Jump to content

Aufrüstung Charger Smart auf Charger Pro


doka
 Share

Recommended Posts

Hallo Dirk,

technisch möglich ist das, da das System ja modular aufgebaut ist. Es ist noch nicht alles im Shop, aber zukünftig wollen wir auch alle Teile einzeln bieten. So ist ja zum Beispiel die interne Abdeckplatte eine andere und müsste daher getauscht werden. Der Kabelsatz ist aber zum Beispiel immer der gleiche. Die Kosten dafür werden sich in Grenzen halten.

In wieweit das sinnvoll ist musst du selbst entscheiden. Auf Grund der doch recht engen Platzverhältnisse ist der Umbau für jemanden der so eine Box noch nie gebaut hat zumindest nicht ganz einfach.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Wollt ihr dafür bei Gelegenheit eine Anleitung erstellen? Eine Smart habe ich schon bestellt, und eigentlich brauche ich 2 😀, aber wegen einphasigem Laden meines EV bräuchte ich den SDM630, sonst sehe ich die Schieflast für‘s Lastmanagement nicht. Wäre also top wenn ihr das Aufrüstkit ohne Zähler auch anbieten könntet. Idealerweise habt ihr auch schon eine Preisvorstellung, damit ich weiß ob ich mir die Pro bestellen muss und den Zähler rausrupfen muss oder ob es durch Aufrüsten geht.

Edited by Hoich
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Vom Prinzip könnte man den zusätzlichen Stromzähler von smart auf pro auch im Keller in eine Unterverteilung einbauen, oder? Da ist mehr Platz - Rs485 sollte auch 20m schaffen

Weiter gedacht: dann könnte auch ein Zähler für mehrere Wallboxen gemeinsam ausreichen. Einen Rs485 Bus an allen Boxen zusammenhängen wird die Software aber sicherlich nicht unterstützen.

Link to comment
Share on other sites

Bei 20m würde ich den Zählerstand lieber anders übertragen. Ich denke der Warpcharger hat keine API um das in das Webinterface zu bekommen, aber vielleicht kann man es direkt an evcc oder per MQTT freigeben. Ich habe aktuell schon bei der alten Lademöglichkeit einen SDM120 der den Zählerstand an einen MQTT Broker pusht.

Kann der Warpcharger evtl. den Zählerstand von einem MQTT Broker holen? Dann wäre man flexibel.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Könnt ihr vielleicht eine Teileliste für die Aufrüstung erstellen (und evtl. in den Shop stellen?)? Habe seit gestern den Warp Smart am Start, aber ich sollte wohl doch auf Pro upgraden - dann mit SDM630 wegen einphasigem e-Auto und geplantem Schieflastmanagement. 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Hoich:

Könnt ihr vielleicht eine Teileliste für die Aufrüstung erstellen (und evtl. in den Shop stellen?)? Habe seit gestern den Warp Smart am Start, aber ich sollte wohl doch auf Pro upgraden - dann mit SDM630 wegen einphasigem e-Auto und geplantem Schieflastmanagement. 

Hallo Hoich,

obacht hier, denn wie ich von Eastron per Whats App Chat verstanden habe, müssen auch beim SDM630 (habe auch einen gekauft) alle Phasen angeschlossen werden, damit dieser funktioniert. Erst HINTER dem Zähler kann dann die Warp Smart mit 1-3 Phasen angesteuert werden. Es würde L1 ausreichen, dann muss der Zähler aber per Software entsprechend auf 1-phasig konfiguriert werden und wenn man dann doch 3-phasig zählen möchte die anderen Phasen aktivieren und Zähler auf 3-phasig umkonfigurieren.

Daher habe ich den SDM630 in der UV in der Garage, derzeit noch nicht remote abgefragt, da mir dies zu umständlich war. Mein SDM630 ist direkt mit dem FI verbunden und der Ausgang (so wie von Eastron empfohlen) auf die Leitungsschutzschalter. Und von dort das 5x 6mm² durch den Garten in den WARP.

Evtl. weiß hier aber noch jemand mehr dazu?

Link to comment
Share on other sites

Wie Du ja schreibst kann der SDM630 an 1-phasig mit Neutralleiter, 3-phasig ohne Neutralleiter, und 3-phasig mit Neutralleiter angeschlossen werden. Lässt sich mit den Tasten am Zähler einstellen. Das ist für mich aber nur die Anschlussart am Eingang des Zählers. Messen kann er pro Phase.

Hintergrund bei mir ist das BEV das momentan nur 1-phasig laden kann (32A, 7,4kW). Während KfW-Förderung wegen Begrenzung auf 16A/Phase (leider nicht auf 11kW phasenunabhängig gedeckelt, wird oft falsch dargestellt) sind das dann 3,7kW. Nach Ablauf der Frist mit den 16A möchte ich dann soweit laden, dass die Schieflast am Hausanschluss auf 4,6kW/20A begrenzt wird, bei cleverer Phasenwahl (und Messung am Hausanschluss um mit echten Daten zu arbeiten) kann das dann auch mal mehr als 20A Ladestrom sein :) Das geht mit dem SDM72 leider nicht. Diese Diskussion passt aber eher in den SDM630-Thread :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.7.2021 um 07:34 schrieb Hoich:

Könnt ihr vielleicht eine Teileliste für die Aufrüstung erstellen (und evtl. in den Shop stellen?)? Habe seit gestern den Warp Smart am Start, aber ich sollte wohl doch auf Pro upgraden - dann mit SDM630 wegen einphasigem e-Auto und geplantem Schieflastmanagement. 

Da wäre ich dann ggfs auch daran interessiert ;-) Neben der Teileliste wäre noch eine Anleitung hilfreich und der SDM630 evtl. Separat, denn den habe ich schon ;-) Evtl ist das ja eine Alternative zu einem Konverter in der Garage.

Edited by int5749
Link to comment
Share on other sites

Eine wirkliche Umrüstungsanleitung (Schritt für Schritt) möchte ich nur ungern erstellen. Technisch sind aber folgende Dinge zu erledigen:

1. Klemmenblock rausnehmen, da die Zuleitung direkt an den Zähler angeschlossen wird (Auf Fotos sind die Unterschiede zu erkennen).

2. Zähler einbauen. Zuleitung der Wallbox am Zählereingang anschließen. Interne 6mm² Leitungen, die Zuvor an den Klemmen angeschlossen waren, am Zählerausgang anschließen.

3. Interne Abdeckplatte austauschen und RS485 Bricklet einbauen. Die Abdeckplatten werden wir als Ersatzteil in den Shop aufnehmen. Das RS485 Bricklet ist ja bereits verfügbar.

4. RS485 mit Zähler verbinden.

 

Da das ganze sehr beengt zugeht ist es am einfachsten die Hutschiene aus der Wallbox zu Schrauben. Die Zuleitung dann außerhalb an den Zähler anschließen und die Hutschiene dann mit der angeschlossenen Zuleitung wieder in die Box schrauben. Ansonsten gibt es Probleme beim Anschluss der Zuleitung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb batti:

Ansonsten gibt es Probleme beim Anschluss der Zuleitung.

Stimmt, die Zuleitung passt nicht mit den Adernendhülen hinter der Hutschiene durch 🙄 Dies hatte ich beim Anschluß der Smart probiert, aber dann doch zunächst den leichten Weg (neben den Anschlußklemmen) gewählt 🤷‍♂️

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 23.7.2021 um 10:37 schrieb batti:

Eine wirkliche Umrüstungsanleitung (Schritt für Schritt) möchte ich nur ungern erstellen. Technisch sind aber folgende Dinge zu erledigen:

Sind denn noch Software Einstellungen zu tätigen?? Muss das Brick "angemeldet" oder konfiguriert werden damit es läuft??

 

VG

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo, ich hol das noch mal hoch.

Im Shop habe ich leider keine geänderte Abdeckplatte gefunden, wie kann ich die bestellen? Wie lang sollte das Brickletkabel sein?

Im Warp1 kann da auch der SDM630 ausgelesen werden?

VG

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Link to comment
Share on other sites

Am 24.1.2022 um 13:58 schrieb batti:

Hallo Dirk,

wir kommen gerade nicht dazu das in den Shop zu stellen. Haben es aber auf der Liste stehen.

Sorry wegen der Wartezeit!

Dann greife ich diesen Punkt auch noch einmal auf, denn es wäre schon charmant den Zähler über die Warp Smart 1 auszulesen.

Sind die Daten dann "einfach" per API (MQTT oder HTTP) verfügbar?

Als Bricklet ist wahrscheinlich dieses hier einzusetzen => RS485 Bricklet

Hinzu käme noch das Befestigungsset 12mm und ein Kabel von ?? cm Länge? Reichen hier 9 oder besser 15 cm?

Anlernen muss man das ja nicht, was schon top ist.

Die interne Abdeckplatte habe ich noch nicht gefunden, aber eigentlich braucht es diese doch gar nicht, beim Einbau eines Zählers? Es würde doch ausreichen aus dem Kunststoff die entsprechende Stelle rauszu"fräsen"? Denn wasserdicht ist die doch auch nicht, oder?

Andersrum, beim Ausbau eines Zählers ist eine neue Platte sicher sinnvoll ;-)

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb int5749:

Sind die Daten dann "einfach" per API (MQTT oder HTTP) verfügbar?

Ja, siehe hier: https://www.warp-charger.com/api.html?v=2#reference-meter

vor 3 Stunden schrieb int5749:

Als Bricklet ist wahrscheinlich dieses hier einzusetzen => RS485 Bricklet

Hinzu käme noch das Befestigungsset 12mm und ein Kabel von ?? cm Länge? Reichen hier 9 oder besser 15 cm?

Genau damit habe ich den Umbau auch gemacht. Ich habe das 15 cm Kabel genommen, 6 cm wären mir glaub zu fummelig. Das Befestigungsset ist denke ich nicht geeignet, weil dadurch das Bricklet zu weit Richtung Frontplatte abstehen und diese sich dann nicht mehr montieren lassen würde. Ich habe es mit Schrauben und Kunststoff-Distanzscheiben befestigt.

vor 3 Stunden schrieb int5749:

Die interne Abdeckplatte habe ich noch nicht gefunden, aber eigentlich braucht es diese doch gar nicht, beim Einbau eines Zählers? Es würde doch ausreichen aus dem Kunststoff die entsprechende Stelle rauszu"fräsen"?

Auch das habe ich genau so gemacht: Platte raus, ausgesägt, wieder rein. Habe mal ein Foto angehängt, wie das bei mir aussieht. Rechts oben sieht man das RS485 Bricklet. Die unteren beiden Bricklets haben mit dem Zähler nichts zu tun, sondern sind für meine Phasenumschaltung (was auch die drei Schütze erklärt).

Die Firmware erkennt das RS485-Bricklet und darüber den Zähler tatsächlich automatisch, die Box meldet sich dann als Pro. Das ist schon sehr elegant gemacht.

Umbau Phasenumschaltung.jpg

Link to comment
Share on other sites

13 hours ago, int5749 said:

Die interne Abdeckplatte habe ich noch nicht gefunden, aber eigentlich braucht es diese doch gar nicht, beim Einbau eines Zählers? Es würde doch ausreichen aus dem Kunststoff die entsprechende Stelle rauszu"fräsen"? Denn wasserdicht ist die doch auch nicht, oder?

Das stimmt die Platte gibt es im Shop (noch?) nicht. Wenn du keine Lust auf Sägen hast kannst du, falls du Zähler und Bricklet bei uns bestellst, Bescheid sagen, dann legen wir dir eine Platte mit ins Paket.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb mattsches:

Ja, siehe hier: https://www.warp-charger.com/api.html?v=2#reference-meter

Genau damit habe ich den Umbau auch gemacht. Ich habe das 15 cm Kabel genommen, 6 cm wären mir glaub zu fummelig. Das Befestigungsset ist denke ich nicht geeignet, weil dadurch das Bricklet zu weit Richtung Frontplatte abstehen und diese sich dann nicht mehr montieren lassen würde. Ich habe es mit Schrauben und Kunststoff-Distanzscheiben befestigt.

Ohh, in der Referenz steht, dass die Warp 1 NUR den SDM72 unterstützt? Ich dachte, dort könnte auch der SDM630 eingebaut werden?

WARP 1:
  1. 1 - SDM72
WARP 2:
  1. 2 - SDM630
  2. 3 - SDM72V2

 

vor 26 Minuten schrieb rtrbt:

Das stimmt die Platte gibt es im Shop (noch?) nicht. Wenn du keine Lust auf Sägen hast kannst du, falls du Zähler und Bricklet bei uns bestellst, Bescheid sagen, dann legen wir dir eine Platte mit ins Paket.

Danke für das Angebot, einen SDM630 habe ich derzeit in der UV und der sollte dann in die Warp 1 umziehen, sofern der unterstützt würde? Welchen Value würde der dann annehmen?

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

27 minutes ago, int5749 said:

Ohh, in der Referenz steht, dass die Warp 1 NUR den SDM72 unterstützt? Ich dachte, dort könnte auch der SDM630 eingebaut werden?

Das ist bisher so. Der SDM72(V1) benutzt andere Register als der SDM630 und der SDM72V2. Möglicherweise baue ich den SDM630-Support aber noch ein. Ich melde mich Montag nochmal.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir das mal angesehen, Support für die beiden neueren Zähler hinzuzufügen sollte kein größeres Problem sein (Ein Prototyp für dem SDM630 ist schon im Repository). Kommt mit einer der nächsten Firmware-Versionen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 25.4.2022 um 11:02 schrieb rtrbt:

Ich habe mir das mal angesehen, Support für die beiden neueren Zähler hinzuzufügen sollte kein größeres Problem sein (Ein Prototyp für dem SDM630 ist schon im Repository). Kommt mit einer der nächsten Firmware-Versionen.

Lohnt sich da schon eine Bestellung der Hardware? Kann die ja erst in den Charger bauen, wenn die Firmware da ist ;-)

Link to comment
Share on other sites

Wenn du 100% sichergehen willst warte mal noch bis ~ nächsten Montag. Ich muss noch ein bis zwei Details klären, dann kann ich wilde Versprechungen geben, wann das fertig ist.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...