Jump to content

Allgemeine Fragen zur Realisierung einer Rollosteuerung


Chris

Recommended Posts

  • Replies 60
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Für soetwas gibt es eine Wendeschutzschaltung.

 

Übernimm daraus den Steuerstromkreis als Schaltung.

Du brauchst dafür aber Relais mit mehreren Kontakten.

Bei dieser Schaltung ist abgesichert das nicht beide gleichzeitig schalten können, da sie sich gegenseitig veriegeln.

 

Lass die oberen Konntakte von Q1 und Q2 weg. Ebendfalls die Öffner von S1 und S2.

Anstelle der Schliesser S1 und S2 nimmst du dann einen Industrial IO Bricklet oder ein Relais Brick.

 

700px-Wendeschutzschaltung.svg.png

Link to comment
Share on other sites

Batti... Stimmt hatte ich nicht mehr auf dem Zettel - Physik ist doch schon zu lange her. Hätte man sich erinnern können ;-)

 

Flyingdoc: Hast du Recht - aber effektiv hat doch die Reihenschaltung der beiden Relais für die hier genannte Anwendung denselben Effekt. Stimmt - mit Hardware-Tastern würde das so nicht gehen - aber für die in diesem Thread genannte Variante, bei der die Taster über Software ausgewertet werden, sollte das doch kein Problem sein. Man muss halt zwei Schalter betätigen - erst Richtungsselektion (auf/ab) und dann den Strom auf den Eingang dieses Relais zuschalten - und los gehts in die selektierte Richtung... Damit ist die Schaltung nicht komplizierter als weiter oben genannt (auch da werden 2 Relais geschaltet) - nur halt mit dem Unterschied, dass man nie versehentlich beide Seiten des Motors mit Spannung versieht indem man beide Relais durch irgendeine "Software-Dummheit" gleichzeitig anziehen lässt.

 

;-)

Link to comment
Share on other sites

Mal eine Frage zu deiner Schaltung allgemein...

 

Was passiert eigentlich, wenn der Rolladen tatsächlich mal gleichzeitig über beide Leitungen (hoch und runter) versorgt wird? Weiß das jemand?

 

Ich hätte jetzt zur Sicherheit die Relais hintereinander geschaltet - eines als AN/AUS-Schalter und eines für die AUF/AB-Auswahl (verstanden was ich meine?)- damit wäre eine parallele Versorgung beider Leitungen auch im Fehlerfall ausgeschlossen.

 

greetz

Carsten

 

Hallo Carsten,

 

kann es sein, dass du dich auf eines der ersten Schaltungsbilder beziehst? http://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,1634.msg11714.html#msg11714. Das ist das zuletzt hochgeladene Bild der Schaltung und dort ist es so, dass es nicht möglich ist über die Relais gleichzeitig "hoch" und "runter" zu schalten.  8)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hm. stimmt - das Schaubild hatte ich übersehen.

 

Ich hatte das Ganze zwischenzeitlich mal aufgebaut, da ich zwei Rolläden im Keller schalten wollte (also mit Relais-Reihenschaltung mit Varistor und optionaler manueller Steuerung über IO16-Bricklet). Das funktioniert super. Damit das nicht von meinem PC abhängt, habe ich einen Raspberry mit verbaut.

Bisher läuft das stabil... Alles komplett in so einem grauen Aufputzkasten der normalerweise eine Hutschiene drin hat (ist ja im Keller).

Wenn ich das IO16 jetzt noch mit meinem schon vorhandenen Schwimmschalter gekoppelt bekomme, dann bekomme ich auch noch meine Pumpe im Drainageschacht mit gesteuert...

Viele Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

 

nach weiteren 2 Monaten in denen ich mich nur sporadisch um das Thema Rollosteuerung kümmern konnte, kann ich leider immer noch keine Lösung für mein Problem präsentieren :(.

 

- Testskript geschrieben, mit dem ich den Ausfall reproduzieren kann. Im Prinzip simuliert

  er 6 Hoch-Runter Phasen in unterschiedlichen kurzen Abständen.

- Testprotokoll aufgestellt, in dem alle Rollokombinationen angefahren wurden.

  - Hier habe ich interessante Feststellungen machen können

- Varistoren gekauft, eingebaut und hat nichts geholfen.

- Condensatoren gekauft, eingebaut und hat nichts geholfen.

 

Noch mal kurz der Aufbau

Stapel mit 2 MasterBricks:

- MasterBrick 1:

- 3 DualRelay Bricklets angeschlossen

(Jeweils ein Fenster-Rollos in 3 unterschiedlichen Zimmern)

- MasterBrick 2:

- 4 DualRelay Bricklets

(4 Tür-Fenster-Rollos im Wohnzimmer)

 

Testergebnisse:

- Stelle ich alle manuellen (Wand) Schalter auf manuelle Steuerung, so dass an keinem Relay

  Phase anliegt und lasse mein Testskript laufen, treten keine Fehler auf.

-> Daraus schließe ich zumindest, dass das Testskript keinen Fehler verursacht.

- Einstellen des manuellen Rollo-Schalters auf Automatisch (also durch den PC steuerbar) für alle an MasterBrick 1 angeschlossenen Rollos:

-> Problem taucht nicht auf!

  Hierbei ist noch zu erwähnen, dass die Schalter der anderen Rollos auf Mittelstellung/Aus gestellt waren, so dass das Skript die Relays geschaltet hat (konnte man sehen und hören), sich das Rollo aber nicht bewegte (korrekt so).

- Gleiches Spiel nur mit umgekehrter Schalter-Position. D.h. Die 3 Rollos vom MasterBrick 1 haben keine Phase und alle 4 vom MasterBrick 2 haben Phase anliegen.

-> Problem taucht auf!

 

-> Das Problem konnte ich so weit reduzieren, dass folgendes gilt:

- Die 3 Rollos vom MasterBrick1 in Kombination mit GENAU einem vom MasterBrick2 funktioniert immer!

- Sobald ich auf mehr als einen Rollo-Relay vom MasterBrick2 dazu schalte, stürtzt alles während der Ausführung meines Testskripts ab.

 

-> Nun könnte man zu dem Schluss kommen, dass es evtl. an einer der MasterBricks liegt. Deswegen habe ich

die DualRelays vollständig zwischen den Platinen vertauscht. Hätte sich dann ein umgekehrtes Bild der Tests

ergeben, wäre klar gewesen, dass es an einem MasterBrick liegt.

-> Dem war nur leider NICHT so.

 

Nachdem ich über dieses Verhalten etwas nachgedacht hatte, bin ich auf die Idee gekommen, dass es evtl. daran liegen könnte,

dass der USB-Port eine zu niedrige Stromstärke (500mA) für alle 7 Relays liefert. Aufgrund der auf der Tinkerforge vorliegenden Daten kann man nachrechnen, dass diese knapp über 500mA liegen müssten.

-> Also habe ich mir ein Step-Down Power Supply bestellt. An dieses habe ich dann ein 12V, 1,5A Netzteil (welches ich

  auch extra dafür neu gekauft habe) angeschlossen.

-> Problem taucht immer noch auf!!!!!!!

 

Und jetzt kommt der Knüller:

- Trenne ich den Stapel und schlieiße an das USB Kabel nur eines der beiden MasterBricks an, läuft das Testskript sauber durch. Klar, die nicht vorhandenen Relays kann er logischerweise nicht ansteuern, es stürzt aber nichts ab. Auch wenn ich das MasterBrick2 (an dem alle 4 großen Rollos angeschlossne sind) alleine steuere, ist alles super. (auch ohne Step-Down Power Supply)

-> Daraufhin habe ich mir ein zweites USB Kabel besorgt und jedes MasterBrick mit seinem eigenen USB Kabel am PC angeschlossen.

-> Ergebnis ist: Skript läuft sauber durch! :o

 

Übrigens die Varistoren habe ich wegen Platzmangel von den Schaltern der Rollos wieder entfernt, weil ich da nur sehr wenig Platz hatte. Und mit getrennten MasterBricks (also kein Stapel) funktioniert trotzdem alles wunderbar.

 

Kann mir das jemand bitte erklären? Ich bin echt am Verzweifeln. :'(

Link to comment
Share on other sites

Erstmal vielen Dank für die ausgiebigen Tests und die Beschreibung der Ergebnisse :)

 

EMV ist leider ein komplexes Thema :(

 

Man könnte jetzt versucht sein Erkenntnisse aus deinen Tests abzuleiten:

 

Zum Beispiel, könnte man behaupten, dass Master Brick 1 (mit den 3 Fenster Rollos) alleine funktioniert, weil die zu schaltende Motorlast kleiner ist als an Master Brick 2 (mit 4 Tür und Fenster Rollos). An Master Brick 2 ist die Last größer und damit die Störung größer, so dass sie hier über der Schwelle liegt die der Brick verträgt. Das muss aber nicht so sein. Vielleicht ist die Verkabelung an Master Brick 2 einfach anders und bildet eine bessere Antenne um Störungen einzufangen.

 

Ähnlich liegt es mit dem Trennen des Stack zu zwei einzeln angeschlossenen Bricks. Dass das hilft liegt vielleicht daran, dass du dadurch Antennen verändert/verkleinert hast und jetzt weniger Störungen eingefangen werden.

 

Bastians Hinweis mit dem Varistor zielte auf die induktive Last der Motoren ab, die möglicherweise im Relais beim Abschalten eine Funken erzeugen der dann den Master Brick stören kann. Hier kommt es auch wieder darauf an wie der Master Brick mit möglichen Antennen verbunden ist die Störung einfangen können.

 

Das ist aber nur eine mögliche Störungsquelle.

 

Wir haben hier schon einige Tests zu EMV im Bezug auf Relais gemacht, sind aber bisher nicht zu schlüssigen Ergebnissen gekommen. Wir sind da aber noch am Ball :)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber das Thema EMV ist hier auch schon mehrfach diskutiert worden.

Mein persönliches Fazit daraus: Wenn ich induktive Lasten sicher ohne Störungen schalten will, dann verwende ich ein SSR und mach das nicht mit dem Dual Relais Bricklet !

Das IO-16 Bricklet (liefert 20mA) in Kombination mit einem SSR (z.B. http://www.pollin.de/shop/dt/OTI1OTU2OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Relais_Zugmagnete/Solid_State_Relais_XSSR_DA2420.html) ist hier die billigste und sicherste Lösung.

Link to comment
Share on other sites

Ach ja und dann hätt ich auch gleich noch einen Wunsch:

Man sieht hier im Forum doch, dass viele Projekte 230V schalten wollen (Homeautomation usw...). Es wäre daher schön wenn ihr dafür ein 230V  SSR Bricklet anbieten würdet. (Industrial Quad Relay Bricklet kann ja nur 30V schalten).

Das Argument dass 230V gefählich ist und ihr dazu nicht "einladen/verleiten" wollt zieht ist in meinen Augen nicht. Die Leute machen es sowieso, und dann halt mit dem Dual Relais Bricklet.

Link to comment
Share on other sites

Hallo raphael_vogel,

 

darf ich auf diesen Beitrag nochmals verweisen: Steckdose mit 5 V schalten

 

Hier nochmals 2 Produkte die man mit dem IO16 (Im 5 Volt Betrieb) schalten kann:

 

ELV: Kleine Spannung schaltet große Leistung – 230-V-Schaltinterface SI 230-2

(So viel ich weiss leider (im Moment) nicht lieferbar.)

 

Pearl: revolt Automatische USB-gesteuerte Steckdosenleiste

(Keine USB Datenlogik. Schaltet per 5V am USB Port)

 

Viel Spass

 

Der Loetkolben

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...