Jump to content
Einstein

Probleme WLan

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich hab heute mein Wlan Stack wieder in Betrieb nehmen wollen, aber bei allen beiden zeigt sich folgendes Phänomen.

<D> Returning initial Enumeration for Brick: 3773900081
<D> wifi: Command response (command 21): 15
<D> wifi: Startup Error: Trying again...
<D> wifi: Command response (command 47): UnExpected Warm Boot(Possibly Low Battery)
<D> wifi: Command send (14): ATE0
<D> wifi: Command response (command 14): ATE0
<D> wifi: Command response (command 14): OK
<D> wifi: Command send (15): ATV0
<D> wifi: Command response (command 15): 0
<D> wifi: Command send (1): AT+WD
<D> wifi: Command response (command 1): 0
<D> wifi: Command send (13): AT+WRXPS=0
<D> wifi: Command response (command 13): 0
<D> wifi: Command send (10): AT+WRXACTIVE=1
<D> wifi: Command response (command 10): 0
<D> wifi: Command send (33): AT+WSYNCINTRL=65535
<D> wifi: Command response (command 33): 0
<D> wifi: Command send (43): AT+WRETRY=7
<D> wifi: Command response (command 43): 0
<D> wifi: Command send (34): AT+ASYNCMSGFMT=1
<D> wifi: Command response (command 34): 0
<D> wifi: Command send (42): AT+WREGDOMAIN=1
<D> wifi: Command response (command 42): 0
<D> wifi: Command send (: AT+BDATA=1
<D> wifi: Command response (command : 0
<D> wifi: Command send (44): AT+WSEC=1
<D> wifi: Command response (command 44): 0
<D> wifi: Command send (6): AT+NDHCP=1
<D> wifi: Command response (command 6): 0
<D> wifi: Command send (41): AT+WM=2
<D> wifi: Command response (command 41): 0
<D> wifi: Command send (21): AT+WA="VPN-WLAN2123"

 

Kann damit jemand was anfangen?

Brick ist mit einem Step-Down "bestromt". Daher kann ich mir den Powerloss nicht erklären.

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls du dich auf diese Meldung beziehst:

 

UnExpected Warm Boot(Possibly Low Battery)

 

Das ist normal und sollte dir keine Sorgen bereiten. Welche Probleme hast du denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab ein verstecktes Wlan mit dem er sich verbinden soll. Die Einstellungen die ich beim debuggen sehe stimmen auch alle so wie er sie übergibt.

Ich werde heut nachmittag noch einmal einen anderen AP nutzen und schauen ob es vielleicht daran liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo also an einer normalen FritzBox (ehemaliger Speedport) funktioniert es. jetzt muss ich mir noch Gedanken machen warum es nicht an einem Cisco AP Funktioniert, wo es eigentlich bisher kein Problem gab.

 

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder ein paar Probleme gefunden.

Das WiFi-Modul untersützt kein OFDM/Beamforming (ist bei 802.11b was das Modul kann nicht vorgesehen, sollte es also ignorieren) und kein power-send (Teilt Gerät mit, mit wieviel Leistung es senden darf/muss).

Nachdem ich dies alles deaktiviert habe meldet sich das Modul am Cisco AP an (für die, die es interessiert es ist ein AIR-AP-1142n).

Noch eine Erkenntnis: Wenn ich das Modul in ein anderes Subnet stecke (Modul: 192.168.2.x -> Abfragender Rechner: 192.168.1.x) dann kommt es zu Timeouts und das Modul inklusive anhängender RS485-Extensions ist nicht mehr ansprechbar.

 

Ich hoffe das Hilft ein wenig.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Noch eine Erkenntnis: Wenn ich das Modul in ein anderes Subnet stecke (Modul: 192.168.2.x -> Abfragender Rechner: 192.168.1.x) dann kommt es zu Timeouts und das Modul inklusive anhängender RS485-Extensions ist nicht mehr ansprechbar.

 

Hast du denn ein Gateway das zwischen beiden Teilnetzen vermittelt? Ansonsten ist das ja quasi expected behavior für Netzwerkgeräte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Erkenntnis: Wenn ich das Modul in ein anderes Subnet stecke (Modul: 192.168.2.x -> Abfragender Rechner: 192.168.1.x) dann kommt es zu Timeouts und das Modul inklusive anhängender RS485-Extensions ist nicht mehr ansprechbar.

 

Hast du denn ein Gateway das zwischen beiden Teilnetzen vermittelt? Ansonsten ist das ja quasi expected behavior für Netzwerkgeräte.

 

Ja der ist vorhanden und funktioniert auch. Ein Ping an das WiFi device geht ohne Probleme, sie treten eben nur bei einer gerouteten Verbindung auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja merkwürdig.

 

@TF: Macht ihr in der Extension irgendwelche Annahmen über die Src-IP? Sowas wie "sie muss in meinem Subnet liegen"? Ist ja nur schwer erklärbares Verhalten.

 

@Einstein: Nur zur Sicherheit: Das Gateway erfüllt keine Firewall-Aufgaben und filtert deswegen deine TF-Pakete? Andere Dienste (mehr als "Ping"; am Besten TCP-basiert) funktionieren zwischen den Netzen?

 

edit: Nicht sicher ob das notwendig ist, aber ist das Gateway auch korrekt in der Extension konfiguriert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja merkwürdig.

 

@Einstein: Nur zur Sicherheit: Das Gateway erfüllt keine Firewall-Aufgaben und filtert deswegen deine TF-Pakete? Andere Dienste (mehr als "Ping"; am Besten TCP-basiert) funktionieren zwischen den Netzen?

 

edit: Nicht sicher ob das notwendig ist, aber ist das Gateway auch korrekt in der Extension konfiguriert?

 

Also Gateway ist konfiguriert, da Ping sonst nicht gehen sollte ;)

Das kuriose ist eben, dass der Brickv sich verbindet und erst einmal alle angeschlossenen Geräte listet (auf der Startseite).

Wenn ich dann auf irgendein Gerät gehe kommen Timeouts (oben rechts der Counter). Wenn es denn dochmal läuft liefert die extension nach einer abfrage nur noch konstante werte (Grafik im Anhang).

fehler_wifi.png.072c04fe43e358bbeaa0237a1a71633e.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe da mal eine Idee von "um die Ecke denken".

 

Ich hatte mal zwischen Router und Kabelmodem einen 5 Port Miniswitch. Irgendwann war das surfen langsam und Videos brachen ab. Pings gingen problemlos und in angemessener Zeit durch. Ein Boot von Router und Kabelmodem brachten keinen Erfolg, genausowenig wie ein Servicecall beim Anbieter.

Nach einen Reset des Miniswitches war 10 Minuten lang alles ok, dann fing es wieder an.

 

Ergebnis: Der Miniswitch hat sich verabschiedet. Es kamen zwar noch Pakete durch, aber er hat aus irgendeinem Grund nicht mehr die Performance gebracht. (2 MBit Internetnet ;-) ). Er war nach ca. 3 Jahren Dauerbetrieb einfach platt. (Elkos?, Transistor im Chip?, wer weiss es schon).

 

Schon mal die Infrastruktur ueberprueft? - Nur eine Idee

 

Der Loetkolben

 

BTW: Was mir noch einfaellt: Doppelte IP im LAN?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe da mal eine Idee von "um die Ecke denken".

 

Ergebnis: Der Miniswitch hat sich verabschiedet. Es kamen zwar noch Pakete durch, aber er hat aus irgendeinem Grund nicht mehr die Performance gebracht. (2 MBit Internetnet ;-) ). Er war nach ca. 3 Jahren Dauerbetrieb einfach platt. (Elkos?, Transistor im Chip?, wer weiss es schon).

 

Schon mal die Infrastruktur ueberprueft? - Nur eine Idee

 

Der Loetkolben

 

BTW: Was mir noch einfaellt: Doppelte IP im LAN?

 

Hallo Loetkolben,

also Doppelte IP kann ich definitv ausschließen weil ich in dem Bereich nur die Bricks unterwegs sind und ihre Einstellungen alle per DHCP beziehen.

 

Ich denke auch das ich Hardwareprobleme ausschließen kann.

Nen Iperf Liefert mir meine konstanten 100Mbit/s von einem IP-Bereich in den anderen.

Zur eingesetzten Hardware: Router ist ein Cisco 2821 mit einer HWIC-9ESW-POE Switchkarte. Der AP (Cisco AIR-AP1142n) hängt an dieser und nimmt sich Strom über POE.

 

VG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

War ja nur eine Idee.  ;)

 

Pack doch mal in den WLAN Bereich wo auch der Stack ist einen Laptop mit WLAN und hole dort Daten ab. Z.B. per Freigabe.

 

WLAN-AP und TinkerStack koennen aber miteinander? Nicht das da ein WLAN Parameter nicht passt? - Hatten wir das nicht erst gerade?

 

Wenn du

 

PC---AP ~~~ WLANTinkerforgeStack

 

probierst ist alles OK?

 

Der Loetkolben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soo nach mehreren Testreihen hier die Ergebnisse:

 

Brick und Rechner am gleichen AP im gleichen Netz -> funktoniert

Brick und Rechner am gleichen AP in unterschiedlichen Netzen -> funktioniert

Brick am AP und Rechner per Kabel im gleichen Netz -> funktioniert teilweise, jedoch Timeoutrate ca. 50%

Brick am AP und Rechner per Kabel in unterschiedlichen Netzen -> funktioniert sehr schlecht, Timeoutrate ca. 90%

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brick und Rechner am gleichen AP im gleichen Netz -> funktoniert

 

Hier sind also beide per WIFI am AP angebunden?

 

Brick am AP und Rechner per Kabel im gleichen Netz -> funktioniert teilweise, jedoch Timeoutrate ca. 50%

 

Und hier ist der Rechner per LAN statt WIFI angebunden und der Stack noch wie zuvor?

 

Das macht irgendwie keinen Sinn, oder? Deute für mich darauf hin, dass das Problem auf der LAN Seite liegt, oder nicht? Ist der Durchsatz im LAN so schlecht, dass eine Nachricht vom Rechner zum Stack und zurück einfach länger also 2,5sec braucht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm,

 

stehe immer noch auf dem Standpunkt: Switch.

 

Als naechstes wuerde ich es mit einer baugleichen AP/Switch Kombination probieren und wenn das auch nicht klappt, dann man AP/Switch von einem anderen Hersteller.

 

Passiert das auch wenn du von einem 2. Rechner per LAN via AP auf den Stack zugreifst?

 

Lan Kabel OK? Elektromagnetische Quelle in der Naehe? Microwelle unter AP?

 

Der Loetkolben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo mein ein kleiner "Erfolgsbericht".

 

Nachdem ich eure beiden Ratschläge nochmals befolgt und alle Netzkomponenten getauscht hatte brachte es keine Besserung.

 

Dann hab ich den Rechner und den WiFi Brick in das gleiche Netz gehängt, einen Prozess laufen der alle Minute die Werte von der Temp-IR ausgeliest und nach 5 Minuten immer die gleichen Werte ausgespuckt hat.

 

Ich habe also den Master im Stack getauscht und nun läuft alles sehr zufriedenstellend, egal in welcher konstellation.

 

Den (möglicherweise) defekten Master werd ich mir einmal genauer betrachten und noch berichten.

 

Ich hoffe das war nicht zu verwirrend.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bravo - auf so eine Idee muss man erstmal kommen.

Und nicht jeder hat nen Ersatzmaster zur Hand. Ich inzwischen schon, nachdem ich mal einen verbraten habe, aber das nur am Rande.

Bin mal gespannt, was letztendlich bei rauskommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu meinen neuesten erkenntnissen.

Master-Brick v1.0 funktionieren nicht (mehrzahl! ich hab 3 probiert). Ich hab das Problem sobald ich eine Step-Down darunter schraube bekomme ich Probleme (s.o.).

Die Step-Down funktioniert aber definitiv, ich hab schon mehrere Probiert.

Wenn ich einen Master v2.0 nehme geht jetzt alles ohne Probleme.

Was ich auch festgestellt habe das ich mit den Master v1.0 mit step-down mein LCD20x4 nicht mehr ansprechen kann (Zeile 1 & 3 sind komplett schwarz). Es lässt sich weder die Hintergrundbeleuchtung einschalten noch was schreiben (egal an welchem Master-Port).

Ziehe ich jetzt die Step-Down ab, sprich per USB an den Rechner funktioniert alles. Ich gehe daher von einem Problem Step-Down -> Master v1.0 aus.

 

Ich hoffe das alles war nicht zu unklar geschrieben.

Wenn nachfragen sind versuche ich sie zu beantworten.

 

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, das ist wirklich komisch.

Was ist denn der minimale Aufbau bei dem der LCD Bug auftritt?

(Kann das hier nicht nachstellen).

 

Ist die Software auf aktuellem Stand (Brickd, Brickv, Firmwares)?

 

Was meinst du mit abziehen? Die Stromversorgung von der Step-Down oder entfernst du die Step-Down komplett?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, das ist wirklich komisch.

Was ist denn der minimale Aufbau bei dem der LCD Bug auftritt?

(Kann das hier nicht nachstellen).

 

Ist die Software auf aktuellem Stand (Brickd, Brickv, Firmwares)?

 

Was meinst du mit abziehen? Die Stromversorgung von der Step-Down oder entfernst du die Step-Down komplett?

 

Software ist auf den aktuellsten Stand.

 

Minimalster Aufbau wo das Problem auftritt ist Step-Down->Master->LCD.

 

Mit abziehen meinte ich wenn ich nur Master->LCD betreibe, also die Step-Down ab ist.

 

Ich vermute eben das es ein Problem mit meinen 2 Master v1.0 ist, denn ein etwas ältere Master v1.0 funktioniert (habe ihn gerade noch einmal zum testen aus einem Stack ausgebaut).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Einstein,

 

das ist aber echt schwierig.

 

Wird die Step-Down mit stromversorgt wenn du das Problem hast?

Sprich macht es einen Unterschied wenn du sie mit Strom versorgst oder nicht?

 

Welche Hardware Version vom LCD hast du?

 

Das das LCD nicht geht kann man auf ein nicht funktionierendes I2C zurückführen. Kannst du den Test bei dem das LCD nicht funktioniert mit einem anderen Bricklet wiederholen? Funktioniert das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldige das ich mich erst wieder so spät melde aber es kam was dazwischen.

 

Hallo Einstein,

 

das ist aber echt schwierig.

 

Wird die Step-Down mit stromversorgt wenn du das Problem hast?

Sprich macht es einen Unterschied wenn du sie mit Strom versorgst oder nicht?

Es tritt nur auf wenn die Step-Down von Anfang an mit Strom versorgt wird. Stecke ich während des USB-Betriebs die Step-Down an den Strom läuft das LCD 20x4 ohne Probleme.

 

Welche Hardware Version vom LCD hast du?

Hardware version 1.1 steht drauf

 

Das das LCD nicht geht kann man auf ein nicht funktionierendes I2C zurückführen. Kannst du den Test bei dem das LCD nicht funktioniert mit einem anderen Bricklet wiederholen? Funktioniert das?

Alle andere Bricklets funktionieren.

Ich habe getestet: Am gleichen Master-Brick (v1.1), Barometer, Temperatur, Temp-IR, IO-16.

an einem anderem Master (auch 1.1) und (2.0) die gleichen Bricklets. Keine Probleme und immer Ansprechbar nur eben das LCD nicht (mit Streifen s.u.)

Im Anhang habe ich noch ein Bild angehängt wie sich das LCD verhält.

 

Das LCD geht nur, wenn ich es nur per USB mit Strom versorge.

problem.thumb.JPG.7d30619b7ea9a23e3f245c6190b626f7.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fasse nochmal zusammen:

 

LCD scheint irgendwie nicht richtig zu initialisieren. Zeigt nur die zwei Balken an und ist nicht benutzbar. Das LCD20x4 Bricklet wird aber immer als solches erkannt. Das Problem tritt nur auf wenn von Anfang an eine Step-Down Power Supply angeschlossen ist (bestromt).

Mit einer nicht bestromten Step-Down Powwersupply tritt das Problem nicht auf. Zusätzlich muss das LCD Bricklet an einem Master 1.0 angeschlossen sein damit das Problem auftritt. Mit einem Master 2.0 tritt das Problem nicht auf.

 

Korrekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fasse nochmal zusammen:

 

LCD scheint irgendwie nicht richtig zu initialisieren. Zeigt nur die zwei Balken an und ist nicht benutzbar. Das LCD20x4 Bricklet wird aber immer als solches erkannt. Das Problem tritt nur auf wenn von Anfang an eine Step-Down Power Supply angeschlossen ist (bestromt).

Mit einer nicht bestromten Step-Down Powwersupply tritt das Problem nicht auf. Zusätzlich muss das LCD Bricklet an einem Master 1.0 angeschlossen sein damit das Problem auftritt. Mit einem Master 2.0 tritt das Problem nicht auf.

 

Korrekt?

 

Fast Korrekt. Am Anfang trat es am Master 2.0 nicht auf aber bei meinem letzten Tests über Ostern tritt es auch an Master 2.0 auf (also an allen Master Versionen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr eigenartig, ich kann mir momentan keine Möglichkeit vorstellen diese Probleme zu erzeugen.

 

Teste mal bitte mit dem Brick Viewer ob du im heilen und kaputten Fall die Buttons drücken und die Hintergrundbeleuchtung an/abschalten kannst.

 

Falls du ein Temperature oder Temperature-IR Bricklet hast, dann schließe dies doch bitte mal zusätztlich zu dem LCD20x4 Bricklet an und guck ob es funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...