruß,

Nemo

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das Richtig verstehe soll TF einen Zwischenstecker entwickeln der über Chibi o.ä. Modulen kommuniziert.

 

Was wäre z.b. mit W-LAN in Fast jedem Haus verfügbar und es erreicht wenn es gut ausgerichtet ist ziemlich alle Ecken im Haus.

und in den Zwischenstecker wird halt eine Platinlayout  angefertigt in dem sich ein Relais befindet und ein "Funkmodul", USB zum Konfigurieren, einen Mikrocontroller. und denn andren Kram der Benötigt wird

 

Finde ich das ist eine Super Idee

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

WLAN hat im Vergleich zu Chibi ein sehr viel geringere Reichweite, deshalb würde ich Chibi bevorzugen.

Zu den Kosten: Meine Hoffnung ist, dass man zumindest auf Empfänger-Seite (d.h. in der Steckdose oder dem Schalter) keinen Master-Brick braucht, d.h. dass die Neuauflage der Chibi-Extension sozusagen eine "transparente Bridge" bildet, die die notwendige "Intelligenz" an Bord hat. Evtl. ließe sich das ja auch alles auf einem neuen Bricklet unterbringen, d.h. Chibi + Relay (weil man das vmtl. fast immer bei der Heimautomatisierung braucht) und es dadurch dann billiger wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Equinox,

 

das klingt nicht schlecht allerdings würde es das Konzept von Tinkerforge durcheinander werfen.

Chibi ist eine Extension und die kann nicht ohne Master überleben genau wie WLAN und LAN.

Die Alternative wäre, dass man alles auf ein Brick packt, was aber vermutlich auch nicht viel am Preis ändern würde sondern sich nur in der höhe bemerkbar machen würde sofern Tinkerforge alles auf einen Brick bekommt. Bleibt nur noch die Frage ob sich das dann noch lohnt.

 

Gruß,

Nemo

Link to comment
Share on other sites

Ja würde ich auch kaufen, aber

 

Die Lösung sollte natürlich preislich auch als technisch einigermaßen "State of the Art" sein, also:

1)Geringe Abmessungen, damit man das hinter vorhandene Schalter einbauen kann.

2)Stromversorgung des Empfängers muss über 230V möglich sein. (ich will an meinen Lichtschaltern keine Kabelkanäle sehen in denen ich extra DC Spannung zuführen muss)

3)WLAN hat zu geringe Reichweite, entweder 868 oder 443 MHz

4)Der Licht/Roloschalter muss auch nach dem Einbau des Funkrrelais funktionieren, d.h. das Relais muss wissen wenn z.B. Das Licht manuell ein oder ausgeschaltet wurde.

6) Das Protokoll sollte Hin- und Rückkanal haben. Kein "fire and forget" wie bei den Baumarkt Funksteckdosen.

7) Nur die Funkrelais, die sich zuvor beim Master angemeldet/registriert haben sind schaltbar. Somit wäre wirklich sicheres Schalten möglich. Somit kann der Nachbar nicht dein Licht ausmachen wenn er auf dem gleichen Kanal funkt.

 

So das wären meine Anforderungen ;D  Was ich zur Zeit im Einsatz habe als Relais: http://www.z-wave24.com/de/schalter/14-relais-unterputzeinsatz-2-schalter-a-15kw-5902020528043.html

 

und als Funksteckdose: http://www.z-wave24.com/de/zwischenstecker/473-zwischenstecker-schalter-typ-fschuko-5902020528135.html

 

Ich würde natürlich gerne alles mit TF machen, aber an solchen existierenden Lösungen sollte sich dann solch eine Super Steckdose schon messen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

der "wichtigste" Punkt für mich ist die Reichweite, und da ist die Chibi-Extension einfach super. Also kein WLAN oder andere Techniken, die nur 50m schaffen. Der andere sehr wichtige Punkt ist der Rückkanal.

 

Stromversorgung des Empfängers muss über 230V möglich sein.

So habe ich mir das auch gedacht, d.h. die Chibi-Extension und das Relais-Bricklet (und Button-Bricklet) werden über die 230V versorgt. Da sollte man natürlich keine Batterien einsetzen müssen. Hmmm, ok, dann braucht man da noch ein Teil mehr, um die Spannung auf die TF-kompatible Spannung zu wandeln.

 

Der Licht/Roloschalter muss auch nach dem Einbau des Funkrrelais funktionieren, d.h. das Relais muss wissen wenn z.B. Das Licht manuell ein oder ausgeschaltet wurde.

 

Du möchtest also, dass der Schalter auch unabhängig von einem Master/Controller funktioniert? Wäre natürlich nicht schlecht, aber es sollte meiner Meinung nach flexibel sein, d.h. wenn ich den Schalter betätige, dann möchte ich vorher einstellen/konfigurieren können, was (d.h. welche(s) Relais) geschaltet werden soll(en). Das muss nicht zwangsläufig das sein, was direkt am dem Button/im Schalter verbaut ist. Ich denke, da wird es aufwändig. Zumindest für den Anfang würde es mir reichen, wenn die Schalter nur mit Master/Controller funktionieren.

 

Nur die Funkrelais, die sich zuvor beim Master angemeldet/registriert haben sind schaltbar.

 

Hmm, ob das geht? Dazu müsste man ja die IDs der registrierten Relais in einem nicht-flüchtigen Speicher auf dem Master ablegen. Dafür bräuchte man dann wohl ein SD-Card-Bricklet. Ich denke, es würde reichen, wenn man etwas längere IDs verwenden würde (zumindest für den Anfang).

Link to comment
Share on other sites

So habe ich mir das auch gedacht, d.h. die Chibi-Extension und das Relais-Bricklet (und Button-Bricklet) werden über die 230V versorgt.

Ich würde prinzipiell bei der TF-Architektur bleiben, d.h. nichts Proprietäres nur um Stromdaten zurückzufunken etc. sondern so eine Transceiver Einheit sollte auch für alle anderen Bricks und Bricklets zwecks bidirektionaler Kommunikation zur Verfügung stehen. Man sollte aber so ein Funkstack auch unabhängig vom 220v Netz betreiben dürfen eben wie einen klassischen Stack, auch außerhalb Wohngrenzen.

 

Wo wir wieder beim Chibi wären :) Ich frage mich gerade ob das RemoteSwitch so leistungsfähig sein kann wie das alte Chibi, sprich ob es das Protokoll 2.0 auch vollständig unterstützen könnte ? Vielleicht äußert sich TF mal dazu ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

d.h. nichts Proprietäres nur um Stromdaten zurückzufunken

 

es wäre ja nicht proprietär, sondern alles rein mit TF-Mitteln. Stromdaten, d.h. Verbrauchsdaten, sind keine schlechte Idee. Man könnte die Dose natürlich noch mit einem Voltage/Current-Bricklet aufbohren und die Daten dann auch noch erfassen. Das wäre dann die "Extended-Version" einer Funksteckdose  :)

 

so eine Transceiver Einheit sollte auch für alle anderen Bricks und Bricklets zwecks bidirektionaler Kommunikation zur Verfügung stehen

 

Kommt darauf an, was du mit "zur Verfügung stehen" meinst. Wenn du meinst, dass es die Transceiver-Einheit auch separat, d.h. nicht verbaut in einer Funksteckdose oder einem Schalter, geben soll, dann ja. Aber das wäre doch genau die Chibi-Extension, oder?

Wäre natürlich schön, wenn die Funksteckdose genug Platz hätte, um mit weiteren Bricklets erweitert werden zu können, halte ich aber nicht für notwendig. Mir würde es reichen, wenn die Dose alles schön verpackt in einem Gehäuse hätte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

um die Steckdosen mit 230V betreiben zu können wäre ein ganz neues Step-Down Power Supply nötig, das wird nicht ohne weiteres gehen, auch das Voltage/Current-Bricklet würde andere Dimensionen annehmen.

Von den Maßen her wird man sich an der jetzigen Größe (4x4cm) orientieren müssen, da hier vermutlich keine eigenen Bricks/Bricklets entwickelt werden die Funktionen anderer zusammenfassen.

Was ihr sucht ist eine einsatzfertige Lösung um Funksteckdosen mit großer Reichweite zu haben. Warum fragt ihr nicht einfach nach der Neuauflage der Chibi-Extension und baut diese euch dann selber. Ein Gehäuse kann man mit jedem üblichen 3D-Programm entwickeln und sich dann ausdrucken (lassen). Soweit ich weiß gibt es auch Personen hier im Forum die euch gegen Selbstkostenpreis + Versand gerne weiterhelfen. Zumindest war das bei der Entwicklung der Gehäuse für die Bricklets so.

 

Gruß,

Nemo

Link to comment
Share on other sites

Warum fragt ihr nicht einfach nach der Neuauflage der Chibi-Extension und baut diese euch dann selber.

Wurde hier in diesem Thread wie auch im letzten Jahr mindestens "1x pro Monat" nachgefragt ;D. Sowas scheint aber Entwicklungsgelder zu benötigen und lässt sich nicht mal so übers Knie brechen. Hinzu kommt vermutl. auch die Ausrichtung des Sortiments bzw. Korrelation mit Prioritäten/Nachfragen anderer Teile.

Ein Gehäuse kann man mit jedem üblichen 3D-Programm entwickeln und sich dann ausdrucken (lassen). Soweit ich weiß gibt es auch Personen hier im Forum die euch gegen Selbstkostenpreis + Versand gerne weiterhelfen.

Oh, da habe ich was übersehen :o, kannst Du mal angegeben wer und wann das war.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Was ihr sucht ist eine einsatzfertige Lösung um Funksteckdosen mit großer Reichweite zu haben. Warum fragt ihr nicht einfach nach der Neuauflage der Chibi-Extension und baut diese euch dann selber.

 

Das scheitert leider an zwei Punkten:

[*]Zwei linke Hände

[*]Zuviel Schiss, mit 230V zu hantieren

 

Daher kommt für mich nur eine einsatzfertige Lösung in Frage.

Aber stimmt schon, dass eine Chibi-Extension auf jeden Fall Voraussetzung ist.

Link to comment
Share on other sites

Achso, an luxor erinnere ich mich auch. Aber das er ev. Sonderanfertigungen für die Community macht, ist doch sehr frei interpretiert ::) Das waren Einzelstücke um die CAD 3D Modelle zu testen.

Zwei linke Hände

Zuviel Schiss, mit 230V zu hantieren

Na soviel Möglichkeiten die TF Teile falsch herum zusammenzustecken gibt es ja nun nich. Wie gesagt ein Kit wäre prima, ev auch fix und fertich zusammengebaut, aber dann kostet

Zuviel Schiss, mit 230V zu hantieren
eben Geld  ;D
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...