Jump to content

Ambient Light - auf schwache Lichtstärke reagieren


Ortpgm
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

wahrscheinlich mache ich nur was falsch, und ein Tipp hilft mir weiter.

Mein Problem:

Ich bin Anfänger und spiele mit dem Starterkit rum.

Ich programmiere unter C# und frage AmbientLight ab (AmbientLight.GetIlluminance())

Das klappt auch, sofern der Sensor von einer Lampe oder ähnlichem angestrahlt wird.

Aber schon bei Dämmerung bekomme ich nur noch "0" zurück.

Bei Returnwert "0" hilft dann leider auch kein Multiplizieren mehr, um die Lichtstärke abzufragen.

Mich interessiert aber vorwiegend, "herrscht Dunkelheit oder nicht"

 

Was könnte ich da machen?

 

Danke

 

Dietmar

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ortpgm,

das mit der Dunkelheit ist etwas Definitionswache. Wenn das Bricklet 0.0lx anzeigt, kann man immer noch zügig und verletzungsfrei durchs Zimmer laufen. Mach aber mal mit ner DigiCam ein Bild (ohne Blitz). Du wirst ein verrauschtes, (nahezu) schwarzes Bild bekommen....

Das Hauptproblem ist, dass Deine Augen ihre Empfindlichkeit anpassen können, das Bricklet nicht. Und wenn die Sonne rauskommt ist das Bricklet sofort im Sättigungsbereich. Da sind die 900lx etwas wenig.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie habe ich befürchtet, dass diese Antwort kommt.

NaJa, wenn man nicht präzise genug fragt!

 

Also 2. Versuch:

Wie bekomme ich es hin, dass ich z.B. eine Lichtquelle nur bei totaler Dunkelheit und nicht bereits bei Dämmerung zuschalten kann, wenn mir AmbientLight bereits ab Dämmerung nur den Wert "0" liefert.

 

Dietmar

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo zusammen,

 

ich stehe quasi vor dem gleichen Problem. Im Keller kann man umfallfrei umhergehen und das Bricklet zeigt 0.0lx an.

 

Wieviel Lux sind denn dann im Keller?

 

Besteht von Seiten Tinkerforge eine Idee wie man in Low Light Bereich etwas messen/erkennen kann?

 

Z.B.: Oeffnen der Tuer im Keller oder erkennen der Daemmerung im Schlafzimmer?

 

Viele Gruesse

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Mann nimmt einen sehr lichtempfindlichen Sensor.

Wenn es dunkel ist wird die Blende geöffnet.

Je heller um so mehr ist sie geschlossen.

Würde aber der Messung entgegewirken. Da wäre eine Schaltbare Blende in 2 Stufen oder mehr erforderlich. Wenn ein bestimmter Wert über oder unterschritten wird , wird die Blende geschaltet.

 

Einfacher wären 2 Sensoren auf dem Bricklet.

Link to comment
Share on other sites

Helligkeit messen ist halt so eine Sache. Draußen im Sonnenschein sind es 10000 Lux, etwas sehen kann ich vermutlich auch noch bei wenigen Millilux (zumindest wenn das Auge sich an die Dunkelheit gewöhnt hat).

 

Das Ambient Light Bricklet misst bis 900 Lux in 0,1 Lux Schritten, damit kann man natürlich nicht wirklich alles abdecken.

 

Ich vermute man müsste mindestens zwei ganz unterschiedliche Sensoren verwenden wenn man gleichzeitig im Millilux, aber auch im Kilolux bereich messen will. Das wäre sogar eine Überlegung wert, so schrecklich teuer sind diese Sensoren nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mal einige Verstaendnissfragen:

 

Was sind "0,1 Lux"?

Wie viel Lux sind im Keller wenn man normal umhergehen kann ohne Licht anzumachen"?

Wie "viel Licht" muss ich anmachen, damit der Sensor reagiert? (Beispiele)

Wie viel Lux braucht so ne 99 Euro Kamera um ohne Blitz ein (verrauschtes) Foto zu machen worauf man den Raum/Schreibtisch erkennen kann. Ungefaehre Angaben wuerden mir reichen.

 

Der Loetkolben

Link to comment
Share on other sites

Der Sensor sollte ab 0,1 Lux reagieren. Laut Wikipedia hat das Licht einer Kerze auf 2m Entfernung 0,25 Lux, vielleicht hilft das zur Einschätzung.

 

Der Sensor auf dem Ambient Light Bricklet hat aber einen relativ kleinen Messwinkel. Er würde die 0,25 Lux nur dann lesen können, wenn er direkt auf die Kerze zeigt. Wenn er zur Decke zeigt würde er nur das Licht messen, was von der Decke wieder zurückgestrahlt wird Richtung Sensor.

 

Wenn du jetzt im Keller diffuses Licht hast ohne irgendeine konkrete Lichtquelle wo du den Sensor hinrichten kannst, wirst du dich schwer tun etwas zu messen.

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute man müsste mindestens zwei ganz unterschiedliche Sensoren verwenden wenn man gleichzeitig im Millilux, aber auch im Kilolux bereich messen will. Das wäre sogar eine Überlegung wert, so schrecklich teuer sind diese Sensoren nicht.

 

Also das wäre schon super  :)

Link to comment
Share on other sites

Ich fände das absolut klasse! Im klux-Bereich würde das meiner Haussteuerung helfen (Jalousiesteuerung) und nachts könnte ich dann im mlux die Himmelshelligkeit messen.

Die Himmelshelligkeit zusammen mit der Bewölkungsmessung wäre dann ein prima Alarmgeber für z.B. die Astrofotografie. Man sieht auf einen Blick ob es sich lohnt das ganze Gerödel auf den Acker zu schaffen  ;D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...