Jump to content

WARP2 1-phasiges Laden - Nachrüstung und Umschaltmöglichkeit


marburger
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir mal Gedanke bezüglich 1-phasigem Laden bei der WARP2 gemacht und würde gerne wissen ob folgende Konstellation denkbar wäre und ob es dafür eine Softwareunterstützung geben könnte (ich bin leider kein Programmierer).

Mein Gedanke ist Alles in das originale Gehäuse einzubauen was, nach meinen Schätzungen da ich leider noch keine WARP2 vor mir liegen habe, evtl. sogar beim Pro Modell möglich sein könnte! Beim Smart sollte aber auf jeden Fall genug Platz sein.

Leider hat das "EVSE Bricklet 2.0" ja nur einen Relaisausgang, daher wäre eine Erweiterung mit einem "Industrial Dual AC Relay Bricklet" der erste Schritt (das enthält augenscheinlich ja dieselben Bauelemente für den Relaisausgang wie das EVSE Bricklet 2.0).

Dann wäre das originale Schütz gegen zwei 2-polige 40A oder 63A Installationsschütze auszutauschen (z.B. Schneider Electric GmbH A9C20842). Die Einbaubreite würde damit nur um eine TE, also ca. 18mm, anwachsen. Diese 18mm würde sich die PE-Klemme ja evtl. noch nach Links verschieben lassen?!

Das EVSE Bricklet 2.0 würde dann den ersten Schütz, an dem L1 und N angeschlossen sind, durchschalten und das Relay Bricklet dann den zweiten Schütz an dem L2 und L3 angeschlossen sind. Die geschaltete Phase für den zweiten Schütz kann ja dieselbe vom ersten Schütz, also vom EVSE Bricklet 2.0, sein welche dann parallel weiter über das Relay Bricklet geführt wird. Der zweite Schütz soll ja nur schalten können wenn der erste auch schaltet bzw. schon geschaltet ist!

Würde mich mal interessieren ob jemand mal ausprobieren könnte die PE-Klemme und den Zähler um 18mm nach links zu verschieben und ob auf das ESP32 Ethernet Brick von der Höhe her noch ein weiteres Bricklet passen würde? Dann wäre noch interessant ob die Zuleitung über den Zähler noch vernünftig unter den Deckel passt?

Anbei noch eine schematische Darstellung der Bauelemente wie es theoretisch bei der WARP2 Pro passen könnte.

warp2_1ph.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marburger,

ähnliche Überlegungen hatten wir auch mal. Dabei hätten wir dies in den EVSE integriert. Wir haben uns aus mehreren Gründen dagegen entschieden:

  • Wir müssten beide Relais unabhängig voneinander überwachen. D.h. auch einen Überwachungseingang mehr. Entweder wäre dazu eine weitere 6mm² Klemme auf dem EVSE notwendig oder zusätzliche Kontakte an den Schützen (Überwachungskontakt). Beides benötigt zusätzlichen Platz und kostet Geld.
  • Der EVSE benötigt einen zweiten Relais Ausgang für das zweite Schütz -> Platz + Geld

Insbesondere das Platzproblem ist uns wichtig. Wir möchten das Elektriker die Wallboxen "entspannt" anschließen können. Dies wäre aus unserer Sicht dann nicht mehr gegeben.

Aus diesem Grund planen wir die Phasen extern über ein Zusatzmodul wegzuschalten. Dieses Zusatzmodul kann ein Schütz schalten (zum Umschalten der Phasen) und einen Zähler auslesen, damit bekannt ist ob Strom "übrig" ist. Dies erschien uns als die eleganteste Lösung. Wir arbeiten zur Zeit an einem Prototypen und werden diesen auch noch offiziell vorstellen. Veröffentlichung ist für Q1 2021 geplant.

VG Bastian

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...